Veranstaltungen

Event

Quo vadis, Europa?

Wie geht es weiter nach der Konferenz zur Zukunft Europas?

Gemeinsame Visionen und konkrete Vorstellungen für Europa in einem EU-weiten Bürgerbeteiligungsprozess zu entwickeln klingt für jeden Bürger sehr reizvoll. Dieses Projekt „Konferenz zur Zukunft Europas“ wurde u.a. auch während deutschen EU-Ratspräsidentschaft mitgestaltet und mit pandemiebedingten Verzögerungen startete die Europäischen Kommission die Europäischen Bürgerforen. Derartige Konferenzen, die die Zukunft Europas in den Mittelpunkt rücken, zeigen sehr deutlich, dass sie mehr und mehr zu einer Revitalisierung der Debatten über Europa führen. Die Konrad-Adenauer-Stiftung, für die die Zukunft Europas eine Daueraufgabe ist, hat mehrere Europadialoge im Frühjahr 2022, in Anlehnung an die „EU-Zukunftskonferenz“ ermöglicht. Letztere bat einmal mehr den Anlass, christlich-demokratischen Positionen in den europäischen Diskurs einzubringen und für eine handlungsfähige, nach subsidiären Prinzipien und stabilitätsorientierten Kriterien strukturierte EU zu werben.

Event

KAS Europe Talks: EU-Tschechien-Beziehungen zwischen EU-Ratspräsidentschaft und Ukraine-Krieg

Online-Veranstaltung

Das Europabüro der Konrad-Adenauer-Stiftung freut sich sehr, Sie zum nächsten Event unseres Veranstaltungsformates “KAS Europe Talks” einladen zu dürfen. In regelmäßigen Abständen organisiert das Europabüro in diesem Format eine Diskussion mit der Leiterin/dem Leiter eines anderen KAS-Auslandsbüros, in deren Rahmen sowohl die jüngsten Entwicklungen in den jeweiligen Ländern bzw. Regionen als auch der Status quo der Beziehungen zur Europäischen Union thematisiert werden. Diese Veranstaltung wirft einen Blick auf Tschechien und diskutiert die Frage der nachbarschaftlichen Beziehungen beider Partner zwischen der tschechischen EU-Ratspräsidentschaft und dem russischen Angriffskrieg auf die Ukraine.

Event

Der Morgen danach – Frankreich hat gewählt

Online-Event

Das Europabüro der Konrad-Adenauer-Stiftung freut sich sehr, Sie zum nächsten Event unseres Veranstaltungsformates “Der Morgen danach” einladen zu dürfen. In diesem Online-Format begleiten wir die Parlaments- und/oder Präsidentschaftswahlen in europäischen Staaten und tauschen uns jeweils am Morgen nach der Wahl mit unseren KAS-Kolleginnen und Kollegen vor Ort über die wichtigsten Entwicklungen am Wahltag aus. Dieses Mal blicken wir auf Frankreich, wo am 19. Juni die zweite Runde der Parlamentswahlen 2022 stattfindet.

Event

Die EU-Serbien-Beziehungen zwischen Beitrittsverhandlungen und Entfremdungserscheinungen

KAS Europe Talks

Das Europabüro der Konrad-Adenauer-Stiftung freut sich sehr, Sie zum nächsten Event unseres Veranstaltungs-formates ,,KAS Europe Talks” einladen zu dürfen. In regelmäßigen Abständen organisiert das Europabüro in diesem Format eine Diskussion mit der Leiterin/dem Leiter eines anderen KAS-Auslandsbüros, in der sowohl die jüngsten Entwicklungen in den jeweiligen Ländern bzw. Regionen als auch der Status Quo der Beziehungen zur Europäischen Union thematisiert werden. Diese Veranstaltung wirft einen Blick auf Serbien und seine Beziehungen zur EU nach über acht Jahren der Beitrittsgespräche.

Event

Rethinking Global Trade – Where is it heading?

Virtual Debate of the KAS-BDI Working Group Trade

In the beginning of the year, many economists were cautiously optimistic towards global trade growth. But the Russian invasion of Ukraine and the ensuing sanctions have put global supply chains under increased strain, just as they were beginning to recover from the effects of the global pandemic. The resulting current rise in inflation, initially considered to be temporary by many Central Banks, is now expected to be a more long-term phenomenon due to the new geopolitical reality.

Event

The Dutch government between ambitious domestic plans and challenging developments abroad

Online Event

Almost exactly 100 days ago, the new government of the Netherlands was sworn in and concluded the longest negotiation period in the history of the country. This is all the more astonishing, since the incumbent four party coalition reaching from conservative liberal Volkspartij voor Vrijheid en Democratie (VVD) over social liberal Democraten 66 (D66) and Christen-Democratisch Appèl (CDA) to the Calvinist ChristenUnie (CU) has already led the country during the last legislative term. Nevertheless, the old and new government set out an ambitious plan to make the Netherlands climate-neutral, to ensure affordable housing in all parts of the country and to play a constructive role on the European stage, where the country has often expressed outspoken views, which regularly weren’t shared by the Southern EU member states.

Event

Geopolitics in Central and Eastern Europe

Conference

On behalf of the European Office of the Konrad-Adenauer-Stiftung and the Andrássy University Budapest, we are honoured to invite you to participate in our international conference "Geopolitics in Central and Eastern Europe".

Event

Think Digital! AI Act Status Update

How to balance potential risks and benefits of industrial AI in horizontal regulation

"Think Digital!" 2022 is a project by the Konrad-Adenauer-Stiftung and the Electro and Digital Industry Association (ZVEI). In a series of high-level political events in Brussels throughout 2022, we will bring together representatives from the European Institutions, think tanks, research institutions, civil society, and the private sector.

Event

The Strategic Compass – A true milestone in European Defence and Security Policy?

Online Event

"Europe is in danger" expressed the High Representative of the European Union for Foreign Affairs and Security Policy a few weeks ago. The famous statement of Josep Borrell may have sounded exaggerated to some ears but against the backdrop of a war at the gates of the European Union and the uncertain geopolitical future – also with a view to China and the global balance of power – the statement seems now more accurate than ever.

Event

Der Morgen danach - Slowenien hat gewählt

Online-Event

Das Europabüro der Konrad-Adenauer-Stiftung freut sich sehr, Sie zum nächsten Event unseres Veranstaltungsformates “Der Morgen danach” einladen zu dürfen. In diesem Online-Format begleiten wir die Parlaments- und/oder Präsidentschaftswahlen in europäischen Staaten und tauschen uns jeweils am Morgen nach der Wahl mit unseren KAS-Kolleginnen und Kollegen vor Ort über die wichtigsten Entwicklungen am Wahltag aus. Dieses Mal blicken wir auf Slowenien, wo am 24. April die Parlamentswahlen 2022 stattfinden.

Event

Europe's greatest achievement – The Single Market as a way towards Post-Pandemic-Recovery?

Virtual Debate of the KAS-BDI Working Group Single Market 2022

In April 2020, one month after many European countries closed their borders to stop the spread of the Coronavirus pandemic, a letter, signed by 23 CEOs of leading European companies, called on EU leaders to turn the Single Market into the continents central instrument for economic recovery. Faced with the risk of rising unilateral action by EU member states, the industrial leaders argued that the response should be more, not less Europe.

Event

ausgebucht

Veranstaltungsreihe „Wie wir morgen leben wollen“

Das Europa von morgen – sicher, friedlich und wirtschaftlich erfolgreich?

Die Zukunft Europas und der Europäischen Union ist eines der am häufigsten diskutierten Themen in Brüssel und – in geringerem Ausmaß – in den EU-Mitgliedsstaaten sowie Staaten, die eine Mitgliedschaft in der Union anstreben. Der von Präsident Emmanuel Macron erstmals vorgeschlagene und von Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen später aufgegriffene Prozess der „Konferenz zur Zukunft Europas“ sollte die Bürgerinnen und Bürger der EU mit den Entscheidungsträgern in Brüssel zusammenbringen und eine breit aufgestellte Diskussion über die Zukunft unseres Kontinents in Gang setzen. Nach zahlreichen Bürgerpanels und Diskussionen in den verschiedenen Ratspräsidentschaften steht dieser Prozess kurz vor seinem Abschluss. Inwiefern sich die thematisierten Schwerpunkte in einer eventuellen Neuausrichtung oder Anpassung der EU wiederfinden, wird die Zukunft zeigen, doch auch losgelöst von diesem Hintergrund stellt sich ganz grundsätzlich die Frage, wie das Europa von morgen ausgestaltet sein soll.

Gesellschaft ohne Gott - Risiken und Nebenwirkungen der Entchristlichung Deutschlands

Buchvorstellung mit Dr. Andreas Püttmann

Im Rahmen einer Buchvorstellung zeigte Dr. Andreas Püttmann die tragende gesellschaftliche Rolle der christlichen Kirchen auf und diskutierte die Folgen einer Entchristlichung der deutschen Gesellschaft.

Pöttering wirbt für mehr europäisches Selbstbewusstsein

Dr. Stefan Gehrold übernimmt Europabüro der KAS

Anlässlich der Amtseinführung von Dr. Stefan Gehrold als Leiter des Europabüros der Konrad-Adenauer-Stiftung in Brüssel hat Dr. Hans-Gert Pöttering an die Errungenschaften der europäischen Integration erinnert und für einen gemeinsamen Weg aus der Krise geworben.

Croatia at the doorstep of the EU

High-ranking Croatian officials, Representatives of the Presidency, the EU institutions and experts discussed Croatia's EU accession process and the role of Croatia as a new member state.

The future of the Schengen area

High-level policy debate organised by Club Romania-EU and the European Office of the Konrad-Adenauer-Stiftung

During the past six months the Schengen area has moved into the centre of the European public debate. Key questions addressed at a debate with high-level policy makers from the EU institutions and the member states were inter alia: How should the Schengen regime be reformed in order to be able to respond in the case of a massive influx of migrants? How can the proper implementation and application of the Schengen acquis by the memberstates be guaranteed?

"Europäische und globale Ordnungspolitik nach der Finanzmarktkrise"

Internationale Fachkonferenz der Konrad-Adenauer-Stiftung in Brüssel

Zum Auftakt der internationalen Fachkonferenz „Europäische und globale Ordnungspolitik nach der Finanzmarktkrise“ am 8. Februar im Cercle Royal Gaulois betonten die Vortragenden die Notwendigkeit verstärkter wirtschaftspolitischer Koordination in der EU. Der lettische Ministerpräsident Valdis Dombrovskis bemerkte in seinem Impulsvortrag „Für eine internationale wertegeleitete Wirtschaftsordnung – Leitlinien für Wohlstand, soziale Gerechtigkeit und nachhaltiges Wirtschaften“, dass gemeinsame ordnungspolitische Werte die Basis für wirtschaftspolitisches Handeln sein müssten.

Europas Rolle im Nahost-Friedensprozess

High-Level Dialogue

Bei der Suche nach Frieden zwischen Israelis und Palästinensern hat dieEuropäische Union die Möglichkeit, als konstruktiver Vermittleraufzutreten.

Der Lissabon-Gipfel aus deutscher Perspektive

Luncheon-Roundtable mit dem Ständigen Vertreter der Bundesrepublik Deutschland bei der NATO, S.E. Botschafter Martin Erdmann

Die Subsidiaritätsprüfung - Mitgliedstaaten auf Konfrontationskurs?

Luncheon - Roundtable mit Prof.Dr. Patrick Sensburg MdB am 12.Januar 2011

Im Rahmen eines Luncheon Roundtables erläuterte Prof. Sensburg die Grundlagen der Subsidiaritätsprüfung sowie die Voraussetzungen für die effiziente und kooperative Nutzung dieses Instruments durch die nationalen Parlamente.

Belgium's role in the European Union

Dinner-Roundtable mit dem Stellvertretenden Ministerpräsidenten und Außenminister Belgiens Steven Vanackere

Im Rahmen eines Dinner-Roundtables ging Steven Vanackere auf die veränderte Rolle der rotierenden Ratspräsidentschaft nach dem Lissabon-Vertrag ein und zog eine erste Bilanz der belgischen Ratspräsidentschaft.

Urban

Van Rompuy macht Europa Mut

Herman Van Rompuy, Präsident des Europäischen Rats, hielt die erste Europa-Rede der Konrad-Adenauer-Stiftung

Herman Van Rompuy, Präsident des Europäischen Rats, hat im Berliner Pergamonmuseum die erste Europa-Rede genutzt, um vor 800 Zuhörern für ein selbstbewusstes und starkes Europa zu werben.