Diskussion

Die Rolle der Frauen bei der Staatenbildung im Südsudan

Unterstützung von Frauen aus dem Südsudan bei der Entwicklung einer Nationalen Strategie zur Förderung ihrer Mitarbeit in der Übergangsregierung TGoNU (Transitional Government of National Unity)

Details

Um den Frauen Gehör zu verschaffen ist die Entwicklung und Anwendung von speziellen Strategien notwendig, damit die Frauen so in nationale Entscheidungsprozesse miteinbezogen werden.

Um dieses Ziel zu erreichen arbeitet die Konrad-Adenauer-Stiftung gemeinsam mit der südsudanesischen Organisation „South Sudan Democratic Engangement, Monitoring and Observation Programme (SSuDEMOP)“ und organisiert eine erste Veranstaltung von 7.-10. Juni in der Juba Universität.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Universität Juba

Kontakt

Bernard Mukhone

Bernard Mukhone bild

Programmbeauftragter

Bernard.Mukhone@kas.de +256 312 262 011/2
Kontakt

Donnas Ojok

Donnas Ojok bild

Programmbeauftragter

Donnas.Ojok@kas.de +256 312 262 011/2

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Uganda