Veranstaltungsberichte

Präsentation des Index zur Demokratischen Entwicklung Lateinamerikas

Am 07. November fand die Vorstellung des Index zur Demokratischen Entwicklung Lateinamerikas (IDD-LAT) von PoliLat im Büro der KAS Argentinien statt.

Der Direktor von PoliLat, Jorge Arias, präsentierte vor einem Publikum aus Journalisten und Experten die Situation der Demokratischen Systeme von 18 Ländern Lateinamerikas. Dieser Index wird seit 15 Jahren jährlich ermittelt. Demnach sind Chile, Uruguay und Costa Rica die am weitersten entwickelten Länder in Bezug auf die Demokratie. Argentinien positionierte sich seiner Studie nach im Mittelfeld. Die großen Herausforderungen des Landes seien die Bekämpfung der Armut, Ungleichheit, Gewalt, Korruption und der Drogenhandel.

Der IDD-LAT bewertet die demokratische Entwicklung in vier Dimensionen: Die Demokratie der Bürger, der Institutionen, im sozialen Bereich und in der Wirtschaft. Er ist somit ein diagnostisches Instrument zur Veranschaulichung der spezifischen Defizite jedes Landes, aber auch der positiven Entwicklungen.

Die Ergebnisse von 2016 zeigen, dass Rechte und Freiheiten gestärkt, die Qualität der Institutionen verbessert und das System der politischen Repräsentanz gefestigt werden müssen.

Ansprechpartner

Olaf Jacob

Olaf Jacob

Leiter des Auslandsbüros Argentinien

Olaf.Jacob@kas.de +54-11 4326 2552