!!!AUSGEBUCHT!!! : Studienfahrt zum Museum für russlanddeutsche Kulturgeschichte

Die Studienfahrt in Zusammenarbeit mit dem Hamburger Verein der Deutschen aus Russland e.V. (HVDaR) ist bereits ausgebucht. Wir bedanken uns herzlich für Ihr Interesse.
En savoir plus
Veranstaltungsbericht

"30 Jahre Mauerfall - und wo warst Du?"

„Und wo warst Du?“ Unter dieser Leitfrage fand am 26. Oktober 2019 der Politische Salon und Festakt „30 Jahre Mauerfall“ im Erbacher Hof statt.
En savoir plus
Mit Adenauer ins Jahr 2018

"Adenauer war ein Veränderer"

Adenauer war ein Veränderer, der seine Politik vom christlichen Menschenbild ableitete, so Armin Laschet anlässlich einer Festveranstaltung in Bonn.
En savoir plus
Politischer Salon in Cadenabbia

"Alles in allem sind wir heute auf einem guten Weg"

Deutsche Einheit, Zukunft Europas und die Bedeutung von "konservativ" - drei Tage Diskussion mit Dieter Dombrowski, Jörg Schönbohm und Georg Milbradt.
En savoir plus
Autorin Jennifer Teege
Lesung mit der Autorin Jennifer Teege

"Amon - Mein Großvater hätte mich erschossen"

Wir nehmen den Holocaust-Gedenktag zum Anlass, Sie zu der Lesung des weltweiten Bestellers "AMON - Mein Großvater hätte mich erschossen" einzuladen.
Dreiecksbeziehung Medien-Justiz-Politik

"Anders miteinander umgehen"

„Ich wünsche mir, dass wir Lehren ziehen aus dem Erlebten", sagte Bundespräsident a.D. Christian Wulff bei einer Veranstaltung in Hannover.
En savoir plus

bienvenue

Civic education was indispensable in building a liberal democracy in the Federal Republic after 1945 and in reunited Germany after 1989. While there was an immediate link to the experience of totalitarian rule in the early days, civic education today is confronted by new challenges: Freedom and peace are taken for granted, and people fortunately have no experience of life without them.

At the same time, public approval of the foundations of our political and economic order is dwindling, the established political parties are losing their attraction, and political extremism is on the rise. This being so, it is all the more important – and all the more difficult – to get the message across that our democratic order cannot work without civic involvement. 'Democracies need democrats' – this is the perennial precept of civic education.

Addressing the destruction of the Weimar Republic by the combined efforts of extremists from the Right and Left as well as analyzing the crimes of National Socialism and the experience of communist dictatorship in the GDR will always remain core elements in civic education and its efforts to promote liberal democracy.

Rather than take the foundations of our democratic order for granted, civic education must promote them again and again. Endorsing this point, the 2013 agreement between the coalition partners CDU, CSU, and SPD states: ”Nevertheless, each generation needs civic education and governmental support for the active involvement of people in societal life. We will strengthen civic education for this reason”.

It is a valid concept that civic education at school should be supplemented by extramural offers, and that the state, implementing the principle of subsidiarity, should rely on a plurality of programs offered by private providers.

The Konrad-Adenauer-Stiftung forms an important part of the vivacious and plural scene of agencies providing civic education in Germany.

The Konrad-Adenauer-Stiftung considers civic education a vital part of its core business. This holds true both at home and abroad, with the proviso that we need to strengthen and improve transnational and international networking in this field.

The Konrad-Adenauer-Stiftung aims to empower citizens to promote our liberal democracy and to assume an active role in politics and society. Towards this end, the Konrad-Adenauer-Stiftung provides background knowledge in politics and economics and promotes the emergence of active citizens in our democracy. But civic education is more than teaching knowledge about formal institutions and procedures or providing a forum for current debates: It also instills the values underlying our democratic order.

The Konrad-Adenauer-Stiftung shares this general mission to support democracy with many other providers of civic education. However, the important difference is the 'Christian Democratic basis' of its work as its statutes put it.

For this reason, the Konrad-Adenauer-Stiftung addresses questions not only about how, but also about what and why things are happening in democracy and politics. More than just distributing facts, it communicates the conditions and objectives of political action based on fundamental values. Acting on the basis of Christian Democratic core values, it distinguishes itself from other providers.

In Germany, 19 civic education offices offer a wide range of conferences, seminars, and workshops which are attended by more than 120,000 citizens every year.

Plus d'informations sur nous

Veranstaltungen

nov.

2020

canceled
"Chinesischer Drache und europäischer Stier“
Die deutsche EU-Ratspräsidentschaft und die Herausforderung China
canceled

nov.

2020

"Chinesischer Drache und europäischer Stier“
Die deutsche EU-Ratspräsidentschaft und die Herausforderung China
En savoir plus

oct.

2020

"Comeback des Wirtschaftswachstums?"
Online-Veranstaltung

oct.

2020

"Comeback des Wirtschaftswachstums?"
Online-Veranstaltung
En savoir plus

nov.

2020

Griante-Cadenabbia (CO)
ausgebucht
"Es musste alles neu gemacht werden..."
Cadenabbia-Seminar: Konrad Adenauer und die Gründung der CDU vor 75 Jahren
ausgebucht

nov.

2020

Griante-Cadenabbia (CO)
"Es musste alles neu gemacht werden..."
Cadenabbia-Seminar: Konrad Adenauer und die Gründung der CDU vor 75 Jahren
En savoir plus

oct.

2020

#amerikawählt
Learnings aus der US-Wahlkampagne

oct.

2020

#amerikawählt
Learnings aus der US-Wahlkampagne
En savoir plus

Médiathèque

Video
"Bratwurstfest" im Rahmen von Demokratie stärken
Über 700 Gäste waren auf dem "Bratwurstfest" im Rahmen von unserer Reihe Demokratie stärken
30 - Jahre Wiedervereinigung. Geraer Perspektiven
Seit 30 Jahren ist Deutschland wiedervereint. Wir haben dies Jubiläum zum Anlass genommen, um nachzufragen wie Geraer auf die Wiedervereinigung schauen. Sehen Sie selbst.
Grenzerfahrungen
30 Jahre Wiedervereinigung
Afterworkseminare "Mit Vitalität und Freude durch den Alltag"
Vortrag "Die Vitalität steigern" mit Karin Seven, Trainerin und Coach für Präsenz-Auftritt und Persönlichkeit.
Bartoszewski und das Weimarer Dreieck
Dieter Hackmann, Vorsitzender des Weimarer Dreieck e.V., erzählt über die Importanz des Weimarer Dreiecks für die europäische Einigkeit.
KAS Marie-Lisa Noltenius
30 Jahre Wiedervereinigung
Bernhard Vogel: Demokratie in Thüringen
Altministerpräsident Bernhard Vogel wird erklären, warum Thüringen eine führende Rolle unter der Bundesländer zukommen sollte. Sehen Sie selbst.
lire maintenant
Der Mensch Bartoszewski
Der Ausstellungskurator Marcin Barcz gibt eine kurze Einführung über den Menschen Bartoszewski.
Gemeinsam.Demokratie.Gestalten.
Digitale Demokratie - Herausforderungen für die Politik