Asset-Herausgeber

Online-Seminar

Was weiß Moskau? Weltbild und Arbeit der russischen Geheimdienste im In- und Ausland

Ein Vortrag der Reihe: Spionage und Geheimdienste im 21. Jahrhundert - Nachrichtendienstliche Arbeit in Zeiten von Social Media, Internetüberwachung und neuen Krisen

Der Krieg gegen die Ukraine wirft ein Schlaglicht auf die Aktivitäten der russischen Militärs und Geheimdienste. Dieser Vortrag will die Frage beleuchten, was russische Spioninnen und Spione antreibt und wie sie arbeiten.

Asset-Herausgeber

Details

moscow-4679869_1920

Geheimdienste umgibt eine Aura des Mysteriösen: popkulturelle Figuren wie James Bond, Schießereien und Verfolgungsjagden prägen die öffentliche Wahrnehmung. Doch wie gestaltet sich die Arbeit der Dienste tatsächlich?

Mit der Vortragsreihe „Spionage und Geheimdienste im 21. Jahrhundert: Nachrichtendienstliche Arbeit in Zeiten von Social Media, Internetüberwachung und neuen Krisen“ wollen wir in Kooperation mit der TU Chemnitz die Arbeit von Geheimdiensten beleuchten. Was verbirgt sich hinter Begriffen wie „Spionageabwehr“ oder „strategische Vorausschau“? Wie gehen die Dienste mit der Daten-Flut um? Und wie sind Bundesnachrichtendienst und Verfassungsschutz für die Zukunft aufgestellt?

All diese Fragen haben eine hohe gesellschaftliche Bedeutung, denn die Arbeit von Geheimdiensten ist integraler Bestandteil einer wehrhaften Demokratie. Von der Öffentlichkeit abgeschirmt spielen die Dienste eine wichtige Rolle bei der Gewährleistung von Sicherheit für uns alle.

Dabei sind die deutschen Dienste nicht allein. Die Vortragsreihe beleuchtet auch die Arbeit der SpionageSupermächte USA und China. Wie spähen Washington und Peking einander – und den Rest der Welt – aus? Welches Weltbild haben russische Spione nach dem Untergang des legendären KGB?

Diese Fragen möchten wir mit ausgewiesenen Fachleuten und Ihnen diskutieren. Dazu laden Sie die Konrad-Adenauer-Stiftung und die Professur für Internationale Politik recht herzlich ein.

 


Die Veranstaltung wird online stattfinden, bitte melden Sie sich über das Online-Formular bis zum 10.01.2024 14:30 Uhr an, sodass wir Ihnen die Zugangsdaten vor der Veranstaltung zukommen lassen können.

Programm

Programm

18.00 Uhr Begrüßung und Einführung

Jacob Kullik, M.A., Professur für Internationale Politik an der TU Chemnitz

 

18.10 Uhr Vortrag 

PD Dr. Andreas Hilger

Historiker, Leiter des Büros Georgien der Max Weber Stiftung, Tiflis

 

19.30 Uhr Ende der Veranstaltung

Asset-Herausgeber

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Online via Zoom

Referenten

  • PD Dr. Andreas Hilger
    • Historiker Leiter des Büros Georgien der Max Weber Stiftung Tiflis
Kontakt

Lina Berends

Linda Berends

Referentin Politisches Bildungsforum Sachsen

lina.berends@kas.de +49 351 563446-13 +49 351 563446-10
Kontakt

Florian Henkel

Assistent/Sachbearbeiter Politisches Bildungsforum Sachsen

Florian.Henkel@kas.de +49 351 563446-18 +49 351 563446-10
Landessignet Sachsen

Asset-Herausgeber

Asset-Herausgeber

Partner