Veranstaltungen

Vortrag

"EU der Zukunft - Welches Deutschland wollen wir?"

Grevenbroicher Schloßgespräch

Vortrag und Diskussion mit dem Europaabgeordneten David McAllister MdEP

Diskussion

"The Game"

Theaterpremiere in Bosnien und Herzegowina

Eintritt ist frei! Alle sind herzlich willkommen!

Kongress

13. Treffen der Verfassungsgerichtsbarkeit Kolumbiens

Der Verfassungsgerichtshof in globaler Perspektive

Vortrag

24.1.2019 - „Vergessene" Opfer des Nationalsozialismus: Sowjetische Kriegsgefangene in deutscher Hand

Vortragsveranstaltung mit Diskussion

Gespräch

Antisemitismus – die mörderische Wucht eines uralten Phänomens

Gießener Gespräch der Konrad-Adenauer-Stiftung

Historische Ursachen der menschenfeindlichen Ideologie Antisemitismus sollen ebenso erläutert werden wie aktuelle Herausforderungen in europäischen Gesellschaften.

Gespräch

Bauen und Wohnen in Marzahn-Hellersdorf

Stadtteilgespräch, Kooperationsveranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. mit dem Schloss Biesdorf

Demokratie ist direkt?

Im Rahmen der Reihe „Demokratie ist…?“

„Alles Politische beginnt (und endet) mit der Partizipation“, formulierte der Philosoph Enrique Dussel.

Event

denkt@g Wettbewerb 2018

Auszeichnungsveranstaltung für Preisträger des Jugendwettbewerbs denkt@g 2018

Deutschland

Afrika

Asien und Pazifik

Europa

Lateinamerika

Nahost

Nordamerika

Veranstaltungsberichte

Deutschlandbild der Ungarn

von Anna Gräfin von Armansperg

Anlässlich der Vorstellung der zweiten Studie der Nézőpont Stiftung über das Deutschlandbild der Ungarn am 22. Januar 2019 luden das Nézőpont Institut und die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) Vertreter aus Medien, Verwaltung, Wissenschaft und Bürgergesellschaft in die Räumlichkeiten des Instituts ein. Die Studie wurde von der Stiftung in Auftrag gegeben. Die positive Wahrnehmung Deutschlands in Ungarn stieg zwischen Oktober 2017 bis Oktober 2018 um sechs Prozentpunkte an. Besonders positiv wurde die wirtschaftliche Kooperation zwischen beiden Ländern wahrgenommen. Nach der Vorstellung der Umfrageergebnisse bewertete Zoltán Balog, Minister a. D. und Vorsitzender der Stiftung für ein Bürgerliches Ungarn, die Entwicklung der deutsch-ungarischen Beziehungen.

Veranstaltungsberichte

Ein ganzes Wochenende Rhetorik

von Jana Glose

Drei Workshops zur politischen Rhetorik in Bremen

Ganz im Zeichen der Rhetorik stand das Wochenende des 19. und 20. Januars bei der Konrad-Adenauer-Stiftung in Bremen. Aufgrund der großen Nachfrage fand der Workshop „Politische Rhetorik. Besser auftreten. Besser wirken“ gleich drei Mal statt. Unter Leitung von Dr. Werner Dieball sowie Dr. Uwe Stirnberg lernten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in drei Workshops Techniken zur besseren Selbstpräsentation und Tipps für souveränes Auftreten in Vortragssituationen.

Veranstaltungsberichte

Findbuch zum Bestand CDU Niedersachsen übergeben

von Andreas Grau

Am 15. Januar 2019 hatte Dr. Andreas Grau die Gelegenheit, dem Generalsekretär der CDU in Niedersachsen, Kai Seefried, MdL das Archiv für Christlich-Demokratische Politik der KAS vorzustellen.

Veranstaltungsberichte

„Wir müssen junge Indonesier noch stärker fördern“

Stv. Generalsekretär Dr. Gerhard Wahlers zu Gesprächen in Indonesien

Indonesien ist der größte muslimische Staat der Welt. Mehr als 40 Prozent der Bevölkerung ist unter 24 Jahre. Im Rahmen einer Diskussionsveranstaltung mit Vizepräsident Jusuf Kalla in Jakarta hat sich der stv. Generalsekretär Dr. Gerhard Wahlers daher für ein stärkeres Engagement im Bereich der Jugendförderung ausgesprochen. Die KAS feiert in diesem Jahr ihr 50. Jubiläum in Indonesien.

Veranstaltungsberichte

Der Vertrag von Aachen als Werkzeugkasten für deutsch-französische Akteure und europäische Partner

von Nele Katharina Wissmann

Am Vorabend der Unterschrift des Vertrags von Aachen durch Bundeskanzlerin Angela Merkel und Präsident Emmanuel Macron diskutierten die stellvertretende Gouverneurin der Banque de France und ehemalige Verteidigungsministerin Sylvie Goulard, der französische Abgeordnete Christophe Arend, die Bundestagsabgeordnete Ursula Groden-Kranich sowie der FAZ-Korrespondent Christian Schubert die neuen Impulse des Vertrags für die deutsch-französischen Beziehungen und die Europäische Union.

Veranstaltungsberichte

Jahreseröffnung: Übergabe der Urkunden an neue KAS-Stipendiaten

von Anna Gräfin von Armansperg

Anlässlich der Vergabe der Stipendienurkunden lud die KAS Ungarn zu Beginn des neuen Jahres rund 60 Gäste aus dem Kreise der Altstipendiaten und der Partner der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in die Räumlichkeiten des Auslandsbüros. In diesem Jahr wurden drei neue Bewerber aufgenommen. Die Übergabe der Urkunden nahm Kanzleramtsminister Gergely Gulyás MdNV vor.

Veranstaltungsberichte

Bundeshauptstadt Berlin - Politik und Gesundheitsversorgung in der Hauptstadt

von Claudia Lange

Seminar für angehende Notfallsanitäter aus Niedersachsen

Veranstaltungsberichte

Georgia after Presidential Elections

von Christina Bellmann

Kamingespräch der Konrad-Adenauer-Stiftung Südkaukasus

Am 28. November 2018 wählten die Georgier zum ersten Mal in der Geschichte des Landes eine Frau in das Amt des Staatsoberhauptes, die noch dazu ankündigte, auf ihr Gehalt verzichten zu wollen – Salome Surabischwili gewann in einer Stichwahl gegen den Oppositionskandidaten Grigol Waschadse. Nach einem hochpolarisierten Wahlkampf stellte sich die neue Präsidentin im Januar erstmals öffentlich den georgischen Medien und sprach über ihre künftigen Prioritäten für die kommenden sechs Jahre. Beim Kamingespräch der Konrad-Adenauer-Stiftung diskutierten über die künftige politische Landschaft Georgiens Tina Khidasheli und Bakur Kvashilava mit Dr. Ghia Nodia.

Veranstaltungsberichte

La problemática del tráfico ilícito de drogas: impactos regionales y globales

Esta obra ofrece un estudio actual y pertinente acerca de la problemática del tráfico drogas y sus implicaciones económicas, políticas, sociales y culturales a nivel nacional, regional e internacional. Además, examina los riesgos y desafíos que presenta este asunto en un proceso de posconflicto en Colombia.

Veranstaltungsberichte

Die Demokratie in Europa als Auftrag für Politik und Bürger

Deutsch-französische Diskussionsveranstaltung mit Prof. Dr. Norbert Lammert in Paris

Mit dem Aachener Vertrag, der am 22. Januar von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsidenten Emmanuel Macron unterzeichnet wird, wollen sich Deutschland und Frankreich gemeinsam den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts stellen. Im Rahmen einer gemeinsamen Veranstaltung des Pariser Büros der Konrad-Adenauer-Stiftung und des Kulturinstituts Maison Heinrich Heine, die am 16. Januar in Paris stattfand, wurden die zentralen Herausforderungen für den deutsch-französischen Motor von Norbert Lammert, dem Vorsitzenden der KAS, und dem Vizepräsidenten der französischen Nationalversammlung, Sylvain Waserman, diskutiert.