討論会

Wie kann der Ukrainekrieg beendet werden?

Wie entwickelt sich der Krieg in der Ukraine und wie kann der Westen zu dessen Beendigung beitragen?

Am 24. Februar 2022 hat Russland die Ukraine überfallen. Neun Monate später stellt sich die Frage, wie sich der Konflikt entwickelt hat und insbesondere wie der Krieg beendet werden kann? Diese und weitere Fragen beantworten wir gemeinsam mit Roderich Kiesewetter MdB sowie Dr. Brigitta Triebel in Brandenburg an der Havel.

詳細

Roderich Kieswetter MdB Roderich Kiesewetter
Roderich Kiesewetter MdB, Mitglied im Auswärtigen Ausschuss des Deutschen Bundestages (Foto von DBT/Stella von Saldern)

Seit dem 24. Februar dieses Jahres führt Russland einen Angriffskrieg gegen die Ukraine. Zu Beginn der Offensive Russlands hielten die wenigsten Beobachter ein Standhalten der Ukraine für möglich. Mittlerweile konnte die Ukraine eine Gegenoffensive starten und Gebiete im Süden und Südosten des Landes zurückerobern. Sie wird dabei von westlichen Waffenlieferungen und Finanzhilfen unterstützt. Auf der anderen Seite hat Russland eine Teilmobilmachung durchgeführt, um die eigene Kampfkraft zu stärken, hat jedoch zunehmende Material- und Versorgungsprobleme. Die russische Führung reagiert darauf mit Angriffen auf die zivile Infrastruktur in der Ukraine. Hinzu kommen Drohungen mit dem Einsatz von Atomwaffen.

Angesichts eines Winters mit mangelnden Gaslieferungen aus Russland, stehen die westlichen Partner der Ukraine vor der Entscheidung, ob sie die Unterstützung des Landes beibehalten werden und in welchem Ausmaß. Neben den höheren Kosten für Energie, müssen hierbei auch die zunehmenden Flüchtlingsströme aus dem Land betrachtet werden, die zu erheblichen Belastungen der westlichen Aufnahmeländer führen. Gleichzeitig verweisen Militärexperten auf die territorialen Gewinne der Ukraine und sehen es als möglich an, dass diese bereits im kommenden Sommer selbst die 2014 annektierte Krim wieder zurückerobern könnte (Ben Hodges).

Über diese Themen wollen wir am 29.11.22 in Brandenburg an der Havel diskutieren. Im Zentrum steht die Frage, wie der Ukrainekrieg beendet werden kann und was das die Folgen wären? Weiterhin wollen wir besprechen, welche Auswirkungen der Krieg auf Deutschland hat sowie welche Unterstützung der Westen der Ukraine leisten kann und sollte. Die Podiumsteilnehmer sind Roderich Kiesewetter, Mitglied im Auswärtigen Ausschuss sowie Dr. Brigitta Triebel, Leiterin des Ukraine-Büros der KAS in Charkiw auf. Die Veranstaltung soll mit einem Impuls der Referenten beginnen, woran sich eine Fragerunde anschließt.

 

Melden Sie sich über den Link auf der rechten Seite an und diskutieren Sie mit uns mit!

シェア

登録 カレンダーに追加する

会場

Gotisches Haus, Ritterstraße 86 in 14770 Brandenburg an der Havel  

スピーカー

  • Roderich Kiesewetter MdB
    • Mitglied im Auswärtigen Ausschuss des Deutschen Bundestages
  • Dr. Brigitta Triebel
    • Leiterin des KAS-Auslandsbüros in Charkiw
コンタクト

Moritz Uhlig

Referent Politisches Bildungsforum Brandenburg

moritz.uhlig@kas.de +49 331 748876-15
Dr. Brigitta Triebel KAS