Online-Seminar

Wie schade, dass wir so weit auseinander sind…

Filmpremiere

Die Internationale Jugendbegegnungsstätte in Auschwitz und die Konrad-Adenauer-Stiftung laden herzlich zur Erstaufführung des Films über die Geschichte der Freundschaft von Zofia Posmysz und Marta Sawicka ein.

Details

Die Freundschaft von Zofia Posmysz und Marta Sawicka überlebte nicht nur die die unmenschliche Zeit im KL Auschwitz, sondern auch die vielen Jahre danach von der Trennung durch Martas Exil und die dramatischen Wendungen im Leben der beiden Protagonistinnen. Die Rollen von Zofia und Marta werden von hervorragenden und bekannten Schauspielerinnen gespielt: Ewa Kaim und Beata Paluch. 

Programm

zaproszenie_PL.jpg


Die Erstaufführung des Films findet am 30. Juni 2021 um 17:00 Uhr statt.

Wir laden Sie ein, ihn über den YouTube-Kanal von IJBS zu sehen.

 

Der Film entstand im Rahmen des Projekts "Argument-Biographie", das von beiden Institutionen durchgeführt wird.

 

Die deutsche Premiere wird für den Herbst vorbereitet.

Die Inspiration für diesen Film war ein wertvolles Geschenk von Zofia Posmysz - ihr Archiv, das der Stiftung IJBS im Januar 2021 übergeben wurde.


 

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

online

Kontakt

Falk Altenberger

Falk Altenberger bild

Projektpartner, Projektmittelverwaltung, Organisation

Falk.Altenberger@kas.de +48 22 845-9333 +48 22 848-5437

Partner