Simpozium

Netzwerk Nachwuchskräfte Städtebau

Nachhaltigkeit im Städtebau

Eine Kooperation mit dem Deutschen Institut für Stadtbaukunst. Das Netzwerk Nachwuchskräfte Städtebau bringt Nachwuchskräfte aus unterschiedlichen Disziplinen mit Städtebau-Verantwortlichen aus Politik, Verwaltung und Wissenschaft zusammen.

Details

In Kooperation mit dem Deutschen Institut für Stadtbaukunst gründet die KommunalAkademie der Konrad-Adenauer-Stiftung das Netzwerk Nachwuchskräfte Städtebau. Wir möchten Nachwuchskräfte aus unterschiedlichen Disziplinen mit Verantwortlichen aus Politik, Verwaltung und Wissenschaft aus den Bereichen Städtebau, Architektur, Planung und benachbarten Disziplinen zusammenbringen. Gemeinsam mit unserem Kooperationspartner verfolgen wir das Ziel, einen wechselseitig bereichernden Austausch zu ermöglichen und eine Plattform zum Netzwerken und Lernen zu etablieren.

Im Rahmen einer interaktiven Fachkonferenz mit praxisorientierter Exkursion findet das Auftakttreffen am 1. und 2. Dezember 2022 in Frankfurt am Main statt. Mit dem Fokus auf „Nachhaltigkeit im Städtebau“ geht es um Anpassungen an den Klimawandel im Sinne einer klimaresilienten Kommune mit den Aspekten Begrünung, nachhaltiges Bauen und Gestalten.

Die Veranstaltung orientiert sich an folgenden Leitfragen:

• Welche städteplanerischen und architektonischen Aspekte müssen bei der nachhaltigen Stadt der Zukunft stärker in den Fokus rücken?

• Welchen Nutzen bringt technisch unterstütztes Grün wie Dachbegrünung und Fassadenbepflanzung? Welche Formen der Bepflanzung des unversiegelten Bodens bieten sich an?

• Langfristig genutzte Gebäude sind die nachhaltigste Form des Bauens in der Stadt. Wie gelingen solide, dauerhafte Bauweisen, die lang haltbare und nutzbare Stadthäuser schaffen? Welche Haustypen erlauben eine möglichst langfristige Nutzung und Umnutzung?

• Welche Materialien und Konstruktionsweisen sind ohne hohen energetischen Aufwand bau- bzw. umbaubar und wiederverwendbar?

• Welche Aspekte des Katastrophenschutzes (z.B. Schwammstädte als Reaktion auf Starkregenereignisse) müssen bei zukünftigen Planungen eine stärkere Rolle spielen?

program

Donnerstag, 1.12.2022

16.00 Uhr | Begrüßung

Christoph Jansen

Leiter der KommunalAkademie der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Prof. Christoph Mäckler

Direktor Deutsches Institut für Stadtbaukunst

Impulse
Update Städtebau: Trends und Prognosen

  • Dauerhafte Stadtstrukturen – eine morphologische Analyse | Gina von den Driesch, M.Sc. Architektur und Städtebau, Wiss. Mitarbeiterin Technische Universität Dortmund, Fakultät Architektur und Bauingenieurwesen Lehrstuhl Geschichte und Theorie der Architektur
  • Die kompakte grüne Stadt. Das Freiraumentwicklungskonzept Regensburg | Tanja Flemmig, Leiterin Stadtplanungsamt Regensburg
  • Einfach Bauen – Eine Praxis in Forschung & Lehre | Johannes Sack, M.Sc. Architektur und Stadtplanung, Wiss. Mitarbeiter Technische Universität München, TUM School of Engineering and Design, Lehrstuhl für Entwerfen und Konstruieren
  • Nachhaltigkeit im Bauen konkret umsetzen | Dr. Anna Braune, Abteilungsleiterin Forschung und Entwicklung, Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V.
  • BAU(W)ENDE  Warum es sich lohnt, die Dinge zusammen zu denken | Judith Ottich, Architects for Future Deutschland e.V.

17.30 Uhr | Pause

18.00 Uhr | Nachhaltiger Städtebau: grün, blau, ästhetisch, resilient – Beispiele von heute und morgen

3x10 Minuten, anschließend Diskussion

  • Urbanes Grün (nature-based solutions) | Jonathan Müller, Architekt und Geschäftsführer Helix Pflanzen GmbH
  • Bauhaus der Erde | N.N.
  • Wiederaufbau als Chance | Heike Schneider, Leiterin Stabsstelle Wiederaufbau, Kreis Euskirchen

moderiert von Susanna Zdrzalek, Journalistin, Autorin, Reporterin

19.30 Uhr | Ausblick zweiter Tag

Christoph Jansen

Freitag, 2.12.2022

9.00 Uhr | Moderierte Exkursion

Timber Pioneer - Frankfurts erstes Bürohaus in Holz-Hybrid-Bauweise

  • Eike Becker | Geschäftsführender Gesellschafter Eike Becker_Architekten, Berlin   
  • Stephan Schaefer | Architekt, Vorstandsmitglied Deutsches Institut für Stadtbaukunst

Treffpunkt: Europa-Allee 92, 60486 Frankfurt am Main

11.15 Uhr | Reflexion, Einordnung, vergleichende Perspektive

Überblick über aktuelle Maßnahmen zu Klimaschutz und Klimaanpassung in der Wissenschaftsstadt Darmstadt

  • Christian Kotremba | Stellv. Leiter Amt für Klimaschutz und Klimaanpassung Darmstadt

Nachhaltige Quartierskonzepte: Havkenscheider Höhe Bochum

  • Eckart Kröck | Amts- und Institutsleiter (i.R.), Amt für Stadtplanung und Wohnen, Bochum

12.45 Uhr | Mittagsimbiss

13.30 Uhr | Green City-LAB: Urbane Klimaanpassung - Entwürfe einer Stadt/eines Quartiers der Zukunft

3x10 Minuten Vortrag + 3x10 Minuten Feedback und Diskussion

  • Klimaresilienz in der Stadtentwicklung  Das Quartier im FokusThomas Eltner, Wiss. Mitarbeiter Technische Universität Dortmund, Fakultät Raumplanung
  • Klimaresilienz im Bestand – Hamburg Harburg | Ramona Kebekus, M.Sc. Architektur, Mäckler Architekten
  • Entwürfe einer Stadt der Zukunft | Anna Wessels, M.Sc. Architektur, Wiss. Mitarbeiterin Lehrstuhl für Städtebau, Technische Universität Dortmund

moderiert von Susanna Zdrzalek

15.00 Uhr | Schlusswort mit Ausblick

Prof. Christoph Mäckler

Organisatorische Hinweise

  • Die Anmeldung erfolgt über diesen Link. Sie erhalten zunächst eine automatische Registrierungs-Bestätigung. Die Bestätigung der Anmeldung erfolgt in einer separaten Mail. Aufgrund der begrenzten Teilnehmer-Zahl orientieren wir uns hierbei am Eingang der Anmeldung. 
  • Der Tagungsbeitrag beträgt 140 € (inkl. Unterkunft/Verpflegung) bzw. 80 € (ohne Unterkunft). Für Teilnehmende, die eine Übernachtungsmöglichkeit benötigen, haben wir Zimmer im Motel One Frankfurt-Römer, Berliner Straße 55, 60311 Frankfurt reserviert.

  • Bitte beachten Sie die aktuellen Richtlinien zum Schutz vor dem Corona-Virus.
  • Ihre persönlichen Daten werden gemäß Art. 4 DSGVO im Einklang mit den Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-neu) von der Konrad-Adenauer-Stiftung e. V. verarbeitet und zur Durchführung der Veranstaltung verwendet. Informationen über Ihre Rechte finden Sie hier: www.kas.de/dsgvo-veranstaltung
  • Die Veranstaltung wird multimedial begleitet. Mit der Anmeldung erklären Sie Ihr Einverständnis, dass die Konrad-Adenauer-Stiftung e. V. sowie das Deutsche Institut für Stadtbaukunst das vor, während oder nach der Veranstaltung entstandene Foto- und Filmmaterial zeitlich unbegrenzt sowohl im Online- als auch Printformat für Zwecke der Presse und Öffentlichkeitsarbeit verwenden darf.
regjistrohem shtoni në kalendar

vendtakim

Deutsches Institut für Stadtbaukunst
Schaumainkai 101,
60596 Frankfurt am Main
Deutschland
Zur Webseite

folësit

  • Eike Becker
    • Geschäftsführender Gesellschafter Eike Becker_Architekten
    • Berlin
  • Thomas Eltner
    • Technische Universität Dortmund
  • Tanja Flemmig
    • Leiterin Stadtplanungsamt Regensburg
  • Ramona Kebekus
    • Mäckler Architekten
  • Christian Kotremba
    • Stellv. Leiter Amt für Klimaschutz und Klimaanpassung Darmstadt
  • Eckart Kröck
    • Amts- und Institutsleiter (i.R.)
    • Amt für Stadtplanung und Wohnen
    • Bochum
  • Dr. Anna Braune
    • Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V.
  • Prof. Christoph Mäckler
    • Direktor Deutsches Institut für Stadtbaukunst
  • Jonathan Müller
    • Architekt und Geschäftsführer Helix Pflanzen GmbH
  • Judith Ottich
    • Architects for Future Deutschland e.V.
  • Johannes Sack
    • Technische Universität München
    • TUM School of Engineering and Design
  • Stephan Schaefer
    • Architekt
    • Deutsches Institut für Stadtbaukunst
  • Heike Schneider
    • Leiterin Stabsstelle Wiederaufbau
    • Kreis Euskirchen
  • Gina von den Driesch
    • Technische Universität Dortmund
  • Anna Wessels
    • Technische Universität Dortmund