Veranstaltungen

Buchpräsentation

Konservativ 21.0

Offline Buchpräsentation in Budapest: „Konservativ 21.0 – eine Agenda für Deutschland"

Buchpräsentation mit dem Historiker Prof. Dr. Andreas Rödder aus Anlass der Veröffentlichung der ungarischen Ausgabe seines Buches

Online-Seminar

Sommerschule József Antall Wissenszentrum

EU-V4 Department | Talent Management

Vortrag

Budapester Europa-Rede

Helmut Kohl emlékére

A Konrad-Adenauer-Stiftung és a Polgári Magyarországért Alapítvány közös rendezvénye Dr. Wolfgang Schüssellel

Event

Tag der Konrad-Adenauer-Stiftung 2021

„Politik und Vertrauen“

Die Arbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung im Kontext von Partizipation, Repräsentation, Sicherheit und Innovation

Workshop

ausgebucht

Adademie des öffentlichen Lebens

Politische Bildung für junge Erwachsene

Online-Seminar

Welche Familie(n) für welche Gesellschaft(en) in Europa?

Internationale Webkonferenz der Joseph Károlyi Stiftung

Internationale Webkonferenz organisiert von der Joseph Károlyi Stiftung, im Rahmen des Mois de la Francophonie mit der Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Expertengespräch

Mitgliedschaft oder selektive Integration? Beziehungen zwischen der EU und dem westlichen Balkan

Online Expertengespräch organisiert von dem Institut für Auswärtige Angelegenheiten und Außenwirtschaft und der Konrad-Adenauer-Stiftung

Gespräch

ausgebucht

Online-Stipendiatentreffen

Online-Treffen der KAS-Stipendiaten

Symposium

30 Jahre Deutsche Einheit

Online-Symposium

30 Jahre Deutsche Einheit und das 30-jährige Bestehen des Auslandsbüros Ungarn der Konrad-Adenauer-Stiftung nehmen die Konrad-Adenauer-Stiftung und die Stiftung für ein Bürgerliches Ungarn zum Anlass, Sie herzlich einem Symposium einzuladen. Die Festrede zum Thema „30 Jahre Deutsche Einheit“ wird gehalten von Gergely Gulyás MdNV, Minister im Ministerpräsidentenamt, Kuratoriumsmitglied der Stiftung für ein Bürgerliches Ungarn.

Event

Feierliche Übergabe der Urkunden an die neuen KAS-Stipendien

durch Dr. László Palkovics, Minister für Innovation und Technologie

Auch ab dem Wintersemester 2020/2021 vergibt die Konrad-Adenauer-Stiftung wieder Stipendien an besonders förderungswürdige junge Ungarn an der Andrássy Universität Budapest und an deutschen Hochschulen. Die neuen Stipendiaten sollen ihre Urkunden trotz der Coronakrise und unter Berücksichtigung der Hygiene- und Abstandsregelungen in einem angemessenen Rahmen überreicht bekommen. Nach der Sommerpause möchten wir Sie daher sehr herzlich zu einer kleinen Feierstunde einladen.

Die religiösen und gesellschaftlichen Wirkungen der Migration

Internationale wissenschaftliche Konferenz

Am 17. Februar 2016 veranstaltete die Universität für den Öffentlichen Dienst gemeinsam mit der Konrad-Adenauer-Stiftung ein Symposium zum Thema: „Die religiösen und gesellschaftlichen Wirkungen der Migration“. Im Mittelpunkt standen vor allem Fragen, die die religiösen Gemeinschaften in den Ziel- und Transitländern betreffen. An der internationalen wissenschaftlichen Konferenz nahmen über 300 Personen teil.

Hitlers langer Schatten

Der Umgang der Deutschen mit Adolf Hitler, 1945-2016

Am 15. Februar lud die Konrad-Adenauer-Stiftung gemeinsam mit der Andrássy Universität Budapest zur Konrad-Adenauer-Vorlesung von Herrn Prof. Dr. Thomas Weber „Hitlers langer Schatten: Der Umgang der Deutschen mit Adolf Hitler, 1945-1966“ ein. Einem größeren Publikum wurde Weber durch seine Arbeiten über den Gefreiten Hitler im Ersten Weltkrieg bekannt.

70 Jahre Vertreibung der Ungarndeutschen

Symposium mit 170 Teilnehmern

Am 19. Januar 1946 mussten in Budaörs, in der Nähe von Budapest, die ersten Ungarndeutschen in Viehwaggons ihre ungarische Heimat Richtung Deutschland verlassen. Damit begann die Vertreibung von über 200.000 Ungarndeutschen. Bereits ab Dezember 1944 wurden Ungarndeutsche in die Sowjetunion zur Zwangsarbeit verschleppt. Die Einführung eines offiziellen Gedenktages in Ungarn jeweils am 19. Januar für die vertriebenen und verschleppten Ungarndeutschen ist eine einzigartige Geste der Versöhnung in Europa.

Der Weg zum Ungarnaufstand

Am 13. Januar 2015 veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung in Zusammenarbeit mit der Stiftung Verbrechen des Kommunismus ein Symposium zum Thema „Der Weg zum Ungarnaufstand”. Das im Rahmen einer Konferenzreihe abgehaltene 11. wissenschaftliche Symposium, an der ca. 120 Gäste teilnahmen, stellte die Geschehnisse um die Ereignisse vom 23. Oktober 1956, deren Vorbedingungen und die Aufarbeitung des kommunistischen Systems in den Vordergrund.

Christliche Werte im vereinten Europa

Dr. Gerhard Wahlers anlässlich des 25. Jahrestages der Eröffnung des KAS-Büros in Budapest

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete am 16. Dezember 2015 an der Andrássy Universität Budapest ein Symposium anlässlich des 25. Jahrestages der Eröffnung des KAS-Büros in Ungarn zum Thema „Christliche Werte im vereinten Europa“. Die Veranstaltung, an der über 120 Gäste teilnahmen, stellte die aktuellen politischen Herausforderungen in den Mittelpunkt und betonte die Bedeutung der christlichen Werte für eine Politik des Miteinanders in Europa.

Neue Technologien der Holocaust-Erziehung

Der Holocaust in Ungarn und Europa

Vom 4.-6. Dezember 2015 richtete Centropa in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung ein Wochenendseminar für ungarische Geschichtslehrer durch. Auf der Veranstaltung in Debrecen nahmen etwa 35 Personen aus ganz Ungarn teil. Den englischsprachigen Bericht von Centropa finden Sie in der Seitenspalte rechts.

Buchvorstellung mit Prof. Dr. Horst Teltschik

329 Tage. Innenansichten der Einigung

Am 3. Dezember wurde an der Andrássy Universität Budapest die ungarische Ausgabe der Erinnerungen des ehemaligen stellv. Chefs des Bundeskanzleramts, Prof. Dr. Horst Teltschik, aus der Zeit vom Mauerfall bis zur Wiedervereinigung der Öffentlichkeit vorgestellt. Das beim Antall József Wissenszentrum erschienene Werk wurde vor ca. 100 Gästen aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Bürgergesellschaft präsentiert.

European Governance

Vom 26.11. bis 28.11. fand die Blockveranstaltung ‚European Governance‘ unter der Leitung von Asst. Prof. Dr. Wulf Reiners statt. Der Hauptfokus dieser Veranstaltung lag auf dem Europäischen Rat, wobei sich der Workshop nicht nur mit dessen Entstehung und Stellung im institutionellen Gefüge beschäftigt hat, sondern auch mit seinen Aufgaben, Aktivitäten und seiner Funktionsweise.

Kommunale Selbstverwaltung in Theorie und Praxis

Konferenz zur Kommunalen Selbstverwaltung

Der Verband der Ungarischen Selbstverwaltungen (MÖSZ) richtet mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung eine Konferenz zu den kommunalen Selbstverwaltungen aus.

Infotér Konferenz

Konferenz zur Informations- und Kommunikationstechnologie in Ungarn mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung

Vom 4. bis zum 6. November fand die sechste Infotér Konferenz am Plattensee statt.