Seminar

Fakten statt Mythen - Agenda für ein bürgernahes Europa

Wie weit ist Brüssel auf dem Weg zu einem bürgernahen Europa bereits gekommen? Im Rahmen einer eintägigen Exkursion in Europas Hauptstadt haben Sie Gelegenheit, Politikern und Fachleuten Ihre Fragen zu Europa zu stellen.

Details

Programm

Dienstag, 25. März 2008

14.45 - 16.15 Uhr

Begrüßung und Einführung in die Tagung

Doris Freistein-Strohe, Remagen

Tagungsleiterin

Für welche Europapolitik steht die CDU?

Dr. Martin Reuber, Eichholz

16.30 - 18.00 Uhr

Europa 2009 -

Was bringt der Vertrag von Lissabon Neues

Peter Bauch, Mühlheim

Außenpolitischer Berater / Dozent

19.00 - 20.30 Uhr

Wer entscheide und wo wird in Brüssel entschieden?

Einsichten eines Insiders

Dr. Christian Patermann, Bonn

Ehem. Direktor der Europäischen Kommission

Mittwoch 26. März 2008

08.00 - 11.00 Uhr

Bustransfer nach Brüssel zum Europäischen Parlament

Die Europapolitik Konrad Adenauers

Doris Freistein-Strohe, Remagen

11.00 – 13.00 Uhr

Parlament und Fraktion nach der Erweiterung

Wird die Meinungsbildung immer schwieriger?

Nicole Wirtz, Brüssel

Fraktion der Europäischen Volkspartei

13.00 – 14.00 Uhr

Mittagessen

14.00 – 15.00 Uhr

Die Handels- und Wirtschaftsbeziehungen zu Rußland

Aus Sicht des Europäischen Parlaments

Dr. Godelieve Quisthoudt-Rowohl MdEP, Brüssel

Europaabgeordnete, Mitglied im Ausschuss für

internationalen Handel und stell.v Mitglied im Auswärtigen Ausschuss

15.00 – 16.00 Uhr

Wird die Europapolitik in der nationalen Presse richtig vermittel?

Eine Betrachtung aus Brüsseler Sicht

Knut Gölz, Brüssel

Presseabteilung der Europäischen Volkspartei

16.00 - 17.00 Uhr

Muss Europa bürgernäher werden und wenn ja, wie?

Dr. Michael Kambeck, Brüssel

Vorsitzender europa einfach e.V. und Herausgeber von europa-digital.de

18.30 Uhr

Abendessen

20.30 – 23.30 Uhr

Rückfahrt nach Eichholz

Auswertung der Gespräche

Doris Freistein-Strohe, Remagen

Donnerstag, 27. März 2008

09.00 - 10.30 Uhr

(Ohn-)Macht der nationalen Politik?

Auswirkungen der Europapolitik auf Wirtschaft und Politik der Mitgliedstaaten

Peter Bauch, Mühlheim

Außenpolitischer Berater / Dozent

10.45 - 12.15 Uhr

Wo brauchen wir heute mehr Europa, wo weniger?

Peter Bauch, Mühlheim

Außenpolitischer Berater / Dozent

12.15 Uhr

Mittagessen, danach Abreise

Teilnahmebedingungen >> Anmeldebogen >>

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Bildungszentrum Eichholz / Wesseling

Referenten

  • Dr. Godelieve Qusthoudt-Rowohl MdEP
    • Dr. Christian Patermann
      • Nocole Wirtz
        • Knut Gölz
          • Peter Bauch
            • Dr. Martin Reuber
              • Dr. Michael Kambeck
                Kontakt

                Clarissa Rönn

                Fakten statt Mythen - Agenda für ein bürgernahes Europa v_4

                Bereitgestellt von

                Büro Bundesstadt Bonn