Veranstaltungsberichte

MEHR SCHUTZ DURCH VERSTÄRKTE ZUSAMMENARBEIT

von Lucas Schramm, Kai Zenner

FORUM INNERE SICHERHEIT #2

Die Bürger der Europäischen Union und insbesondere des Schengen-Raums genießen ein hohes Maß an Reisefreiheit. Durch den Verzicht auf Kontrollen an den europäischen Binnengrenzen ist Mobilität heute so einfach wie nie. Doch gerade dies ermöglicht auch Straftätern ein grenzüberschreitendes Agieren.
Julian King FIS#2
Julian King FIS#2

Insofern sehen sich Sicherheitsbehörden auf allen Ebenen vielfach neuartigen und komplexen Anforderungen ausgesetzt. Um die Bürger bestmöglich vor Terrorakten zu schützen und Kriminalfälle aufzuklären, ist eine schnelle und effektive Vernetzung nicht nur zwischen den nationalen Behörden, sondern auch und gerade zwischen den verschiedenen Behörden der EU-Mitgliedsstaaten notwendig. Viele wichtige

Maßnahmen hin zu einer verbesserten Zusammenarbeit sind bereits umgesetzt oder auf den Weg gebracht worden.