Einzeltitel

Bündnis 90/Die Grünen im Wechselbad zwischen Regierungsbeteiligung und kleinster Oppositionspartei

von Ulrich Eith
Bereits vor dem Wahltag am 24. September 2017 war klar, dass die Grünen mit ihren Themen nicht entscheidend durchgedrungen sind. In der heißen Phase des Wahlkampfes bestimmten die Flüchtlingsfrage und die damit bei größeren Teilen der Bevölkerung verbundenen Befürchtungen und Ängste die öffentliche Aufmerksamkeit. Dennoch gelang den Grünen ein respektables Ergebnis, was ihnen zunächst die Option auf die angestrebte Regierungsbeteiligung eröffnete, wenn auch nur zusammen mit der ungeliebten FDP in einer Dreierkoalition.

Heft herunterladen

Dass die fast vierwöchigen Sondierungsgespräche zur Bildung der sogenannten „Jamaika“-Koalition von Union, FDP und Grünen letztlich scheiterten, kam für das Verhandlungsteam der Grünen wohl ebenso überraschend wie für die allermeisten Kommentatoren. Statt in Regierungsverantwortung fanden sich die Grünen unversehens in der Rolle der kleinsten Oppositionspartei im Bundestag wieder. Zentrale Aufgabe der im Januar 2018 neu gewählten Parteispitze Robert Habeck und Annalena Baerbock wird es sein, die Partei inhaltlich und strategisch neu aufzustellen.

Bitte verwenden Sie folgende Zitierweise der Einzelhefte:

Name, Vorname des/der Autoren (2018). Titel des Beitrags/des Heftes, in: Karsten Grabow und Viola Neu (Hrsg.): Das Ende der Stabilität? Parteien und Parteiensystem in Deutschland. Sankt Augustin und Berlin: Konrad-Adenauer-Stiftung, Heft X, S. X-XX.

Ansprechpartner

Dr. habil. Karsten Grabow

Dr. habil

Koordinator Politikanalysen und Parteienforschung, Leiter AG Parteienforschung

Karsten.Grabow@kas.de +49 30 26996-3246 +49 30 26996-3551
Ansprechpartner

Dr. Viola Neu

Dr

Leiterin des Teams Empirische Sozialforschung und stellvertretende Hauptabteilungsleiterin

Viola.Neu@kas.de +49 30 26996-3506 +49 30 26996-3551
Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können

Über diese Reihe

Sammlung aller Einzelpublikationen, welcher keiner spezifischen Publikationsreihe angehören.