Veranstaltungsberichte

"Einheit: Geschichte – Mythos – Vision“

Eine Rede von Dr. Hans-Gert Pöttering MdEP, Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung

Europa – nicht nur ein vager geographischer Begriff, sondern viel mehr: eine Idee – die Idee der Einheit der europäischen Völker. Ohne nationalstaatliche Konflikte und militärische Auseinandersetzungen, ohne Krieg und Blutvergießen, in Frieden und Freiheit.Eine Idee, die in der über 2000jährigen Geschichte unseres Kontinents immer wieder gedacht worden ist, die Höhen und Tiefen erlebte, für die sich Fürsprecher und Vorkämpfer einsetzten, die von Feinden und Gegnern unterhöhlt wurde – in Feldzügen, Schlachten und Kriegen, Missions- und Kreuzzügen, Unabhängigkeits- und Erbfolgekriegen.

Riflessioni cristiane – Reflexionen zum christlichen Menschenbild

Ein Vortrag von Prof. Wilfried Härle

"Das christliche Menschenbild in seiner Signifikanz für unsere Gesellschaft" so der Titel einer vom Institut für interdisziplinäre Religions- und Kulturstudien organisierten Konferenz an der päpstlichen Universität Gregoriana. Dr. Wilfried Härle, Professor für Fundamentaltheologie an der Universität Heidelberg, sagte, dass "das menschliche Sein kein individualistisches Sein ist, das sich durch eine offensichtliche Qualität von Tieren, Pflanzen und Dingen unterscheidet, sondern ein "Sein von Beziehungen", welches in Beziehung zu Gott, seinen Mitmenschen und anderen Kreaturen steht.

"L'immagine cristiana dell'uomo nel suo significato per la nostra societá”

Di Prof. Wilfried Härle

l prof. Wilfried Härle, docente di Teologia sistematica all'Università di Heidelberg in Germania, ha detto che “l'essere umano non è un essere individuale che si diversifica da animali, piante e cose attraverso particolari qualità, ma piuttosto attraverso il suo 'essere di relazione', come nella relazione con Dio o con i suoi simili".

Krippe aus Ex-DDR wird ins Pantheon aufgenommen

Es ist auch für Rom eine Premiere: Zwanzig Jahre nach dem Mauerfall zieht ein Stück Ex-DDR ins Pantheon ein. In dem antiken Rundtempel im Zentrum Roms, der heute als Kirche dient, ist ab dem kommenden Sonntag eine Krippe aus dem sächsischen Zwickau zu sehen, die aus mannshohen Holzfiguren des Künstlers Jo Harbort besteht. Dass eine solche Krippe einmal eine prominente römische Kirche schmücken könnte, hätten sich die Diaspora-Katholiken aus dem Erzgebirge zu DDR-Zeiten nicht träumen lassen.

Europas Einheit in Vielfalt gestalten

DR. HANS-GERT PÖTTERING MDEP ERÖFFNET DIE ERSTE KONRAD ADENAUER-DE-GASPERI-LECTURE IN ROM

Hans-Gert Pöttering, Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung und ehemaliger Präsident des Europäischen Parlaments hielt im italienischen Senat am 12. November die erste Konrad-Adenauer-De-Gasperi-Lecture. An der Veranstaltung zum Thema "Die Rolle des Europäischen Parlaments und der Nationalen Parlamente im Lichte des Lissabon-Vertrages" nahmen u.a. der italienische Außenminister, Franco Frattini, der Präsident der christdemokratischen Partei UDC, Pierferdinando Casini und der Präsident des Parlamentarischen Sicherheitsausschusses, Massimo D’Alema, teil.

Dopo la crisi – rinnovamento dell’economia sociale di mercato

Un' analisi di Prof. Michael Hüther

La crisi economica suggerisce di formulare una riflessione radicale sulla natura del capitalismo. Non si intende mettere in discussione l’efficienza legata al mercato concorrenziale ma piuttosto si vuole andare al di là di una cultura economica puramente individualista basata sul profitto. La Fondazione Konrad Adenauer e l’Istituto di Studi Politici “S. Pio V” propongono un ciclo di conferenze per far conoscere agli studenti l’idea dell’economia sociale di mercato. Il 15. 2010 novembre Prof. Michael Hüther ha parlato sul tema: "Dopo la crisi – rinnovamento dell’economia sociale di mercato".

Nach der Krise - Erneuerung der sozialen Marktwirtschaft

Eine Analyse von Prof. Dr. Michael Hüther

Die Wirtschaftskrise lässt uns die Natur des Kapitalismus und seiner Grenzen überdenken. Die Effizienz des Wettbewerbsmarktes soll nicht in Frage gestellt werden, aber es soll über die Kultur des auf Profit orientierten Individualismus hinausgedacht werden. Die Konrad-Adenauer-Stiftung und das Institut für politische Studien “S. Pio V“ organisieren eine Ringvorlesung, um Studenten die Idee der Sozialen Marktwirtschaft näher zu bringen. Am 15. November 2010 sprach Prof. Michael Hüther vom Institut der deutschen Wirtschaft zum Thema "Nach der Krise - Erneuerung der sozialen Marktwirtschaft".

Nach dem Motto "besser und nicht billiger" aus der Krise

Ein Gespräch mit Regina Görner und italienischen Gewerkschaftsvertretern

Die Konrad-Adenauer-Stiftung führte am 23. November ein Gespräch zu-sammen mit Regina Görner, Vorstandsmitglied der IG-Metall, und Ver-tretern der italienischen Gewerkschaften sowie Experten aus dem Bereich Arbeit und Soziales durch. Thema war die Rolle der Gewerkschaften nach der Krise und die neuen Herausforderungen in Italien und Deutschland mit Blick auf Europa.

Urban

Van Rompuy macht Europa Mut

Herman Van Rompuy, Präsident des Europäischen Rats, hielt die erste Europa-Rede der Konrad-Adenauer-Stiftung

Herman Van Rompuy, Präsident des Europäischen Rats, hat im Berliner Pergamonmuseum die erste Europa-Rede genutzt, um vor 800 Zuhörern für ein selbstbewusstes und starkes Europa zu werben.

„Die Freiheit muss man sich in diesem Beruf erobern“

Journalistische Initiativen. Geschäftsmodelle und Netzwerke

Auf diese Gemeinsamkeiten könnten italienische und deutsche Journalisten gerne verzichten: Journalisten stehen unter wirtschaftlichem Druck, die Zeilenhonorare sind niedrig, die Märkte oft so eng, dass es kaum Platz für neue Geschäftsideen gibt. Es hängt am Mut und Engagement einzelner Journalisten, ob neue Projekte glücken. Fünf Beispiele, die Hoffnung machen.

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Bestellinformationen

Herausgeber

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.