Veranstaltungsberichte

#disinfoweek: Konrad-Adenauer-Stiftung gegen Desinformation

von Nico Lange

Strategischer Dialog zu Desinformation und ausländischer Einflussnahme an der Stanford University und in Washington D.C.

Die Konrad-Adenauer-Stiftung USA gehört zu den Initiatoren der #disinfoweek. Die "#DisinfoWeek" ist ein strategischer Dialog zur globalen Herausforderung der Desinformation. Die Aktionswoche besteht aus hochrangingen Veranstaltungen in Palo Alto, Kalifornien und Washington D.C. zwischen dem 26. und 30. Juni 2017. Zu den Rednern der #disinfoweek gehören unter anderem Madelaine Albright, Francis Fukuyama, Michael McFaul, Julian Reichelt und David McAllister.
#disinfoweek

Die Konrad-Adenauer-Stiftung USA gehört zu den Initiatoren der #disinfoweek. Die "#DisinfoWeek" ist ein strategischer Dialog zur globalen Herausforderung der Desinformation. Die Aktionswoche besteht aus hochrangingen Veranstaltungen in Palo Alto, Kalifornien und Washington D.C. zwischen dem 26. und 30. Juni 2017.

Zu den Rednern der #disinfoweek gehören unter anderem Madelaine Albright, Francis Fukuyama, Michael McFaul, Julian Reichelt und David McAllister.

www.disinfoweek.org

Digital Disinformation Forum, Stanford University

Ein großes Digital Disinformation Forum an der Stanford University steht im Fokus der Aktivitäten an der Westküste. Dort geht es vor allem um den Austausch mit Technologieunternehmen und digitalen Plattformen.

www.disinforum.org

Next Frontier Conference

An der Ostküste wird die Next Frontier Conference in Washington D.C. vor allem ausländische Einflussnahme auf demokratische Prozesse im Westen zum Thema haben.

Konrad-Adenauer-Stiftung und Atlantic Council: Disinfoweek

Die Diskussion wird organisiert von den Partnern The National Democratic Institute for International Affairs (NDI); Atlantic Council; Stanford University Center on Democracy, Development and Rule of Law; Konrad-Adenauer-Stiftung; the Oxford Internet Institute; First Draft Coalition; Jigsaw; und der Hewlett Foundation.

Ansprechpartner

Paul Linnarz

Paul Linnarz bild

Leiter des Auslandsbüros in Washington, D.C.

Paul.Linnarz@kas.de + 1 202 464 5840
Diskussion
26. Juni 2017
Palo Alto
Demokratie vs. Desinformation