Publikationen

Einzeltitel

Wachstum mit Hindernissen

von Burkhardt Hellemann, Mathias Kamp, Florian Karner, Vladimir Kreck, Daniel El-Noshokaty, Gunter Rieck Moncayo

Highlights zur wirtschaftlichen Entwicklung in Subsahara-Afrika
Diese Publikation gibt es nur in französischer Sprache

Länderberichte

Alter Wein in alten Schläuchen?

von Florian Karner

Côte d’Ivoire: Eine aktuelle Bestandsaufnahme mit Blick auf die Präsidentschaftswahlen 2020
Côte d’Ivoire wird 2019 voraussichtlich zu den globalen Top 10 der am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften gehören. Erneut werden knapp 7% Wirtschaftswachstum prognostiziert. Vor allem die westafrikanische Metropole Abidjan boomt. Die makroökonomischen Kennzahlen werden von zahlreichen internationalen Institutionen in höchsten Tönen gelobt. Das Land klettert in verschiedenen internationalen Indices weiter nach oben. Doch unter der Oberfläche sieht es nicht nur rosig aus. Das Wachstum kommt nicht bei der Bevölkerung an, die junge Generation fühlt sich ungehört und orientierungslos. 18 Monate vor den Präsidentschaftswahlen ist die innenpolitische Lage angespannt, alte und neue Trennlinien rufen Erinnerungen an die schweren politischen Krisen der letzten zwei Jahrzehnte wach. Allseits beschwört man Frieden und die nationale Versöhnung. Doch niemand kann derzeit mit Gewissheit sagen, ob den vermeintlich weisen Worten der politischen Schlüsselakteure auch die entsprechenden Taten folgen werden und sich die Stabilität im Land dauerhaft halten kann.

Einzeltitel

APPEL A CANDIDATURE

Formation en journalisme d'investigation économique

Einzeltitel

Manuel : Les Institutions de la République et des Autorités Administratives Indépendantes de la Côte d’Ivoire

La Côte d’Ivoire, s’est dotée depuis le 08 novembre 2016 d’une nouvelle constitution. Cette constitution crée, en plus des institutions existantes, des nouvelles institutions pour l’animation de la vie socio-politique du pays.

Einzeltitel

Étude : Réconciliation nationale en Côte d'Ivoire : Où en sommes nous ?

Évaluation du processus de réconciliation nationale en Côte d'Ivoire
La Côte d’Ivoire a connu la rupture de son contrat social, d’abord avec le coup d’état de 1999 et ensuite celui manqué du 19 septembre 2002 qui s’est mué en une rébellion armée avec la partition du pays entre le nord et le sud. Les élections de 2010 sensées être celles de sortie de crise vont connaitre finalement un dénouement violent avec officiellement 3000 morts, plus de 150 femmes violées et de nombreux déplacés internes, sans compter les nombreux dégâts matériels.
© jbdodane / flickr / CC BY-NC 2.0

Länderberichte

Währung wider Willen

von Peter Koch

Die Debatte um den Franc-CFA
Nicht erst nach seinem Rekordtief gegenüber dem Dollar im April 2018 und den in unregelmäßigen Abständen stattfindenden Protesten in den Metropolen West- und Zentralafrikas, steht die Gemeinschaftswährung Franc-CFA, die in 14 afrikanischen Ländern von rund 155 Millionen Einwohnern verwendet wird, im Mittelpunkt einer leidenschaftlich geführten Debatte. Zwei große Fragen werden dabei immer wieder gestellt: Ist der Franc-CFA Gewinn oder Hindernis für die Entwicklung der Mitglieder seiner Währungsgemeinschaft und sollte eine neue, „echte“ Gemeinschaftswährung geschaffen werden?

Länderberichte

Der China-Afrika-Gipfel

von Florian Karner

Chinas Strategie geht auf
53 hochrangige afrikanische Delegationen fanden sich vom 3. bis 4. September im Rahmen des 7. China-Afrika-Gipfels in Peking ein. Die Gipfelergebnisse machen deutlich: China pumpt nicht nur Milliarden in den afrikanischen Kontinent. Das chinesische Interesse diversifiziert sich auch nachhaltig. Afrika soll stabiler werden, besser ausgebildete Arbeitskräfte hervorbringen, den Gastgeber endlich auch kulturell bewundern.

Einzeltitel

kurzum: Politische Krise in Togo

von Florian Karner, Peter Koch

Kein Gipfel der Hoffnung
Seit August 2017 spitzt sich die innenpolitische Krise in Togo zu. In dieser Situation trafen sich Ende Juli, zum Abschluss der togoischen Präsidentschaft, die 15 Mitglieder der Westafrikanischen Wirtschaftsgemeinschaft (ECOWAS) in Lomé/Togo.

Einzeltitel

Contrat de coalition entre la CDU, la CSU et la SPD

L’accord de coalition conclu entre la CDU, la CSU et la SPD comme base du travail gouvernemental dunouveau gouvernement fédéral a également attiré un grand intérêt à l’échelle internationale. Intitulé « Un nouveau départ pour l’Europe. Une nouvelle dynamique pour l’Allemagne. Une nouvelle cohésion pour notre pays », les partis au pouvoir s’étaient mis d’accord sur les priorités de la coalition le 14 mars 2018. Faisant suite à de nombreuses demandes par rapport aux priorités de la politique étrangère, nous présentons ici le préambule de l’accord en traduction française.

Länderberichte

Guide des médias sociaux pour les acteurs politiques

von Christoph Plate

Les médias sociaux ont finalement fait leur apparition sur lascène politique en Afrique. Il y a seulement quelques années, ilétait difficile de convaincre les responsables de partis politiquequ’ils devraient prévoir un budget et des ressources pour lesmédias sociaux. Certains s’inquiétaient de devoir partager unepartie de leur pouvoir, d’autres ignoraient simplement toutdes nouvelles technologies. Aujourd’hui, nous considérons lesmédias sociaux comme un outil essentiel dans de nombreusescampagnes. Notre nouveau guide propose des recommandations pour les acteurs politiques.