Seminar

Die Rolle des Bürgermeisters in der Kommune

Verantwortungsbereich des Bürgermeisters im Spannungsfeld zwischen Politik, Öffentlichkeitsarbeit und Verwaltung.

Das Seminar vermittelt einen Einblick in den komplexen Verantwortungsbereich des Bürgermeisters im Spannungsfeld zwischen Politik, Öffentlichkeitsarbeit und Verwaltung. Das Seminar richtet sich besonders an Bürgermeister und Bürgermeisterkandidaten.

Details

Inhalte

 

•Das Bürgermeisteramt zwischen Repräsentation, Politik und Verwaltung

 

•Nicht nur Verwaltungsbeamter, nicht nur Politiker: Die Rolle des Bürgermeisters in der Verwaltung

 

•Moderator zwischen Politik und Bürgerschaft: Die Rolle des Bürgermeisters in der Politik

 

•Zwischen Radiointerview und Diamantener Hochzeit: Die Rolle des Bürgermeisters in der Öffentlichkeit

 

•Richtige Weichenstellungen für die Zukunft – Politische und planerische Steuerungsmöglichkeiten in der Stadtentwicklung: Aufgaben und Gestaltungsspielräume des Bürgermeisters

 

•Die Rolle und Aufgaben des Bürgermeisters in der kommunalen Finanzpolitik – Was ist zu beachten?

 

Zielgruppe

 

Bürgermeister, Kandidaten/Interessenten für das Bürgermeisteramt sowie kommunalpolitisch interessierte Bürger

 

Methoden

 

Vorträge mit Diskussion, Arbeit mit Fallbeispielen

 

Das Seminar lässt sich in idealer Weise mit dem Kurs „Personal Branding: Schwerpunkt öffentlicher Auftritt“ vom 01.–02.03.2013 kombinieren. Die Veranstaltungen sind inhaltlich und zeitlich aufeinander abgestimmt.

 

 

 

 

Die Teilnahmegebühr beträgt 180,- € einschl. Unterkunft/Verpflegung.

 

 

 

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Bildungszentrum Schloss Eichholz
Urfelder Str. 221,
Wesseling
Deutschland
Zur Webseite

Alternativer Veranstaltungsort

Wesseling

Anfahrt

Referenten

  • Heinrich Böckelühr
    • Bürgermeister der Stadt Schwerte
  • Christof Sommer
    • Bürgermeister der Stadt Lippstadt
  • Rainer Gleß
    • Erster Beigeordneter der Stadt Sankt Augustin
  • Harald Sievers
    • Erster Beigeordneter und Kämmerer der Stadt Düren

Bereitgestellt von

Büro Bundesstadt Bonn