reuters

kurzum

Die Sicherheitskrise im Sahel erreicht Côte d’Ivoire

của Florian Karner

Angriff auf Stützpunkt des ivorischen Militärs

Mutmaßliche Dschihadisten griffen vor wenigen Tagen einen Stützpunkt des ivorischen Militärs im Nordosten des Landes an. Es ist der erste Gewaltakt auf ivorischem Staatsgebiet seit dem Anschlag in Grand-Bassam 2016. 
Experten warnen seit längerem, dass die dschihadistischen Hauptgruppen ISGS und GSIM das Ziel haben, ihren Aktionsradius über die Sahelzone hinaus zu erweitern. Der Zeitpunkt für diese Verschlechterung der Sicherheitslage ist besonders sensibel für die Region: Schon die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie setzen Staaten und Bevölkerungen aktuell unter erheblichen Druck. Im Herbst stehen mit den Präsidentschaftswahlen außerdem wegweisende politische Entscheidungen für Burkina Faso und Côte d’Ivoire an.

μερίδιο

người liên lạc

Florian Karner

Florian Karner

Leiter des Regionalprogramms Politischer Dialog Westafrika

florian.karner@kas.de +225 22 48 18 00