Oliver Henze / flickr / CC BY-ND 2.0 / creativecommons.org/licenses/by-nd/2.0/

Monitor

Nachhaltige Waldbewirtschaftung

của André Algermißen

Eine nachhaltige Waldbewirtschaftung schützt die wichtigsten Ökosystemleistungen des Waldes und ermöglicht eine Anpassung an den Klimawandel

Wälder sind Erholungsgebiete, stellen vielfältige Ökosystemleistungen zur Verfügung und gelten als bedeutender Wirtschaftsfaktor mit diversen Einkommensmöglichkeiten. Der Zustand unserer Wälder ist aber besorgniserregend: Stürme, Waldbrände, Borkenkäferbefall und die Dürren der letzten Jahre haben ihnen zugesetzt. Wie kann nun eine nachhaltige Waldbewirtschaftung vor dem Hintergrund gestiegener Erwartungen an den Umwelt- und Klimaschutz aussehen?
Der Begriff der Nachhaltigkeit ist eng verbunden mit der deutschen Forstwirtschaft. Das Cluster Forst und Holz bietet etwa 1,1 Millionen Menschen Arbeit, die Beschäftigten sind in rund 130.000 Unternehmen tätig.

Stürme, Waldbrände, Borkenkäferbefall und Dürren haben den Wäldern stark zugesetzt und erfordern Lösungen. Eine nachhaltige Forstwirtschaft möchte den ökologischen, ökonomischen und sozialen Wert unserer Wälder erhalten. Eine Stilllegung von Flächen, wie sie von einigen Umweltschützern gefordert wird, ist jedoch wenig zielführend. Sie wird weder dem Schutz der Biodiversität, noch dem Potential des Waldes als Kohlenstoffspeicher gerecht. Zudem würde der Bedarf nach Holz durch Importe kompensiert werden.

Eine nachhaltige Waldbewirtschaftung nutzt daher die Multifunktionalität des Waldes und leitet Maßnahmen ein, um die Wälder optimal an den Klimawandel anzupassen. Zum Erhalt der Ökosystemleistungen und zur Intensivierung des Klima- und Biodiversitätsschutzes bieten sich Honorierungsmodelle für die Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer an. Erste Vorschläge dazu hat das Bundesministerium für Landwirtschaft vorgelegt.

Lesen Sie den gesamten Monitor zur nachhaltigen Waldbewirtschaftung hier als PDF.

μερίδιο

người liên lạc

André Algermißen

Algermissen, Andre

Klima, Landwirtschaft und Umwelt

andre.algermissen@kas.de +49 30 26996-3945