Über uns

Willkommen bei der Konrad-Adenauer-Stiftung!

Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität sind die Leitprinzipien der Arbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS). Die KAS ist eine politische Stiftung, die der Christlich Demokratischen Union Deutschlands (CDU) nahesteht. Als Mitbegründer der CDU und erster deutscher Bundeskanzler verband Konrad Adenauer (1876-1967) christlich-soziale, konservative und liberale Traditionen. Sein Name steht für den demokratischen Wiederaufbau Deutschlands, die außenpolitische Verankerung in einer transatlantischen Wertegemeinschaft, die Vision der europäischen Einigung und die Orientierung an der Sozialen Marktwirtschaft. Sein geistiges Erbe ist uns weiterhin Aufgabe und Verpflichtung zugleich.

Durch politische Bildung in Deutschland und in über 120 Ländern wollen wir unseren Beitrag zu Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit leisten. Die Festigung der Demokratie, die Intensivierung der transatlantischen Beziehungen und die entwicklungspolitische Zusammenarbeit sind unsere besonderen Anliegen.

Als Think Tank und Beratungsagentur erarbeiten wir wissenschaftliche Grundlagen und aktuelle Analysen vorausschauend für politisches Handeln. Die Akademie der Stiftung in Berlin ist das Forum für den Dialog über zukunftsrelevante Fragen zwischen Politik, Wirtschaft, Kirche, Gesellschaft und Wissenschaft.

Das Büro Multilateraler Dialog KAS in Wien ist seit Dezember 2018 Ort für multilateralen und bilateralen Austausch und Diskurs. Wir orientieren uns am Leitprinzip des europäischen Gedankens sowie den christlich-demokratischen Werten. Die Leitthemen unserer Arbeit sind repräsentative Demokratie, Innovation und Sicherheit. Für uns ist die Vernetzung der Partner und Experten aus dem weltweiten KAS-Netzwerk und der in Wien ansässigen internationalen Organisationen wichtig, die Diskussion aktueller Fragestellungen und der Parteiendialog. Wien als Plattform und Drehscheibe internationaler Organisationen und NGOs nimmt eine wichtige Rolle ein, der wir mit diesem Büro Rechnung tragen.

Wir setzen uns für die Stärkung des Multilateralismus, der sich demokratischen und regelgebundenen Prinzipien verpflichtet fühlt, für die Festigung der Europäischen Union und die Sicherheit Europas ein. Die Förderung des Dialogs zwischen verschiedenen Akteuren ist dabei unser wichtigstes Instrument für Verständigung und Konfliktlösung.

Unsere Themenschwerpunkte liegen im Bereich der Außen- und Sicherheitspolitik, vor allem mit Blick auf die Arbeit der OSZE und den entsprechenden in Wien ansässigen Institutionen und eingebundenen UN-Organisationen wie der IAEA. Darunter fallen vielfältige Themenkomplexe wie Klimaschutz, Migration, Digitalisierung, Abrüstung und Rüstungskontrolle.

Für die Festigung der Europäischen Union ist für uns der Parteiendialog entscheidend. Die Herausforderungen, vor denen die Europäische Union steht, lassen sich nur gemeinsam lösen. Wir setzen uns dabei unter anderem mit der Frage nach der Zukunft der repräsentativen Demokratie und von Parteien als unabdingbare Träger parlamentarischer Demokratie auseinander.

Im Rahmen von Konferenzen, Workshops und Seminaren laden wir Experten und Interessierte aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und von internationalen Organisationen und NGOs ein, sich an den Diskussionen und Lösungsfindungen zu beteiligen.