75 Jahre UN - #totalglobal

Themenwoche, 22. - 26. Juni 2020

Am 26. Juni 1945 wurde die Charta der Vereinten Nationen unterzeichnet. Dieses 75-jährige Jubiläum nehmen wir zum Anlass, einen Blick auf die Errungenschaften und die aktuellen Herausforderungen der Vereinten Nationen zu werfen. Wie können Krisen und Konflikte in einem multilateralen System erfolgreich bewältigt werden? Welche Rolle spielt die World Health Organization (WHO) in der Corona-19-Pandemie? Wie unterstützen IWF und Weltbank die Entwicklungsländer? Was sind die Ziele der Agenda 2030?

In vier Facebook-Live-Gesprächen ( 22., 23., 25., 26. Juni) jeweils um 17 Uhr und einem Zoom-Webinar (24. Juni, 16.30 Uhr) diskutieren unsere Experten über multiaterale Themen, die die Welt gerade bewegen. Die Facebook-Live-Gespräche finden auf dem KAS-FB-Kanal der Auslandsinformationen statt. Nach Beendigung der Live-Gespräche veröffentlichen wir die Videos auch auf dieser Seite.

Montag, 22. Juni 2020, 17.00 Uhr

75 Jahre Vereinte Nationen – (k)ein Grund zum Feiern?

mit mit Andrea E. Ostheimer, Leiterin des Büros Multilateraler Dialog New York, Laura Philipps, Referentin für Multilateralismus und Systemwettbewerb

Wie hat sich die Arbeit der UN seit der Unterzeichnung der Charta 1945 verändert? Wieso hört man immer wieder von der Krise des Multilateralismus? Und wie können Krisen und Konflikte in einem multilateralen System erfolgreich bewältigt werden?

 

 

Dienstag, 23. Juni, 17.00 Uhr

Globale Gesundheit unter Druck - die Rolle der WHO in der COVID-19-Pandemie

mit Dr. Olaf Wientzek, Leiter des Büros Multilateraler Dialog Genf, Martina Kaiser, Referentin Globale Gesundheit

Die Weltgesundheitsorganisation ist während der Corona-Pandemie verstärkt in Kritik geraten. Ist diese berechtigt?

 

Mittwoch, 24. Juni, 16.30 Uhr

Der Multilateralismus unter dem Einfluss der Corona-Pandemie – Stresstest für internationale Organisationen

mit Botschafter Wolfgang Amadeus Brülhart, Chef der Schweizer Mission in Wien, Claudia Crawford, Leiterin des Büros Multilateraler Dialog Wien, Andrea E. Ostheimer, Leiterin des Büros Multilateraler Dialog New York, Dr. Olaf Wientzek, Leiter des Büros Multilateraler Dialog Genf

Wie ist es um die Zusammenarbeit und die Reaktionsfähigkeit multilateraler Organisationen in Krisenzeiten bestellt? Inwieweit waren die internationalen Organisationen in der Corona-Pandemie arbeitsfähig?

 

Donnerstag, 25. Juni 2020, 17.00 Uhr

Wie IWF und Weltbank die Wirtschaft in den Entwicklungsländern stützen

mit Paul Linnarz, Leiter der Büros Washington D.C., David Gregosz, Referent Wirtschaft und Handel

Wie können die Weltbank und der IWF die ärmeren Länder in der Bewältigung der Pandemie unterstützen? Was sind ihre Aufgaben und können sie sich bei einem weltweiten Wirtschaftsabschwung auf ihre bisherigen Kreditkapazitäten verlassen?

 

Freitag, 26. Juni 2020, 17.00 Uhr

Nachhaltigkeit und Entwicklung: die Agenda 2030

mit Denis Schrey, Leiter des Multinationalen Entwicklungsdialogs Brüssel, Sabina Wölkner, Leiterin Agenda 2030

Klimawandel, Handelskonflikte, Überschuldungskrisen - inwiefern arbeiten Staaten an diesen Themen

zusammen und was sind die Ziele der Agenda 2030?

 

75 Jahre UN - #totalglobal