kas

Länderberichte

Corona Blog - Demokratie

von Ann-Kathrin Beck, Hans-Hartwig Blomeier

Monatsrückblick Oktober 2020 aus Mexiko

Das Infektionsgeschehen in Mexiko flacht leider nicht weiter ab, wie erwartet wurde. Gleichzeitig bereitet sich das Land auf das Superwahljahr 2021 vor. Erste Kandidaturen und Allianzen wurden bekanntgegeben. Außerdem ging der Staatspräsident die Presse scharf an und die Gouverneure mehrerer Bundesstaaten stehen im Konflikt mit der Nationalregierung.

Nach der graduellen Verlangsamung in der Ausbreitung von COVID-19 im September, war der Oktober ernüchternd. Die Zahlen blieben eher konstant, als dass sie weiter fielen. Die Angst vor einem rebrote (einer neuen Welle) stieg; Chihuahua war der erste Bundesstaat, der zurück in die rote Ampelphase wechselte. 19 weitere Bundesstaaten waren in der orangenen Phase und elf in der gelben.  Dabei ist zu beachten, dass manche Bundesstaaten auch kreative Lösungen fanden. In Jalisco waren der Status „Orange mit Notfallknopf“, in Mexiko-Stadt „Orange mit besonders hoher Aufmerksamkeit“ originelle Variationen, um letztlich die rote Ampelphase zu verhindern. Lediglich Campeche blieb als einziger Bundesstaat in der grünen Ampelphase

Die Lokalwahlen in Coahuila und Hidalgo gaben einen ersten Vorgeschmack auf das Wahljahr 2021. Auf dieses bereiten sich auch alte und neue mexikanische Parteien vor, darüber hinaus mischten zivilgesellschaftliche Plattformen im öffentlichen Diskurs mit und immer mehr Kandidaten bereiteten ihre Kampagnen vor. Gleichzeitig galt es jedoch mit den aktuellen Auswirkungen der Krise klarzukommen, die wirtschaftliche Situation verbesserte sich nur langsam, die Unternehmen kämpften um ihre Existenz, vielen Kommunen und Bundesstaaten waren durch sinkende Steuereinnahmen und limitierte Zuweisungen aus dem Bundeshaushalt – welcher für große Diskussionen sorgte – die Hände gebunden. Die große Hoffnung liegt nun auf einer Impfung, die mexikanische Regierung engagiert sich dabei aktiv um entsprechende Impfdosen für die Bevölkerung.

Die wöchentlichen Blog-Beiträge auf Spanisch können Sie hier einsehen.

Ansprechpartner

Ing. Hans-Hartwig Blomeier

Hans Blomeier

Leiter des Auslandsbüros Mexiko

hans.blomeier@kas.de +52 55 55664599
Ansprechpartner

Ann-Kathrin Beck

Ann-Kathrin Beck bild

Trainee im Auslandsbüro Mexiko

ann-kathrin.beck@kas.de +52 55 55664599
Länderberichte
Flickr/sergio santos
9. Oktober 2020
Mehr lesen