Veranstaltungen

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Studien- und Informationsprogramm

Neue Ausgabe des virtuellen Diplomado-Kurses der KAS für Politikmanagement

Zusammen mit der Parteijugend der Partdido Nacional von Uruguay

Das Stipendium umfasst 100% der Teilnahmegebühr

Online-Seminar

11. Edition des Diplomado-Kurses in politischer Ökonomie Uruguays

Gemeinsam mit dem Centro de Estudios para el Desarrollo (CED) gibt es neue Auflage von #DiploCEDKAS

Veranstaltung für Interessierte in politischer Ökonomie und ihrem historischen Kontext in Uruguay

Event

KAS Uruguay Gespräch mit Kardinal Daniel Sturla

Bei dem Treffen tauschten sich beide Institutionen über die Möglichkeit einer Zusammenarbeit bei Projekten zur Ausbildung von politischen Führungskräften und zur Schaffung von Instanzen des Dialogs zwischen verschiedenen Sektoren der uruguayischen Politik aus.

Event

Uruguays Strategie zur Verbesserung seiner Wettbewerbsfähigkeit

“Wir brauchen ein Narrativ, dass Uruguay in die Nähe der Marke “sweet spot” rückt” – so der Leiter von Uruguay XXI Vorstellung der KAS-Studie

Virtuelle Vorstellung der Studie “Uruguays Wettbewerbsfähigkeit im neuen globalen Kontakt”, verfasst von Nicolás Albertoni, Micaela Camacho und Roberto Horta, unterstützt von der Konrad-Adenauer-Stiftung

Event

ausgebucht

Voto UY entre las apps para sufragar mejor en las elecciones departamentales

Tu circuito electoral, las candidaturas, las noticias, las encuestas y la evolución electoral desde 1984, son informaciones de esta app de la KAS

La app de la KAS junto a la app de transporte Waze, son las dos mejores opciones para el siguimiento del evento electoral del domingo 27 de septiembre de 2020

Gespräch

Presentación del informe "el aporte económico de las mujeres al PBI nacional"

Con la presencia de la Presidenta de la Asamblea General, Beatriz Argimón, se presentó en la sala Acuña de Figueroa del edificio José Artigas, anexo al Palacio Legislativo.

En la mesa de apertura participaron, junto a Argimón; la representante de ONU Mujeres Uruguay, economista Magdalena Furtado; por el Centro de Estudios para el Desarrollo (CED), Director Ejecutivo, economista Agustín Iturralde; el Director de la Fundación Konrad Adenauer Uruguay, Sebastián Grundberger; por la Liga de Liberales Asociadas, LILA, Maria José Fernández; y la periodista Viviana Ruggiero.

Forum

3. Wirtschaftsforum "Das EU-Mercosur-Abkommen"

Eine Chance für die Beziehungen zwischen Deutschland und Uruguay

Gemeinsam mit der Deutsch-Uruguayischen Industrie- und Handelskammer und der Deutschen Botschaft haben wir einen Raum für den Austausch wirtschaftspolitischer Beziehungen zwischen Uruguay und Europa geschaffen.

Online-Seminar

Vorstellung der App Voto Uy

Aktuelle Informationen zu den Regionalwahlen

Die App Voto Uy ist eine Informationsplattform, die von der KAS in Zusammenarbeit mit der Universidad Católica del Uruguay, der Universidad de la República und der Universidad de Montevideo sowie verschiedenen Medienanstalten und uruguayischen Meinungsforschern entwickelt wurde, um die Wählerschaft über die Regionalwahlen zu informieren

Online-Seminar

Virtuelles Arbeitsfrühstück: Analyse der politischen und wirtschaftlichen Lage in Uruguay

Virtuelles Arbeitsfrühstück: Analyse der politischen und wirtschaftlichen Lage in Uruguay

Virtuelles Arbeitsfrühstück: Analyse der politischen und wirtschaftlichen Lage in Uruguay

Online-Seminar

Wirtschaft in Zeiten des Coronavirus

Gemeinsam mit Augustin Iturralde, Leiter des CED, reden wir zum Ende jeder Woche über die aktuelle Wirtschaftslage.

Gemeinsam mit Augustin Iturralde, Leiter des CED, reden wir zum Ende jeder Woche über die aktuelle Wirtschaftslage.

„Was muss denn noch alles passieren?“

Venezuela versinkt im Chaos. Jeden Tag erreichen die Welt neue Nachrichten von blutigen Auseinandersetzungen zwischen Bürgern und Staatsapparat. Es gibt kaum noch Lebensmittel oder medizinische Versorgung. Die Sorge um die Menschenrechte ist groß und die aktuelle Regierung baut ihre Macht weiter aus. Welche Rolle spielt hier die internationale Gemeinschaft? Diese Frage erörterten Experten bei einem Kolloquium der Konrad Adenauer Stiftung e.V. am 14. Juni 2017 in Montevideo.

„Glück kann eine entscheidende Indexzahl sein, wenn es die Zufriedenheit in einem Land zu bewerten gilt"

Am vergangenen Montag, dem 5. Juni 2017, fand die erste Sitzung des Diplomkurses Öffentliche Verwaltung und Politik für Fortgeschrittene statt. Organisiert haben die Veranstaltung das Institut für bürgerliche Verantwortung (IEC), die Stiftung Casa De Los Lamas und die Konrad-Adenauer-Stiftung Montevideo.

„Seid eine Einheit und bildet euch weiter“

II. Regionalworkshop :: Frauen in der Politik und politische Kommunikation

„In Zukunft werdet ihr die Protagonisten unseres Landes sein.“ Mit diesen Worten begrüßte der Bürgermeister von Durazno, Carmelo Vidalin, rund 100 junge Politiker, die zum zweiten Regionalworkshop der Jungendorganisation der Partido Nacional in seine Stadt gekommen waren. Am 10. und 11. Juni 2017 ging es dabei um die Frage, welche Rolle Frauen in der Politik spielen sollten sowie um politische Kommunikation.

Unruhig, hungrig und auf der Suche nach Mehr

Wie die Generation Y in der Arbeitswelt ihren Platz sucht

Auf der Suche nach Chancen, Sinn und neuen Formen der Arbeit - so beschreiben Soziologen die Generation der zwischen 1980 und 2000 Geborenen. In Kooperation mit dem christlichen Unternehmerverband Uruguays (Acde) organisierte die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. eine Konferenz zur Analyse dieses Wandels in der Arbeitswelt.

Politisches Schreiben

Die Art und Weise der Kommunikation hat sich in unserer heutigen Zeit fundamental verändert. Vor allem das Bedürfnis Informationen und Erlebnisse in Echtzeit zu teilen, hat neue Formen der Nachrichtenübermittlung kreiert.

Mehr Know-How für Uruguays Kommunalpolitiker

Erster Regionalworkshop zur Ausbildung von Bürgermeistern und Gemeindevertretern in San José

Das Aufgebot an Journalisten und lokalen Autoritäten machte schnell klar: Beim Zyklus von fünf regionalen Workshops zur Ausbildung von Gemeindevertretern und Bürgermeistern geht es um was. In Kooperation mit dem Studienzentrum der Partido Nacional organisierte die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. in Uruguay den Auftakt im Departement San José zur Stärkung der kommunalen Selbstverwaltung.

„Schlechte Kommunikation verursacht immer politische Probleme”

„Wenn man dich nicht versteht, dann hast du nicht richtig kommuniziert”, leitete Federico Irazábal seinen Workshop zu politischer Kommunikation ein. Politische Kommunikation bedeutet, den Menschen zu erklären, was man macht, wofür man steht. „Schlechte Kommunikation verursacht immer politische Probleme“, so Irazábal.

Argentinien vor der Wahl

Forum Montevideo zieht politische und wirtschaftliche Bilanz der Regierung Macri

Vor den Zwischenwahlen im Oktober 2017 fällt die Bilanz der Regierung nach Meinung der Journalisten Silvia Mercado und Néstor Scibona durchwachsen aus. Die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. organisierte das Forum Montevideo in guter Tradition mit dem argentinischen Think Tank für demokratische Entwicklung und Öffnung Cadal.

Freiheit, Toleranz und Inklusion

Heute, im Jahr 2017, sind die Freiheit und Toleranz bei weitem keine Selbstverständlichkeit. Vielerorts werden sie in Frage gestellt und kaum respektiert. Dies nahmen wir zum Anlass und diskutierten bei der Fachkonferenz „Freiheit, Toleranz und Inklusion“, die in Zusammenarbeit mit der Stiftung „Cidudad de Montevideo“ organisiert wurde, die Bedeutung und den Erhalt dieser Werte.

„Der Pessimismus dominiert den Optimismus“

Die Arbeitsfrühstücke des CED sind längst eine Institution in Montevideo. Hier wird Klartext geredet, zahlreiche Abgeordnete, Senatoren und Meinungsmacher holen sich hier Input für ihre politische Arbeit, Journalisten schreiben hinterher Leitartikel.