Objavitelj imovine

izvješća o aktivnostima

Publikationen

Frankreich und Deutschland sollten enger zusammenarbeiten

Nicolas Sarkozy zu Besuch in der Konrad-Adenauer-Stiftung, Berlin

Der frühere französische Staatspräsident und Vorsitzende der UMP, Nicolas Sarkozy, hielt sich am 26. Januar in Berlin auf. Im Mittelpunkt standen politische Gespräche zur Stärkung der deutsch-französischen Zusammenarbeit.

"Wissen ist Kraft – deshalb sollt ihr es wissen!"

Die Holocaust-Überlebende Eva Erben berichtet aus ihrer Biografie

Eva Berben verlor beide Eltern im Konzentrationslager und überlebte selbst nur mit Glück Auschwitz-Birkenau. 70 Jahre nach der Befreiung durch die Rote Armee sprach die Holocaust-Überlebende vor jungen Menschen in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung. „Seid nicht naiv, wie wir es waren“, mahnte die heute 84-Jährige, „und seht das Leben als das größte Geschenk“.

Vernichtung und die Macht der Erinnerung

Gedenkveranstaltung anlässlich des 70. Jahrestages der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau.

„Ich fühlte mich verantwortlich für die jungen Deutschen“

Alfred Grosser über Zerstörung, Erinnerung und Mitgefühl.

„Zerstörung – und die Macht der Erinnerung“ lautete der Titel dieses Abends des 26. Januar 2015, zu dem das Militärhistorische Museum Dresden und das Politische Bildungsforum Sachsen der Konrad-Adenauer-Stiftung eingeladen hatten. Der Auftaktabend der Vortragsreihe beschäftigt sich damit, wie die Zerstörungen im Zuge des Zweiten Weltkriegs und des Holocausts die deutsche und europäische Erinnerung prägen.

"Ein Staat, den es nicht gebraucht hätte"

KAS Bremen eröffnet Ausstellung „DDR-Stasi – Spitzel von nebenan“

Anlässlich der Eröffnungsveranstaltung zur Ausstellung „DDR-Stasi – Spitzel von nebenan“ im Gymnasium Vegesack lud die KAS Bremen den Zeitzeugen Jörg Stiehler ein, zwei Schulklassen von seinen Erlebnissen als Jugendlicher in der DDR und über seine Flucht im Oktober 1989 zu berichten.

Antworten der NATO

Analyse der gegenwärtigen Russland-Ukraine-Krise

„Es gibt keinen Grund, sich unsicher zu fühlen“

Polizeipräsident Kandt zieht für 2014 ein positives Fazit

Die offizielle Kriminalitätsstatistik 2014 für Berlin und seine Bezirke wird erst noch veröffentlicht. Doch der Polizeipräsident der Stadt, Klaus Kandt, hat bei einer Neuauflage des Lichtenberger Gesprächs der Konrad-Adenauer-Stiftung, bereits verraten, dass gegenüber 2013 mit einem leichten Anstieg bei den Straftaten zu rechnen ist. Somit wird die Gesamtzahl wieder bei knapp über 500.000 Fällen liegen.

Vom Nazi zum Pastor

Großes Interesse an einer ungewöhnlichen Lebensgeschichte

"Europa hinkt hinterher"

3. Transformationskonferenz Digitalisierung

In Berlin hat die dritte von insgesamt vier Transformationskonferenzen der Konrad-Adenauer-Stiftung stattgefunden. Nach der Zukunft der Volksparteien und der Zukunft des Westens ging es dieses Mal um das weite Feld der Digitalisierung.

"2015 wird ein gutes Jahr"

Freihandelsabkommen zwischen der Europäischen Union und Japan

Welche Auswirkungen hat die weiter voranschreitende Globalisierung für kleine und mittlere Unternehmen in Asien und Europa? Dieser Frage widmeten sich deutsche und japanische Experten in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung und diskutierten Vorteile und Herausforderungen eines Freihandelsabkommen zwischen Japan und der Europäischen Union.

Objavitelj imovine

o ovoj seriji

Zaklada Konrad Adenauer, radionice za obrazovanje, centri za obrazovanje i uredi u inozemstvu godišnje nude više tisuća događaja o različitim temama. O odabranim konferencijama, događajima, simpozijima i sličnome izvještavamo aktualno i ekskluzivno na www.kas.de. Tu ćete osim sažetka sadržaja pronaći i dodatne materijale kao što su slike, predloške za govore, video snimke i zvučne isječke.

naručivanje informacija

izdavač

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.