Quelle: Europa-Forum Wachau

Veranstaltungsberichte

Europa-Forum Wachau 2021

von Michael Stellwag

Das Europa-Forum Wachau fand heuer bereits zum 25. Mal statt.

Das diesjährige Europa-Forum Wachau fand vom 10. bis 12. Juni auf Stift Göttweig statt, heuer unter dem Motto „Heading for New Horizons“. Dank hochkarätigen Gästen und einem aktiven Publikum kam ein spannender Austausch über die Zukunft Europas zustande.
Michael Stellwag, Leiterin Claudia Crawford, Geschäftsführerin Theresa Edtstadler und Johannes Spreitz (v.l.n.r.) auf der Kaiserstiege im Stift Göttweig Quelle: KAS
Michael Stellwag, Leiterin Claudia Crawford, Geschäftsführerin Theresa Edtstadler und Johannes Spreitz (v.l.n.r.) auf der Kaiserstiege im Stift Göttweig

Der European Green Deal als Hauptthema

Am ersten Tag wurden die Megatrends Gesundheit, grüne Transformation und alternative Treibstoffe diskutiert.

Leiterin Claudia Crawford konnte gemeinsam mit Verena Ringler von European Commons die Erkenntnisse aus bisher fünf Strategieseminaren zum European Green Deal und dessen Implementierung vorstellen. Diese gesamtwirtschaftliche und gesamtgesellschaftliche Vision kann nur dann umgesetzt werden, wenn es klar definierte Etappenziele für einzelne Akteure wie Regionen, Gemeinden und Unternehmen gibt und diese mit der nationalen und EU-Ebene konstruktiv interagieren. Der Green Deal muss als ordnungspolitische Maßnahme Chefsache sein. Kommunikation und die Animation zum Mitmachen ist dabei für das Gelingen entscheidend.

 

Hochkarätige internationale Gäste am Göttweiger Berg

Am zweiten und dritten Tag lag der Fokus auf europa- und außenpolitische Schwerpunkte. Unter der Schirmherrschaft der niederösterreichischen Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und dem Präsidenten des Forums, Landesrat Martin Eichtinger waren zahlreiche internationale Gäste am Veranstaltungsort im Stift Göttweig.

Die Vizepräsidentin der Europäischen Kommission Dubravka Šuica, Österreichs Europaministerin Karoline Edtstadler, der irische Europaminister Thomas Byrne und die Generalsekretärin der Europarates Marija Pejčinović Burić debattierten über die Grundwerte Europas.

Über die Erweiterungspolitik am Westbalkan sprachen Österreichs Außenminister Alexander Schallenberg, der slowenische Außenminister Anže Logar, die kosivarische Außenministerin Donika Gervalla-Schwarz und der EU Sonderbeauftragte für den Belgrad-Pristina-Dialog Miroslav Lajčak.

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und die Gesundheits-Kommissarin Stella Kyriakides waren per Videostatement dabei.

Der österreichische EU-Kommissar Johannes Hahn, der schweizerische Außenminister Ignazio Cassis, die litauische Premierministerin Ingrida Šimonytė und Bundeskanzler Sebastian Kurz hielten eine Keynote-Speech. Die Vorkämpferin für Demokratie in Belarus, Sviatlana Tsikhanouskaya war per Video zugeschaltet.

Diese eindrucksvolle Liste bestätigt die Bedeutung und Wirkung des Europa-Forums Wachau, das in den nächsten Jahren definitiv noch wachsen wird.

Wir danken den Präsidenten des Europa-Forum Wachau, Landesrat Dr. Martin Eichtinger und Geschäftsführerin Theresa Edtstadler herzlich für die gute Zusammenarbeit und freuen uns auf das nächste Jahr!

Ansprechpartner

Michael Stellwag

Michael Stellwag

Wissenschaftlicher Referent

michael.stellwag@kas.de +43 1 890 1465 14