Einzeltitel

Leitlinien und Tücken der peruanischen Außenpolitik in der neuen Ordnung des 21. Jahrhunderts

von Sandra Namihas, Fabián Novak

(Zur Zweihundertjahrfeier des Peruanischen Außenministeriums)

Eine Studie der Konrad-Adenauer-Stiftung in Peru und des Instituts für Internationale Studien (IDEI) der Pontificia Universidad Católica del Perú.
Bitte klicken Sie hier, um die Inhalte anzuzeigen.
Oder passen Sie Ihre Cookie-Einstellungen unter Datenschutz an.

Presentación del Libro

In diesem Buch werden die Fortschritte und Erfolge des peruanischen Außenministeriums im 21. Jahrhundert analysiert, und zwar nicht nur im Sinne der institutionellen Stärkung, sondern auch bei der Umsetzung und Durchführung der neuen Aspekte, die die peruanische Diplomatie mit dem neuen Jahrtausend in ihre Außenpolitik aufgenommen hat, wie Wirtschaftsdiplomatie, öffentliche Diplomatie, kulturelle Diplomatie, digitale Diplomatie, Wissenschaftsdiplomatie, Migrationsdiplomatie und soziale Diplomatie.

Damit ergänzt dieses Buch den historischen Text, der von denselben Autoren im Jahr 2020 veröffentlicht wurde, indem es sich auf die Herausforderungen konzentriert, die die neue internationale Ordnung an unsere Diplomatie stellt, und auf die Maßnahmen, die sie ergreifen sollte, um ihnen zu begegnen.

Schließlich ist dieses Buch eine Hommage an das zweihundertjährige Jubiläum der Gründung des peruanischen Außenministeriums am 3. August 1821 des Instituts für Internationale Studien (IDEI) der Pontificia Universidad Católica del Perú und der Konrad-Adenauer-Stiftung in Peru.

Kontakt

Ximena Docarmo

Ximena Docarmo

Projektkoordinatorin

Ximena.Docarmo@kas.de