Asset-Herausgeber

Veranstaltungen

Asset-Herausgeber

Asset-Herausgeber

Expertengespräch

Change and Challenges after the European Elections

Das neue Europäische Parlament und die transatlantische Zukunft

Der Krieg in der Ukraine, die Lage der Weltwirtschaft und die Zukunft der transatlantischen Zusammenarbeit sind einige der großen Herausforderungen, denen sich die europäische Politik stellen muss. Vor diesem Hintergrund wählen die EU-Bürgerinnen und Bürger ein neues Parlament. Wie werden die Ergebnisse die transatlantischen Beziehungen verändern? (Event auf Englisch)

Diskussion

How Democracy Wins

KAS USA / IWDU Diskussionsforum: Frauen in Führungspositionen angesichts der zunehmenden Bedrohung demokratischer Werte

Angesichts des weltweit zunehmenden Autoritarismus ist eine zuverlässige und konsequente Führung wichtiger denn je. In der nationalen Sicherheits- und Außenpolitik spielen Frauen traditionell eine wichtige Rolle bei der Förderung von Demokratie, Menschenrechten und sozialer Gerechtigkeit. (Event auf Englisch)

Seminar

Neue Modelle für Lokalnachrichten: Wie KI das Geschäft mit Lokalnachrichten verändern wird

Ein Workshop der KAS USA in Zusammenarbeit mit der Medill School of Journalism

Künstliche Intelligenz verändert mit atemberaubender Geschwindigkeit, wie Journalisten Nachrichten produzieren und wie das Publikum sie konsumiert. Eine der zentralen Fragen dabei: Wie wird sich KI auf die Geschäftsmodelle lokaler Medien rund um den Globus auswirken?

Seminar

Cybertrialogue – United States, Israel and Germany

KAS USA Seminar im Oktober

Aufbauend auf dem Cybertrialog der KAS im Juni in Berlin setzen wir unsere Veranstaltungsreihe in Washington fort. Die zentrale Frage ist, wie Demokratien ihre kritische Infrastruktur vor Cyberangriffen schützen können. Gerade seit dem Beginn des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine ist das Bewusstsein für Cybersicherheitsbedürfnisse deutlich gestiegen und der Fokus auf Resilienz hat sich verschärft.

Live-Stream

Threat Perception and Deterrence after the Ukraine War

KAS USA / UVA Online Event

Mit diesem Event veröffentlicht das KAS-Büro USA einen neuen Report des National Security Policy Centers der Universität von Virginia. Die Autoren analysieren darin Abschreckung und Risiken im Zeitalter eines neuen Großmachtwettbewerbs. (Veranstaltung auf Englisch)

Diskussion

One Year Inflation Reduction Act

Erste Auswirkungen und Folgen für US-EU Handel und Investitionen - KAS USA / E3G Diskussion

Dieser Event begleitete die Veröffentlichung eines neuen Reports von E3G für die Konrad-Adenauer-Stiftung USA. Der Bericht analysiert erste Indizien für mögliche Auswirkungen des Inflation Reduction Act auf den EU-US-Handel und auf damit verbundene Investitionen in saubere Technologien. (Event in Englisch.)

Studien- und Informationsprogramm

KAS-AJC Exchange Seminar 2023

Ein Dialogprogramm in New York, Washington und Chicago

Zwölf Teilnehmer aus Deutschland besuchten New York, Washington und Chicago, um sich mit amerikanischen Akteuren auszutauschen. Das jährliche "KAS-AJC Exchange Seminar" bringt Vertreter aus Politik und Zivilgesellschaft aus den USA und Deutschland zusammen, um die Beziehungen zwischen Israel, Deutschland und den USA zu gestalten, mehr über das jüdische Leben in unseren Ländern zu erfahren und jüdische Advocacy-Bemühungen zu diskutieren.

Online-Seminar

KAS USA / AGI Transatlantic Trade Week 2023

The Future of "Friendshoring" and Reconciling Trade and Climate Policies

The global trading system is becoming increasingly contested as domestic, climate, and national security priorities play a larger role in U.S. and EU policymaking. In the United States, the Biden administration – with an approach that has been called "friendshoring" – is looking to reorient supply chains toward like-minded partners. In the European Union, several new policy tools reflect a more geoeconomic approach to policy making.

Studien- und Informationsprogramm

Medienpolitik und gemeinsame innenpolitische Herausforderungen aus transatlantischer Perspektive

Dialogprogramm mit Landtagsabgeordneten aus Hessen

Vom 24. bis 28. April war eine Delegation aus Hessen für Gespräche mit Medienexperten, Regionalpolitikern, Wirtschaftsvertretern und Akademikern in Chicago, IL und Washington, DC. Die Landtagsabgeordneten tauschten sich mit amerikanischen Experten zu Medienpolitik und der Polarisierung der Gesellschaften auf beiden Seiten des Atlantiks aus und diskutierten über gemeinsame Lösungsansätze.

Studien- und Informationsprogramm

World Health Summit Regional Meeting

Dialogprogramm in Washington, DC mit den Bundestagsabgeordneten Hermann Gröhe und Dr. Georg Kippels

Hermann Gröhe, stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion, Bundesgesundheitsminister a.D. und stellvertretender Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung, besuchte anlässlich des „World Health Summit Regional Meetings“ Washington, DC. Begleitet wurde er von seinem Bundestagskollegen Dr. Georg Kippels, Ordentliches Mitglied im Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, im Gesundheitsausschuss sowie im Unterausschuss globale Gesundheit.

Asset-Herausgeber

Zugang zu Innovation und geistigen Eigentumsrechten in der globalen Gesundheit

KAS USA Politisches Dialogprogramm

Nicht erst seit der COVID19-Pandemie stehen Fragen der globalen Gesundheit stärker im Fokus der internationalen und multilateralen Zusammenarbeit. Um auf die nächste Krise vorbereitet zu sein, gilt es daher auch, auf globaler Ebene vorbereitet zu sein, „bevor das Haus brennt“, wie Hermann Gröhe in Washington erklärte.

Transatlantische Beziehungen im Wandel: Neue Impulse und Prioritäten für die Zusammenarbeit

Dialogprogramm in Washington, DC, Austin and Houston, TX

Im Februar 2024 haben vier Mitglieder des deutschen Bundestages Washington, Austin und Houston besucht, um sich mit amerikanischen Akteuren auszutauschen. Im Mittelpunkt des Programmes standen neue Wege für eine Zusammenarbeit in Politik und Wirtschaft.

Innovation and Disruption in Emerging Technologies

Norbert Lammert und Gerhard Wahlers in Washington und San Francisco

Im Mittelpunkt des diesjährigen USA-Besuchs von Prof. Dr. Norbert Lammert, KAS-Vorsitzender und ehemaliger Präsident des Deutschen Bundestages, sowie Dr. Gerhard Wahlers, stellvertretender Generalsekretär der Stiftung, standen Herausforderungen und Lösungsansätze beim Umgang mit Künstlicher Intelligenz und im globalen Wettbewerb um Investitionen und innovative Unternehmen.

World Health Summit Regional Meeting

Dialogprogramm in Washington, DC mit den Bundestagsabgeordneten Hermann Gröhe und Dr. Georg Kippels

Hermann Gröhe, stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion, Bundesgesundheitsminister a.D. und stellvertretender Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung, besuchte anlässlich des „World Health Summit Regional Meetings“ Washington, DC. Begleitet wurde er von seinem Bundestagskollegen Dr. Georg Kippels, Ordentliches Mitglied im Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, im Gesundheitsausschuss sowie im Unterausschuss globale Gesundheit.

Neues Büro der KAS in Washington eröffnet

Eine neue Heimat für die Konrad-Adenauer-Stiftung in den USA: Mit einem Empfang hat das Auslandsbüro Washington seine neuen Räume eingeweiht.

Deutschland, Europäische Verteidigungsinitiativen und die NATO

Ein Workshop der Konrad-Adenauer-Stiftung in Kooperation mit dem German Marshall Fund of the United States in Washington D.C.

Experten aus Europa diskutieren gemeinsam mit US-Außen- und Sicherheitsexperten aktuelle Herausforderungen der europäischen Sicherheitspolitik und die Zukunft transatlantischer Kooperation.

„Rights, Technology and Development“ – KAS-Büro USA beteiligt sich an der LJD Week 2019 der Weltbank

Die Law, Justice and Development Week 2019 der Weltbank fand vom 4. bis 7. November in Washington D.C. statt. Das diesjährige Thema lautete „Rights, Technology and Development“. Erstmalig hat sich das KAS-Büro USA in Kooperation mit der Weltbank an der internationalen Veranstaltung beteiligt.

KAS-VORSITZENDER PROF. DR. NORBERT LAMMERT IN WASHINGTON

MULTILATERALISMUS AM SCHEIDEWEG – CHANCEN UND VERANTWORTLICHKEITEN IN EINER NEUEN ÄRA DER GLOBALISIERUNG

In Washington und New York stehen die Auslandsbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung unter neuer Leitung. In der Nachfolge von Nico Lange hat Paul Linnarz Anfang Mai das KAS-Büro in Washington übernommen. Andrea Ostheimer leitet ab August das KAS-Büro in New York. Sie beerbt Dr. Stefan Friedrich. Im Rahmen zweier Vortragsveranstaltungen hat der Vorstandsvorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung, Bundestagspräsident a.D. Prof. Dr. Norbert Lammert, die beiden neuen Auslandsmitarbeiter in der vergangenen Woche offiziell vorgestellt.

Chinas Herausforderung in Wirtschaft und Handel an den Westen

Aussichten und Perspektiven aus amerikanisch-deutscher Sicht

Für die USA ist Chinas wirtschaftlich und geopolitisch starkes Auftreten eine Herausforderung für die westliche liberale Weltordnung. Auf einer Veranstaltung im Hudson Institute wurde die Studie am 7. Februar vorgestellt und von Experten diskutiert.

„Keine Alternative zum Dialog“

Zukunft der transatlantischen Beziehungen

Stellv. Generalsekretär Gerhard Wahlers spricht mit Vertretern der Trump-Administration in Washington über gemeinsame außen- und sicherheitspolitischen Herausforderungen.