Events

There are currently no events planned.

Expert conference

fully booked

Education for Democracy in a Divided Society

The Israeli Case

Event

Education for Democracy in a divided society

The Israeli case

Expert conference

Annual Conference on National Security and Democracy

November 23–24, 2021 Israel Democracy Institute

Expert talk

European Roundtable

Israel and Europe during the Corona pandemic – Impact on Life

Expert conference

Democracy, Trust and Mistrust

A virtual conference

Expert talk

Understanding Germany's Upcoming Elections

KAS Israel and the Israel Council on Foreign Relations cordially invite you to a in-depth conversation

Event

Konrad-Adenauer-Foundation Open Day 2021

„Politics and trust“

The work of the Konrad-Adenauer-Foundation: focusing on participation, representation, security, and innovation.

Forum

fully booked

Arab Leadership Program with Shaharit

Opening Ceremony

Study and Information Program

fully booked

Tech2Peace and KAS Alumni Dialogue Seminar

Dialogue Seminar with Google4Startups

Online-Seminar

Fighting Hate from Home

The Day after COVID 19 Pandemic

Together with the Anti-Defamation League, KAS Israel is hosting a series of discusions on how the ADL is standing up to antisemitism and extremism by sharing facts and showing strength

Indirekte Verhandlungen – Sackgasse oder letzter Ausweg?

Die seit Mai andauernden indirekten Verhandlungen zwischen Israel und der Palästinensischen Autonomiebehörde haben bislang keine nennenswerten Erfolge gezeitigt. Daher ist es angesichts der wenigen offiziellen Gespräche gerade jetzt besonders wichtig, den Austausch zwischen israelischen und palästinensischen Kollegen zu fördern und direkte Gesprächskanäle weiterhin offen zu halten.

Das „Fünf-Jahre-Programm” zur Entwicklung der arabischen und drusischen Ortschaften in Israel

Neue Wege in der Regierungspolitik?

Im November 2009, bei einer Konferenz zur „Regierungspolitik gegenüber den Arabischen Bürgern Israels”, welche die KAS mit ihrem Konrad Adenauer Programm für jüdisch-arabische Zusammenarbeit an der Tel Aviv Universität veranstaltete, hielt der Minister für Minderheitenangelegenheiten – Prof. Avishai Braverman – eine Grundsatzrede.

Israel’s Critical Security Needs for a Viable Peace

Am 3. Juni diskutierten auf der von der KAS und JCPA organisierten Konferenz ranghohe Militär- und Sicherheitsexperten über die Sicherheitsbedürfnisse Israels, die für einen dauerhaften Frieden notwendig sind. Die Konferenz bot somit eine Plattform für eines der zentralen Themen innerhalb der israelischen Öffentlichkeit.

Indirekte Verhandlungen: Ein Weg zum Erfolg?

Die Frage der Erfolgsaussichten der indirekten Verhandlungen und wie man sie unterstützen kann – auch wirtschaftlich – beschäftigte Experten aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Medien. Die Konrad-Adenauer-Stiftung und ihr Partner IPCRI (Israel/Palestine Center for Research and Information) brachten vom 14.–15. Mai vierzig israelische und palästinensische Kollegen in Jerusalem zusammen, um teils im Plenum, teils in Arbeitsgruppen die jüngsten politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen zu diskutieren.

Europa steht an der Seite Israels

Eröffnungsrede des KAS-Vorsitzenden bei Konferenz in Jerusalem und Ehrung durch die Ben-Gurion-Universität

Der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung und frühere EU-Parlamentspräsident, Prof. Dr. Hans-Gert Pöttering MdEP, eröffnete am 23. Mai 2010 eine internationale Konferenz in Jerusalem zum Thema: „The External Relations of the European Union: Challenges and Expectations after the Lisbon Treaty”.

Jordanische Lehrer erhalten Zertifikate für Teilnahme an EU-Projekt

Am 22. Mai 2010 erhielten die jordanischen Teilnehmer des EU Projekts „Utilizing Middle Eastern Civic Education as a Leverage for Peace” im Büro der Konrad-Adenauer-Stiftung Amman ihre Teilnahmezertifikate.

Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung Dr. Hans-Gert Pöttering MdEP besucht die KAS-Büros in Jerusalem und Ramallah

Auf einer seiner ersten Reisen als neuer Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung besuchte Dr. Hans-Gert Pöttering die Büros der KAS in Jerusalem und Ramallah. Damit machte er deutlich, dass ihm die Region und die dortige Arbeit der KAS, sowie die Zusammenarbeit beider Büros besonders am Herzen liegen.

Junge Nachwuchskräfte diskutieren über die Zukunft Israels

Die Konrad-Adenauer-Stiftung Jerusalem führte am 18. Mai 2010 eine Dialogveranstaltung durch, auf der israelische und deutsche junge politische Nachwuchskräfte die Zukunft Israels diskutierten. Mehrere Referenten, unter ihnen der israelische Minister für Kommunikation Yuli Edelstein (Likud) und die ehemalige Knesset-Abgeordnete Botschafterin Colette Avital (Arbeitspartei), referierten im Konrad-Adenauer-Zentrum über aktuelle Herausforderungen der israelischen Politik.

How to Reach a „Win-Win”-Situation? – Junge Nachwuchskräfte diskutieren die Zukunft Israels

Zwanzig junge parlamentarische Assistenten und junge Führungskräfte diskutierten vom 6.–7. Mai über die Zukunft des Friedensprozesses und die einzelnen parteipolitischen Positionen. Die Konrad-Adenauer-Stiftung organisierte dieses Treffen zusammen mit ihrem Partner Heskem als Vortreffen, um sich auf israelischer Seite mit detaillierten Fakten auseinanderzusetzen und zu reflektieren, wie die Lage in zehn bis zwanzig Jahren aussehen könnte.

Grenzübergreifende Umweltpolitik ist auch Friedenspolitik

Um sich über Perspektiven der Umweltpolitik im Nahen Osten zu informieren, traf sich am 11. Mai Landesministerin Tanja Gönner (Baden-Württemberg) im Rahmen ihres Israel-Aufenthalts mit Umweltexperten des Israeli-Palestinian Center for Research and Information (IPCRI).