Publikationen

A Convenção da ONU sobre os Direitos das Pessoas com Deficiências

Status de implementação no Brasil

A Convenção da ONU sobre os Direitos das Pessoas com Deficiência foi o primeiro tratado de direitos humanos internalizado no sistema jurídico brasileiro com o status de norma constitucional. Stella Reicher escreveu sobre o status de implementação.

Die Enthaltung Brasiliens bei der UN Resolution zu Libyen

Der Krieg in Libyen befindet sich in der Endphase. Nach monatelangem Stellungskrieg ist den Rebellen in den vergangenen Wochen mit Unterstützung der westlichen und arabischen Verbündeten der militärische Durchbruch gelungen.

Das neue brasilianische Waldschutzgesetz (Código Florestal)

Modifikation und mögliche Konsequenzen

Am 24. Mai diesen Jahres wurdenÄnderungen im aus 1934 stammendenWaldschutzgesetz (CódigoFlorestal) vorgenommen. Das Gesetzwurde im Laufe der Zeit mehrfachüberarbeitet, doch die 2011vorgeschlagenen Änderungen sindumstritten. Trotz fehlendem Halt inder Bevölkerung wurde es mit 410zu 63 (und einer Enthaltung) verabschiedet.

Die brasilianische Bildungsmisere

Hindernis für den sozialen Aufstieg

In den Jahren des kontinuierlichen wirtschaftlichen Aufschwungs in Brasilien und der wachsenden internationalen Anerkennung des Landes darf das Problem der Zweiklassenbildung - besonders im Bildungswesen - nicht unter den Teppich gekehrt werden. Wie sich die brasilianische Bildungspolitik gestaltet, können Sie in der aktuellen Online-Publikation nachlesen.

Lançamento do E-Book: O Papel do Congresso Nacional no presidencialismo de coalizão

E-book

A partir de 1º de julho, lançamento virtual do e-book, você poderá enviar os seus comentários e sugestões para os autores do livro e dos comentários críticos do mesmo.

CADERNOS ADENAUER 1/2011: INFRAESTRUTURA E DESENVOLVIMENTO

Esta edição dos Cadernos Adenauer reúne em um só volume várias questões referentes à infraestrutura que normalmente são tratadas dentro dos muros de seus respectivos setores impedindo uma visão de conjunto necessária ao relacionamento dos aspectos sociais, econômicos, financeiros, materiais e, sobretudo, político-administrativos dos problemas aparentemente sem solução como são frequentemente apontados pela mídia, tais como estradas abandonadas, déficits de hospitais, aeroportos sobrecarregados, falta de energia e insuficiência de portos.

Whither Social Market Economy? Economic Policy Challenges and Lessons from the financial Crisis

Die jüngste Finanzkrise zog sich durch beinahe die ganze Welt. Dabei gingen die Länder unterschiedlich mit den Folgen um. Deutschland war eines der länder, das nicht nur schnell, sondern auch gestärkt aus der Krise herauskam. Als Erklärung wird dafür die Wirtschafts- und Gesellschaftsform der Sozialen Marktwirtschaft herangezogen.

Die politische Reform in Brasilien

Eine endlose Geschichte?

Ein stark personalisiertes Wahlsystem, Wähler, die eher nach persönlichen als nach inhaltlichen Gesichtspunkten ihre Stimme abgeben, Parteien, deren Profil sich kaum noch von dem anderer abgrenzen lässt und eine Mandatsverteilung, die immer wieder für Kuriositäten sorgt: Brasilien unter Dilma Rousseff versucht sich dieser und weiterer Herausforderungen mit der politschen Reform, besonders des Wahlsystems, anzunehmen. Lesen Sie hier in der Online-Publikation, welche alternativen Lösungsvorschläge zurzeit diskutiert werden und welche Stärken und Schwächen die Reformvorschläge aufweisen.

Auch Brasiliens Demokratie braucht eine starke Opposition

Zur Lage der Oppositionsparteien in Zeiten der Regierung Dilma Rousseff

Nach dem großen Wahltag am 3. Oktober 2010 in Brasilien (mit neuer Präsidentin, Bundes- und Landesparlamenten, Gouverneuren) übernahmen die neuen Amtsträger im Januar (Präsidentin und Gouverneure) und Februar/März (Abgeordnete) ihre Aufgaben.

Desafios para a construção de uma agenda comum entre Brasil e Europa

SÉRIE RELAÇÕIES BRASIL-EUROPA

Este é o primeiro número da Série relações Brasil-Europa, a qual toma o lugar do projeto editorial “Anuário Brasil-Europa”, iniciado no ano 2000, contendo artigos de especialistas, acadêmicos e políticos. O objetivo do novo projeto é abarcar temas mais amplos e incluir estudos sobre questões fundamentais.Dedicada ao tema da agenda comum entre Brasil e Europa, esta publicação contém nove capítulos distribuídos em quatro seções: perspectivas brasileiras e europeias para a imigração, crise econômica e relações comerciais, contexto político atual e agenda para o meio ambiente.