Live-Stream

Tag der Konrad-Adenauer-Stiftung 2020

„30 Jahre Deutsche Einheit“

Der Tag der Konrad-Adenauer-Stiftung wird aufgrund der Covid-19-Pandemie in diesem Jahr als reine Online-Veranstaltung stattfinden. Von 13:00 bis 17:15 Uhr präsentieren wir Ihnen die Stiftungsarbeit in Form von digitalen Diskussionsrunden zu „30 Jahren Deutsche Einheit“. Ab 17:30 Uhr wird dann Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel MdB mit dem Vorsitzenden der Europäischen Volkspartei, Donald Tusk, über das Thema „30 Jahre Deutsche Einheit: Deutschland in Europa und der Welt“ diskutieren.

Details

Den Live-Mitschnitt des Gesprächs mit Angela Merkel und Donald Tusk finden Sie hier:

 

 

Die Deutsche Einheit ist die bedeutendste friedliche Veränderung der wechselvollen deutschen Geschichte und zugleich der Höhepunkt eines weltgeschichtlichen Umbruches. Dieser wurde von mutigen Menschen im Osten Deutschlands und Europas angestoßen und vollendet von Helmut Kohl, dem Kanzler der Einheit, an dessen 90. Geburtstag wir dieses Jahr erinnern. 30 Jahre später stehen wir weltweit vor neuen, nicht minder fundamentalen Herausforderungen – wobei die Relevanz nationaler Lösungen zunehmend fraglich ist angesichts globaler Bedrohungen wie dem Klimawandel oder einer Pandemie.

Die Corona-Pandemie zwingt uns seit Monaten zu grundsätzlichen Veränderungen unserer Lebens- und Arbeitsweise – auch die Konrad-Adenauer-Stiftung. Daher wird unser diesjähriger Tag der Konrad-Adenauer-Stiftung anders als in früheren Jahren sein: Auf www.kas.de, facebook und youtube werden wir mit Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und dem Vorsitzenden der Europäischen Volkspartei Donald Tusk über 30 Jahre Deutsche Einheit diskutieren.

Zuvor präsentieren wir uns und unsere Arbeit digital und stellen uns Ihren Fragen im virtuellen „KAS-Studio zur Deutschen Einheit“. Sie sind herzlich eingeladen, uns zu folgen und sich online am Tag der Konrad-Adenauer-Stiftung zu beteiligen.

 

Programm

13:00 - 13:50 Uhr
„30 Jahre nach der Wiedervereinigung: Wie sichern wir Freiheit und Demokratie für die Zukunft?“

Opener:  Partner-Atlas für die deutsche Außenpolitik

im KAS-Studio:

Anja Berretta, Leiterin des Regionalprogramms Klimapolitik und Energiesicherheit in Subsahara-Afrika, KAS

Dr. Ellinor Zeino, Leiterin des Auslandsbüros Afghanistan, KAS

Maximilian Hedrich, ehem. Leiter des Auslandsbüros Venezuela, KAS

 

digital zugeschaltet:

Jakob Wöllenstein, Leiter des Auslandsbüros Belarus der KAS

Dr. Holger Dix, Leiter des Länderbüros Tunesien/Algerien der KAS

 

Moderation: Laura Philipps, Referentin für Multilateralismus und Systemwettbewerb, KAS

 

Die Veranstaltung wird deutsch/englisch auf www.kas.de und facebook gestreamt.

14:00 - 14:40 Uhr
„Zurück in die Zukunft!? Erinnerungen an die Ära Kohl.“

Im Gespräch

Andreas Hock, Journalist und Autor des Buches „Generation Kohl“

Serap Güler, Staatssekretärin für Integration im Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

 

Moderation: Dr. Kathrin Zehender, Referentin für Zeitgeschichte, KAS

15:00 - 16:05 Uhr
Kreative Beiträge zu „30 Jahre Deutsche Einheit“

Moderation: Angela Elis, Journalistin und Autorin

Opener: Werkstattbericht Politische Bildung

 

„Der Himmel über uns“

Lesung mit Nadja Klier aus dem Buch  „Wo warst Du? – 30 Jahre Mauerfall“

(Freya Klier Hrsg., Herder Verlag 2019)

 

„Die deutsche Einheit – Wie mir ein verbotener Gedanke zur Wirklichkeit wurde“

Lesung mit Prof. Dr. Richard Schröder  aus dem Buch „30 Jahre Deutsche Einheit. Wir sind dabei gewesen“

 

Lieder zur Einheit

Liedermacher und Gitarrist Matthias Gehler

mit Mundharmonikaspieler Michael Streckenbach

 

30 Jahre Deutsche Einheit

Poetry-Slammer Bas Böttcher

 

30 Jahre Wiedervereinigung

Comic von Sebastian Lörscher

 

„Einheit“

Graffiti von Mark Marquardt „Akte One“

16:30 - 17:10 Uhr
Zeitzeugengespräch – „Ein Leben in zwei Systemen“

Im Gespräch

Hans-Christian Maaß, KAS-Altstipendiat

Franziska Schade, KAS-Stipendiatin

Julia Kanning, KAS-Stipendiatin

 

Moderation: Marcus Schoft, Referent für Kommunikation, KAS

17:30 - 18:30 Uhr
„30 Jahre Deutsche Einheit: Deutschland in Europa und der Welt“

Einführung

Prof. Dr. Norbert Lammert

Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung

Präsident des Deutschen Bundestages a.D.

 

Im Gespräch

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel MdB

Donald Tusk, Vorsitzender der Europäischen Volkspartei

 

Moderation:  Cosima Gill, TV-Reporterin ARD und WDR, Altstipendiatin der Konrad-Adenauer-Stiftung

                                       

Abschließende Worte

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel MdB

Donald Tusk, Vorsitzender der Europäischen Volkspartei

 

Die Veranstaltung wird deutsch/englisch auf www.kas.de und facebook und youtube gestreamt.

Hier finden Sie das Programm zum Download: Programm Tag der KAS 2020

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

KAS Akademie
Tiergartenstraße 35,
10785 Berlin
Deutschland

Referenten

  • Prof. Dr. Norbert Lammert
    • Dr. Angela Merkel
      • Donald Tusk
        • Anja Casper-Berretta
          • Dr. Ellinor Zeino
            • Maximilian Hedrich
              • Jakob Wöllenstein
                • Dr. Holger Dix
                  • Andreas Hock
                    • Serap Güler
                      • Nadja Klier
                        • Dr. Richard Schröder
                          • Hans-Christian Maaß
                            • Franziska Schade
                              • Julia Kanning
                                Kontakt

                                Susanne Kophal

                                Susanne Kophal bild

                                Leiterin Eventmanagement

                                Susanne.Kophal@kas.de +49 30 26996-3216 +49 30 26996-3237
                                Kontakt

                                Dr. Michael Borchard

                                Dr

                                Leiter Wissenschaftliche Dienste / Archiv für Christlich-Demokratische Politik

                                Michael.Borchard@kas.de +49 30 26996-3581 +49 30 26996-53581

                                Bereitgestellt von

                                Büro Bundesstadt Bonn