Příspěvky k akcím

Nachkontaktseminar Andenländer in Lima

od Daniela Diegelmann
Auf Einladung der KAS trafen sich Anfang März Altstipendiaten und ehemalige Teilnehmer an Besuchsprogrammen des Teams Inlandsprogramme der letzten 40 Jahre in Lima. Unter den fast 100 Gästen aus Bolivien, Ecuador, Kolumbien, Peru und Venezuela fanden sich hochrangige Parteivertreter, ehemalige Staatspräsidenten und Minister, Regionalpräsidenten (Äquivalent zu deutschen Ministerpräsidenten), Abgeordnete und Bürgermeister, sowie renommierte Akademiker, Journalisten, Meinungsführer aus der organisierten Bürgergesellschaft und Kirchenvertreter wie der Erzbischof von Cochabamba (Bolivien).

http://www.kas.de/upload/bilder/2012/03/Nachkontakt_Lima_2012.jpg

Im Rahmen des insgesamt vierten multinationalen Nachkontakttreffens seit 2009 konnte die Verbindung mit der Stiftung vertieft und zum Teil erneuert werden. So wurden durch Kollegen des Teams Lateinamerika und die anwesenden Auslandsmitarbeiter die aktuellen Arbeitsschwerpunkte der Stiftung insbesondere in der Region erläutert. Anschließend setzten sich die Teilnehmer in Panels zu Demokratieentwicklung, anhaltender sozialer Ungleichheit trotz wirtschaftlichen Fortschritts und der zum Teil stark eingeschränkten Medienfreiheit mit einigen der drängendsten Probleme in den Andenländern auseinander. Abgerundet wurde das Programm schließlich durch eine Diskussion über aktuelle Herausforderungen Deutschlands und der Europäischen Union mit dem Ständigen Vertreter der Deutschen Botschaft in Peru.

Ziel des Nachkontakttreffens war vor allem auch die Förderung der Netzwerkbildung von Experten und Multiplikatoren sowohl auf nationaler als auch auf regionaler Ebene. Durch den intensiven Dialog zwischen den Teilnehmern konnten gemeinsame Arbeitsfelder und Interessen identifiziert werden, auf deren Grundlage fortan stärker vernetzt gearbeitet werden kann und im besten Fall Synergie-Effekte genutzt werden können.

Die Auswahl der Andenregion als Austragungsort des Seminars steht in direktem Zusammenhang mit dem 50. Jahrestag des Auftakts der Internationalen Zusammenarbeit der Stiftung: 1962 wurden die ersten Auslandsbüros der KAS in Venezuela und Chile eröffnet.

Sdílet

o této sérii

Nadace Konrada Adenauera, její vzdělávací workshopy, vzdělávací centra a zahraniční kanceláře nabízejí ročně několik tisíc akcí na různá témata. O vybraných konferencích, akcích, sympóziích atd. informujeme aktuálně a exkluzivně pro vás na www.kas.de. Zde naleznete kromě obsahového souhrnu i další materiály jako jsou obrázky, texty přednášek, video nebo audiosestřihy.

informace o objednání

erscheinungsort

Berlin Deutschland