Einzeltitel

Fünfzehn Jahre gemeinsam in der Europäischen Union

von Andreas Bielig

Errungenschaften und gegenwärtige Herausforderungen für die polnische und deutsche Wirtschaftspolitik

Das Positionspapier wurde von der Konrad-Adenauer-Stiftung in Polen und dem Lehrstuhl für die deutsche Wirtschaft des Instituts für Weltwirtschaft, dem Deutsch-Polnischen Akademikerforum und dem Institut für internationale Wirtschaftspolitik an der SGH Warsaw School of Economics herausgegeben. Es wurde verfasst von Prof. Dr. Andreas Bielig und ist erschienen aus Anlass der polnisch-deutschen wissenschaftlichen Konferenz an der SGH Warschau am 17. Oktober 2019 zum Thema: „15 Jahre gemeinsam in der Europäischen Union. Errungenschaften und gegenwärtige Herausforderungen für die polnische und deutsche Wirtschaftspolitik. Seien Sie herzlich zur Lektüre eingeladen.

Die Osterweiterung der Europäischen Union im Mai 2004 eröffnete Polen und Deutschland eine historisch einmalige Chance, die beiderseitigen Beziehungen auf eine neue Entwicklungsstufe zu heben und gleichzeitig verstärkt an den Vorteilen des Europäischen Integrationsprozesses teilzuhaben. Dabei bestand für beide Länder die Notwendigkeit, ihre Rollen und Positionen in einem sich ständig ändernden politischen und wirtschaftlichen Umfeld neu auszurichten und zu definieren. Das in diesem Jahr begangene Jubiläum des polnischen EU-Beitritts vor 15 Jahren bietet den Anlass zu einer Zwischenbilanz der bisherigen Entwicklung aus ökonomischer, politischer und gesellschaftlicher Perspektive und für einen Blick auf aktuelle Herausforderung.

Ansprechpartner

Thomas Behrens

Thomas.Behrens@kas.de