Veranstaltungsberichte

Niederösterreich am Weg zum European Green Deal

von Michael Stellwag

Virtuelles Strategieseminar

Der im Dezember 2019 vorgestellte „European Green Deal“ (EGD) und damit die profunde Klima- und Wirtschaftswende stehen als gesamtgesellschaftliche und -wirtschaftliche Aufgabe vor uns. 2050 sollen in der EU keine Netto-Treibhausgasemissionen mehr freigesetzt werden und das Wirtschaftswachstum von der Ressourcennutzung abgekoppelt sein. Dazu müssen wir unsere Volkswirtschaft umbauen, Anreiz- und Steuersysteme verändern, Wertigkeiten und Wertschöpfungsketten neu definieren.

​​​​​​​​​Europaweit und international stehen uns bereits Erkenntnisse und Lösungsansätze für diese Mammutaufgabe zur Verfügung. Doch die wesentliche Voraussetzung für einen umfänglichen Umbau unseres Wirtschaftens wird das Bewusstsein und die Akzeptanz dafür sein—zunächst bei unseren Wirtschaftseliten und Führungskräften quer über alle Bereiche des Wirtschaftens und Wirkens hinweg. Es gilt, unsere führenden Unternehmerinnen und Unternehmer und gesellschaftlichen Einflusspersonen zusammenzubringen, um behutsam wie bestimmt Green Deal und Leadership zusammenzudenken.

Hier setzt das gemeinsame Vorhaben vom Multilateralen Dialog KAS und der Innsbruck Strategieberatung European Commons, auf dessen Initiative das Projekt gestartet wurden an.

Am 25. März 2021 fand dazu ein Strategieseminar mit Führungskräften aus Niederösterreich aus den Bereichen (Kommunal-) Politik, Verwaltung, Bildung, Unternehmertum Landschaftsplanung und Landwirtschaft statt.

​Dabei wurden folgende Hypothesen debattiert:

1. Das Gelingen des EGD entscheidet sich an nicht-technischen wie technischen Innovationen und Transformationen gleichermaßen. Führungskultur und Kulturwandel sind wesentlich.

2. Es werden Regionen sein, nicht einzelne Sektoren oder Branchen, die den EGD dank multisektoraler Zukunftsallianzen und regionaler, technischer und nicht-technischer Aktionspläne, erreichen.

3. Regionen werden vor Nationalstaaten die EGD Ziele erreichen.

​​​​​​​​​​​​Aufbauend darauf wurden aus den unterschiedlichsten Bereichen Potentiale und Hindernisse auf dem Weg zur Erreichung der EGD-Ziele diskutiert. Dabei wurden Bedarfe an Wien und vor allem Brüssel aus regionaler Sicht identifiziert.

Ansprechpartner

Michael Stellwag

Michael Stellwag

Wissenschaftlicher Referent

michael.stellwag@kas.de +43 1 890 1465 14