Publikationen

Brasiliens neue Präsidentin heißt Dilma Rousseff

Lulas Kandidatin gewinnt mit klarem Vorsprung

Die Nachfolge des populären Präsidenten Lula in Brasilien konnte im ersten Wahlgang am 3. Oktober noch nicht entschieden werden, erst die Stichwahl gestern brachte Klarheit: Seine Wunschkandidatin Dilma Rousseff (PT) konnte sich im zweiten Wahlgang am 31. Oktober gegen José Serra (PSDB) klar durchsetzen. Sie wird die erste Frau an der Spitze des fünftgrößten Landes der Erde.

Agroökologie - Märkte erschliessen

Hierbei handelt es sich um eine Ausgabe der Zeitschrift des von der Europäischen Union ko-finanzierten Projekts AFAM für familiäre Landwirtschaft, Agroökologie und die Vermarktung von Bioprodukten.

Strategische Überlegungen für ein umweltverträgliches Wachstum - nur online erschienen

Knapp zwanzig Jahre nach dem Weltumweltgipfel in Rio de Janeiro 1992 steht die Weltgemeinschaft auch im 21. Jahrhundert vor großen globalen Herausforderungen, die sowohl den Internationalen Klimaschutz wie auch die „Ökologische Infrastruktur” (Wasser, Wald, Boden, Artenvielfalt etc.) betreffen. Klimawandel und Umweltzerstörung bedrohen heute in zunehmendem Maße die Lebensgrundlagen vieler Menschen. Die vorliegende Online-Publikation hat das Ziel, das Thema "Umweltgerechtes Wirtschaftswachstum" im Zusammenhang mit ordnungspolitischen Implementierungsansätzen zu beleuchten.

Brasilien hat gewählt

Dilma Rousseff ohne absolute Mehrheit: Lulas Nachfolge noch offen

Die Nachfolge des populären Präsidenten Lula konnte im ersten Wahlgang am 3. Oktober 2010 noch nicht entschieden werden. Seine Wunschkandidatin Dilma Rousseff (PT) muss sich im zweiten Wahlgang am 31. Oktober mit José Serra (PSDB) auseinandersetzen.

Brasilien im Wahlkampf - Das Thema "Wirtschaftspolitik"

Die Kampagnen zur Präsidentschaftswahl erreichen kurz vor dem dieswöchigen Wahlsonntag ihren Höhepunkt. Die Kandidaten nutzen die letzten Möglichkeiten, um die Wähler von ihren Konzepten zu überzeugen. Als eines der wichtigsten Themen im Wahlkampf steht gerade auch die Wirtschaftspolitik weiter zur Debatte.

Der Wahlkampf Brasiliens im Fernsehen

Der erste Wahlgang 2010 in Brasilien ist vorüber und mit ihm die enorme Menge an speziell dafür produzierter Wahlwerbung. Das Fernsehen nahm dabei mit dem Format des TV-Duells eine wichtige Rolle ein, die eine genauere Betrachtung verdient.

Wahlen in Brasilien

Kommt es zur Stichwahl zwischen Dilma Rousseff und José Serra?

Die nationalen Wahlen in Brasilien stehen unmittelbar bevor: Am 3. Oktober werden die 513 Bundesabgeordneten, 54 der insgesamt 81 Senatoren, die Gouverneure der 27 Bundesstaaten sowie deren Landesparlamente neu gewählt. Doch die größte Aufmerksamkeit zieht zweifelsohne die Präsidentschaftswahl auf sich.

Das Wahlsystem Brasiliens im Überblick

Das brasilianische Wahlsystem ist geprägt durch eine Mischung von personalisiertem Verhältniswahlrecht und Varianten der Mehrheitswahl. Aber wie funktionieren diese beiden Elemente des Wahlsystems aus technischer Perspektive und welche sind die unmittelbaren Folgen im Sinne des politischen Wettbewerbs? Diese Merkmale werden im Folgenden überblickend erläutert, um die Frage zu beantworten, wie die brasilianischen Politiker tatsächlich gewählt werden. Dabei soll in erster Linie mehr Klarheit über das Verhältnis zwischen Wahlergebnis und Mandatsvergabe geschaffen werden.

„Innere Sicherheit“ als Wahlkampfthema in Brasilien

Brasilien wird noch immer mit extrem hohen Kriminalitätsraten assoziiert. Auch jüngst machte das Land wieder Schlagzeilen und erregte mit Blick auf die WM 2014 und Olympia 2016 weltweit Besorgnis. Diese Besorgnis spiegelt sich auch im Wahlkamf wieder.

Cadernos Adenauer 3/2010: Politische Bildung: Reflexionen und demokratische Praktiken

Nur auf Portugiesisch verfügbar/Somente disponível em português

Das Thema der neuen Ausgabe der Cadernos Adenauer ist die politische Bildung. Anhand einer Ansammlung von Artikeln wird gezeigt, wie diese Bildung einen Beitrag zur Stärkung der demokratischen Kultur in der Gesellschaft leisten kann.