Publikationen

Die Verfassung als nationales Projekt

Nach dem Referendum

23.05.2006, Kurzbericht KAS Belgrad, Claudia Nolte

Kurzbericht KAS Belgrad, Claudia Nolte

Vor dem Referendum

Kurzbericht Mai 06, KAS Belgrad

Das Jahr der Entscheidungen

Ein Test für die serbische Demokratie:

Das Vergabeverfahren für Rundfunklizenzen nährt viele Zweifel

Verwirrende Signale aus der EU:

Bericht April 2006, KAS Belgrad

"Kompendium der Soziallehre der Katholischen Kirche"

Am 4. April 2006 wurde in Belgrad mit der Unterstützung der Konrad Adenauer Stiftung die serbische Auflage des Buches „Kompendium – Soziallehre der Katholischen Kirche“ vorgestellt.Die Buchpräsentation wurde von vielen hochrangigen Gästen und Referenten besucht, wie von Kardinal Renato Martino, Vorsitzendem der päpstlichen Kommission für Gerechtigkeit und Frieden, S.H. Erzbischof von Belgrad, Hočevar Stanislav, S.H. Bischof Irinej von Bačka, Herrn Anton Pfeifer, stellv. Vorsitzendem der KAS, Herrn Dr. Peter Fischer-Bollin, Herrn Dr. Bernhard Lamers und als Gastgeber – Frau Claudia Nolte, Bundesministerin a.D., Außenstellenleiterin der KAS Belgrad.Es wurden wichtige Themen der Soziallehre der beiden Kirchen im täglichen Leben vertieft. Das Buch, das sich „am Evangelium beseelt“ ,kann in vielen Fragen eine Antwort geben und ist nicht nur für religiöse Menschen gedacht. Das Buch sei ein Instrument zur Anregung des interreligiösen Dialogs, sagte Erzbischof Hočevar und Bischof Irinej ergänzte mit der Tatsache, dass sich die orthodoxe und katholische Soziallehre kaum unterscheiden.

Parlamentsrecht

Ein neuer Beitrag zum demokratischen Parlamentsleben in Serbien, verfasst von Dr. Marijana Pajvancic

Die Veröffentlichung soll eine Lücke in der serbischen verfassungs-rechtlichen Literatur über Parlamente ausfüllen. Die einzige Handreichung zu diesem Thema stammt aus dem 19. Jahrhundert. Daher ist es notwendig, die Themen wie Struktur, innere Organisation und Arbeitsweise des Parlamentes, das Abgeordnetenstatus und Parlametnsverfahren detaliert, sowohl aus wissenschaftlicher wie auch aus politischer Sicht, zu analysieren und darzustellen.

Lexikon Soziale Marktwirtschaft

Wirtschaftspolitik von A bis Z

"Heute ereignen sich die wichtigsten Wirtschaftsbeziehungen im eruopäischen und im weltweiten Rahmen. Diese neue Situation ist unübersichtlich, aber nicht undurchschaubar", schrieb Dr. Bernhard Vogel zum Geleit dieser Publikation. Um Wissen unserer Stipendiaten, vieler anderen jungen Menschen und Interessierten auf diesem Gebiet zu stärken, hat die Aussenstelle Belgrad dieses Lexikon in serbische Sprache übersetzt.

Between Authoritarianism and Democracy, Vol. II

Civil Society and Political Culture, Serbia - Montenegro - Croatia