Wydarzenia

dzisiaj

sty

2023

-

gru

2023

Warszawa
Forum Dialog +
Cykl debat

Seminarium

Die Welt in der Sicht von Jürgen Habermas

Die Rolle der Philosophie von Habermas im gesellschaftlichen Diskurs in Deutschland.

Seminar in der Reihe "Polen und Deutschland im vereinten Europa" der Polnischen Robert Schuman Stiftung in Zusammenarbeit mit der KAS Polen.

Konferencja

Vor dem Sturm?

Politische Perspektiven für Belarus 2005/2006

Die Konferenz beschäftigt sich mit den Entwicklungen der politischen Szene in Belarus vor den Präsidentschaftswahlen 2006 und diskutiert die politischen Perspektiven des Landes.Konferenzsprachen sind Englisch und Russisch.

Kongres

Die Sozialpolitische Situation der älteren Generation in Europa?

Internationale Konferenz zur Seniorenpolitik

Internationale Konferenz der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Europäischen Seniorenunion (ESU) mit Vertretern aus Polen, Litauen, Tschechien, der Ukraine, Österreich und Deuschland.

Rozmowa

CDU Baden-Württemberg zu Gast in der KAS Warschau

Informationsbesuch von CDU-Mitgliedern

Eine Gruppe von Lesern des Magazin "intern", des Parteiorgans der CDU Baden-Württemberg, informiert sich über die Arbeit der KAS in Polen.

Seminarium

Deutsche Journalisten zu Gast in der KAS Warschau

Studienreise der Bundeszentrale für politische Bildung

Besuch einer Gruppe von 25 deutschen Journalisten im Rahmen einer Studienreise zur aktuellen politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Situation Polens, dabei gilt ein besonderes Augenmerk der Rolle der Frauen in Polen.

Wykład

Polen vor dem politischen Umbruch

Rede des polnischen Oppositionsführers Jan Rokita in Berlin

Polens Oppositionsführer und aussichtsreichster Kandidat für das Amt des Minsterpräsidenten, Jan Rokita, nimmt Stellung zu den innen- und außenpolitischen Herausforderungen einer neuen Regierung in Polen.

Debata publiczna

Polen und Deutsche gegen die kommunistische Diktatur

Öffentliche Diskussion anläßlich der Eröffnung der Ausstellung "Polen und Deutsche gegen die kommunistische Diktatur" in Zusammenarbeit mit dem Institut für Nationales Gedenken (IPN)

Seminarium

Was bedeutet der Fußball für die Deutschen?

Deutschland und die Fußballweltmeisterschaften 1954, 1974, 2006

Veranstaltung im Rahmen der Seminarreihe Polen und Deutsche in Europa der Polnischen Robert Schuman Stiftung und der KAS Warschau.

Dyskusja ekspercka

Erneuerung der UNO

Über Notwendigkeit und Schwierigkeit einer Reform der UNO

Warum ist eine Reform der UNO notwendig und weshalb ist die Durchführung der Reform so schwierig?

Event

Schuman Parade

XII. Polnisches Europatreffen in Warschau

Öffentliche Demonstrationsparade für ein vereintes Europa der Polnischen Robert Schuman Stiftung in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung in Polen mit Redebeiträgen der Präsidenten von Polen und der Ukraine.

Economic policy in an unstable environment

Dilemmas and challenges: Polish and German perspectives

W dniu 27 października 2022 na SGH odbyło się Polsko-Niemieckie Forum Gospodarcze. Fundacja Konrada Adenauera uczestniczyła jako partner i sprowadziła ekspertów z Niemiec. Znani ekonomiści z niemieckich uniwersytetów i Instytutu Badań Ekonomicznych w Kolonii dyskutowali z ekspertami i polskimi ekonomistami przed środowiskiem studenckim o najważniejszych zagadnieniach gospodarczych: inflacji, cenach energii, polityce monetarnej i fiskalnej oraz "Zielonej Transformacji". Serdecznie zapraszamy do zapoznania się z raportu z wydarzenia w formie policy paper.

„Quo vadis Rosjo?”

Spotkanie autorskie i debata

29 listopada odbyła się w Ambasadzie Republiki Federalnej Niemiec debata organizowana wspólnie z Fundacją Konrada Adenauera w Polsce "Quo vadis Rosjo". Okazją do tego spotkania była premiera polskiego wydania książki Rüdigera von Fritscha, b. ambasadora w Polsce i w Rosji, pod tym samym tytułem.

Unde malum? Skąd zło?

Spotkanie z Marianem Turskim - Dom według wartości

W Międzynarodowym Domu Spotkań Młodzieży oodbyło się odsłonięcie muralu, poświęconego Marianowi Turskiemu, wykonanemu przez Łukasza Majerowskiego. Temu wydarzeniu towarzyszyła także publiczna debata Unde malum? Skąd zło?

Reuters

Deutsch-Polnisches Barometer 2020

Nachbarschaft mit Geschichte: Blicke über Grenzen

Das „Deutsch-polnische Barometer” ist ein Projekt, das regelmäßig die Meinungen von Polen und Deutschen über die gegenseitige Wahrnehmung der deutsch-polnischen Beziehungen und deren aktuelle Herausforderungen erhebt und präsentiert. Die Untersuchungen werden vom Institut für Öffentliche Angelegenheiten in Warschau in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung in Polen und weiteren Partnern durchgeführt. Die neueste Erhebung für 2020 wurde jetzt per Facebook-Livestream vorgestellt.

Autor: Mirosław Stelmach

Polen und Deutsche 30 Jahre nach 1989: Nachbarn, Partner, Freunde

Am 18. November 2019 hieß die Konrad-Adenauer-Stiftung Polen zahlreiche hochrangige Gäste im Warschauer Kulturpalast willkommen: Prof. Dr. Nobert Lammert, der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung und Präsident des Deutschen Bundestags a. D. sowie Prof. Dr. Jerzy Buzek MdEP, Premierminister der Republik Polen und Präsident des Europäischen Parlaments a. D., sprachen während der Konferenz „Deutsche und Polen 30 Jahre nach 1989: Nachbarn, Partner, Freunde“, die anlässlich des dreißigjährigen Jubiläums der Eröffnung der ersten Vertretung der KAS jenseits des „Eisernen Vorhangs“ stattfand.

Prof. Lammert besucht Warschau

Vorsitzender informiert sich über den Stand der deutsch-polnischen Beziehungen

Gespräche in der polnischen Hauptstadt über die derzeitige innen- und außenpolitische Lage mit Blick auf die deutsch-polnischen Beziehungen

Debata: Nowy Jedwabny Szlak

Wzrastająca rola Chin jest i będzie jedną z najważniejszych kwestii, które państwa UE muszą uwzględnić w swoich strategiach przyszłościowych. Właśnie o roli Państwa Środka i o stosunkach miedzy Chinami a Polską, UE i innymi krajami dyskutowali eksperci Cornelius Ochmann, Maciej Lachowski, Radosław Pyffel oraz Jacek Bartosiak. Debata „Nowy Jedwabny Szlak" zorganizowana przez Fundację Konrada Adenauera i Dziennik Gazeta Prawna odbyła się 22 maja 2018 w siedzibie redakcji DGP.

Akademia Polityczna 2018 - I część

W dniach 25-27 maja br. odbyła się I część tegorocznej Akademii Politycznej Fundacji Adenauera, w której wzięli udział członkowie Stowarzyszenia "Młodzi Demokraci", Młodej Prawicy, Młodych .Nowoczesnych, Forum Młodych Ludowców oraz Polskiej Rady Organizacji Młodzieżowych PROM.

Polska 14 lat w Unii: koniec miesiąca miodowego

Z okazji 14 rocznicy wstąpienia Polski do Unii Europejskiej Instytut In.Europa oraz Fundacja Konrada Adenauera opublikowali analizę zmian w polityce, w gospodarce i w społeczeństwie w Polsce. Serdecznie zapraszamy Państwa do zapoznania się z raportem.

Gespräch mit dem polnischen Außenminister

über Macron, Liberalismus und den EU-Haushalt

Am Mittwochmorgen sprach Jacek Czaputowicz, seit Januar Außenminister der Republik Polen, auf Einladung von In.Europa und der Konrad-Adenauer-Stiftung über Polens Rolle in der Europäischen Union und der Weltpolitik.