Страновой отчет

Diálogo Político |1|2014| Die gute Politik

Junio 2014

"Wir stellen diese Zeitschrift und alle künftigen Ausgaben in den Dienst einer guten Politik in Lateinamerika. Dies beruht auf einer Reihe von Grundlagen, die die Autoren in dieser Ausgabe analysieren und beschreiben. Wir sind davon überzeugt, dass gute Politik auf universellen Grundsätzen und auf persönlichen und subjektiven Werten beruht und gleichzeitig in der Lage ist, das individuelle Engagement vieler Menschen aufzurufen und zu artikulieren. Diálogo Político steht im Dienst einer Gemeinschaft, die die Werte des christlichen Humanismus teilt. Wir wollen das Medium in Lateinamerika sein, das diese Wertegemeinschaft der christlichen Demokratie pflegt.

Wir haben damit begonnen, diese Zeitschrift in eine Plattform für Kommunikation und Austausch umzuwandeln. Eine digitale Version und eine Präsenz in den sozialen Medien werden uns bessere Instrumente zur Pflege der Gemeinschaft an die Hand geben. Wir begannen mit dem Aufbau eines ständigen internationalen Redaktionsbüros, das sich als eine kleine Gemeinschaft von Menschen versteht, die einer größeren und wachsenden Gemeinschaft dient. Von nun an wird es zweimal jährlich eine gedruckte Version geben, um die digitale Gemeinschaft mit täglichen Einträgen und Austausch zu unterstützen. Wir haben den 9. November 2014 ausgewählt, um anlässlich des fünfundzwanzigsten Jahrestages des Falls der Berliner Mauer die neue Ära des politischen Dialogs einzuleiten.

Wir stellen uns in den Dienst des Austauschs und der Ausbildung von Führungskräften, die sich an den Werten des christlichen Humanismus orientieren. Führung als wesentliches Element guter Politik muss sich an Prinzipien und Werten orientieren. Das ist die Überzeugung, die wir teilen. Und wir wollen sie in einer Gemeinschaft von Menschen, die politisch aktiv sind und konkrete Erfolge im öffentlichen Dienst ihrer politischen Gemeinden anstreben, erklären, bestätigen und vertiefen.

Die natürliche Spannung zwischen Theorie und Praxis strukturiert den thematischen Raum dieses kommunikativen Angebots. Der Dialog, den wir wollen, ist ein umfassender Dialog zwischen den Menschen, "ein Gut, das nicht in den Dingen besteht, sondern in den Menschen selbst, die sich einander im Dialog hingeben", wie Franziskus in Evangelii Gaudium sagt. Politischer Dialog zwischen Menschen und Dialog zwischen politischer Theorie und politischer Praxis, das ist unser Vorschlag".


Dr. Georg Eickhoff Direktor des Regionalprogramms Politische Parteien und Demokratie in Lateinamerika Konrad-Adenauer-Stiftung Montevideo, Uruguay

Поделиться

О циклах публикаций

Фонд им. Конрада Аденауэра имеет собственные представительства примерно в 70 странах на пяти континентах. У наших зарубежных представителей в каждой конкретной стране можно узнать о новых достижениях и долгосрочных проектах. В подготавливаемых ими "Региональных отчетах" посетители веб-сайта фонда им. Конрада Аденауэра могут получить эксклюзивные аналитические материалы, различную дополнительную информацию и результаты экспертных оценок.