Auslandsinformationen 5/ 2002

Nach den Präsidentenwahlen ist die politische Richtungsentscheidung in Frankreich auf die Parlamentswahlen vertagt / Parlamentswahlen in Ungarn / Die Parteien und das Parteiensystem in der Türkei / Blockierte Demokratien in Afrika. Der Fall Simbabwe / Ghana auf dem Weg der Konsolidierung

Show table of contents

Content

  • Ghana auf dem Wege der Konsolidierung

    Nach den Jahren des von Staatsmonopolismus und Misswirtschaft geprägten Regimes Jerry Rawlings erlebt Ghana unter seinem demokratisch gewählten Präsidenten Kufuor derzeit eine Phase der Demokratisierung und wirtschaftlichen Konsolidierung, die zu einem hoffnungsvollen Blick auf die Zukunft des afrikanischen Landes ermutigt.

    by Monika Hoegen

  • Die Parteien und das Parteiensystem in der Türkei

    Religiöse und ethnische Konflikte, eine Zunahme der ideologischen Polarisierung sowie die Schwäche der politischen Mitte haben den Zerfallsprozess des türkischen Parteiensystems in der Vergangenheit vorangetrieben und bedrohen auch heute unvermindert die Stabilität von Politik und Gesellschaft in der Türkei.

    by Ergun Özbudun

  • Blockierte Demokratien in Afrika

    Der Fall Simbabwe

    Die systematische, über Jahre und Jahrzehnte betriebene Blockade demokratiefördernder Potenziale durch autokratische Herrscher ist nach wie vor ein trauriges Kennzeichen diverser afrikanischer Länder - und nicht nur Simbabwes, wo die nationale Opposition und die internationale Gebergemeinschaft seit langem ein Ende des Regimes Robert Mugabes zu forcieren suchen.

    by Stefan Mair

  • Parlamentswahlen in Ungarn

    Bürgerliche Parteien verlieren Regierungsmehrheit

    Trotz zunehmender Wählermobilisierung gelang es den ungarischen Bürgerlichen im April nicht, dem bisherigen Ministerpräsidenten Viktor Orbán und seiner Mannschaft erneut eine Mehrheit in Budapest zu verschaffen, das nun bereits den dritten Führungswechsel nach 1990 erlebt.

    by Klaus Weigelt

  • Nach den Präsidentenwahlen ist die politische Richtungsentscheidung in Frankreich auf die Parlamentswahlen vertagt

    Der erschreckende Sieg der Rechtsextremen, aber auch das sich anschließende deutliche Bekenntnis der Mehrheit der Franzosen für Republik und Demokratie bei den jüngsten Präsidentenwahlen muss der Politik in Frankreich als Warnung dienen, die Stabilität von Staat und Gesellschaft nicht durch eine Neuauflage der Kohabitation zu gefährden.

    by Norbert Wagner

  • Russische Analysen zu Politik und Gesellschaft

    Eine Reihe russischer Publikationen aus jüngster Zeit behandeln Themen wie das Schicksal der „Ostarbeiter“, das Engagement von Frauen in der Politik oder die Stärkung der Zivilgesellschaft durch Eingliederung und liefern so ein nicht ganz alltägliches Porträt von Staat und Gesellschaft im derzeitigen Russland.

    by Gabriele Baumann, Natalja Dawydowa

About this series

This periodical responds to questions concerning international issues, foreign policy and development cooperation. It is aimed at access of information about the international work for public and experts.

Ordering Information

The Konrad-Adenauer-Stiftung publishes four issues of International Reports per year. Single issues: 10 €. Cheaper subscription rates. There is a special discount for students. For more information and orders, please contact:

auslandsinformationen@kas.de

Newsletter

If you wish to receive an email notification whenever a new issue is available online, please contact:

auslandsinformationen@kas.de

Editor

Dr. Gerhard Wahlers

ISBN

0177-7521

Benjamin Gaul

Benjamin Gaul

Head of the Department International Reports and Communication

benjamin.gaul@kas.de +49 30 26996 3584

Dr. Sören Soika

Dr

Editor-in-Chief International Reports (Ai)

soeren.soika@kas.de +49 30 26996 3388

Louisa Heuss

Louisa Heuss (2020)

Desk Officer for Communication and Marketing

louisa.heuss@kas.de +49 30 26996 3916 +49 30 26996 53916

Fabian Wagener

Fabian Wagener

Desk Officer for Multimedia

fabian.wagener@kas.de +49 30-26996-3943