Veranstaltungen

Diskussion

The Morning After

Bulgaria has voted

The European Office of the Konrad-Adenauer-Stiftung is delighted to invite you to the next session of our event format "The Morning After". In this online format, we are monitoring the Parliamentary and/or Presidential Elections in Euro-pean states and discuss the results with our KAS colleagues in the respective country. Furthermore, we try to assess the implications the results could have for the country’s relationship with the European Union. This session will focus on Bulgaria, where the Parliamentary Elections 2021 will take place on 4 April.

Diskussion

Towards snap elections in Moldova?

A political system at the crossroads

Moldova might face snap parliamentary elections 2021. The voters will need to decide between the pro-Western forces, led by current President Maia Sandu, and pro-Russian ones, represented mainly by the Socialist Party in Moldova (PSRM).

Diskussion

Improving European Digital Sovereignty in the Financial Sector

Virtual Debate of the KAS-BdB Finance Forum Event Series 2021

„Digital Sovereignty “has become a buzzword in any political discussion on the EU’s global role. In May 2020 and January 2021, the European Commission published two communications aiming to build and maintain the EU’s open strategic autonomy. The German Presidency of the Council of the EU had put digital sovereignty at the heart of its program.

Diskussion

The Morning After

The Netherlands have voted

The European Office of the Konrad-Adenauer-Stiftung is delighted to invite you to the next session of our event format "The Morning After". In this online format, we are monitoring the Parliamentary and/or Presidential Elections in European states and discuss the results with our KAS colleagues in the respective country. Furthermore, we try to assess the implications the results could have for the country’s relationship with the European Union. This session will focus on the Netherlands, where the Parliamentary Elections 2021 will take place on 17 March.

Online-Seminar

“You are all brothers”

Political and religious implications of Pope Francis‘ visit to Iraq

Following the fall of dictator Saddam Hussein and the Islamic State’s reign of terror, 1.5 million Christians have left Iraq. In Qaraqosh, once Iraq’s largest Christian city, Pope Francis pursued his “pastoral visit”, delivering a speech before the Angelus prayer to remember the violence of the IS and to give hope to Christians in the country.

Online-Seminar

KAS Europe Talks

EU-Türkei-Beziehungen zwischen Kooperation und Provokation

Das Europabüro der Konrad-Adenauer-Stiftung freut sich sehr, Sie zum vierten Event unseres Veranstal-tungsformates “KAS Europe Talks” einladen zu dürfen. In regelmäßigen Abständen organisiert das Europabüro in diesem Format eine Diskussion mit der Leiterin/dem Leiter eines anderen KAS-Auslandsbüros, in der sowohl die jüngsten Entwicklungen in den jeweiligen Ländern bzw. Regionen, als auch der Status Quo der Beziehungen zur Europäischen Union thematisiert werden. Die nächste Veranstaltung wirft einen Blick auf die Türkei und das nicht immer ganz reibungslose Verhältnis zwischen der Europäischen Union und ihrem südöstlichen Nachbarn.

Online-Seminar

Der Morgen danach

Kosovo hat gewählt

Das Europabüro der Konrad-Adenauer-Stiftung freut sich sehr, Sie zum sechsten Event unseres Veranstaltungs-formates “Der Morgen danach” einladen zu dürfen. In diesem Online-Format begleiten wir die Parlaments- und/oder Präsidentschaftswahlen in europäischen Staaten und tauschen uns jeweils am Morgen nach der Wahl mit unseren KAS-Kolleginnen und Kollegen vor Ort über die wichtigsten Entwicklungen am Wahltag aus. Dieses Mal blicken wir auf Kosovo, wo am 14. Februar die vorgezogenen Parlamentswahlen 2021 stattfinden.

Online-Seminar

Adenauerforum 2021

Energy & Innovation for sustainable solutions - A German-Dutch perspective

The “Adenauerforum” is an annual event format organized by the European Office of Konrad-Adenauer-Stiftung in close cooperation with CDA Dertigers in the Netherlands. The format aims to gather young professionals and future decision makers to discuss one specific topic, that is equally important for Germany and the Netherlands and offers possibilities for cross-border cooperation and/or common strategies. High end politicians from both countries are asked to spark the discussion by given their perspective and insights. This year, the main topic will be climate protection through more sustainable and innovative models for our economies.

Online-Seminar

Shaping the Future of AI

Teil der Veranstaltungsreihe "Framing the Future of AI"

Die Technologieführerschaft im Feld der Künstlichen Intelligenz verheißt enorme wirtschaftliche Wachstumsimpulse und gilt als Schlüssel für die politische Gestaltungsfähigkeit im digitalen Zeitalter. Es ist daher wenig verwunderlich, dass seit geraumer Zeit ein internationaler Wettstreit um die Innovationsführerschaft im Technologiefeld Künstliche Intelligenz begonnen hat. Wo Europa im internationalen Wettbewerb steht und was die Zukunft von KI birgt, sind zwei jener Fragen, die wir mit internationalen Experten und Entscheidungsträgern diskutieren werden.

Online-Seminar

Der Morgen danach

Portugal hat gewählt

Das Europabüro der Konrad-Adenauer-Stiftung freut sich sehr, Sie zum fünften Event unseres neuen Veranstaltungsformates “Der Morgen danach” einladen zu dürfen. In diesem Online-Format begleiten wir die Parlaments- und/oder Präsidentschaftswahlen in europäischen Staaten und tauschen uns jeweils am Morgen nach der Wahl mit unseren KAS-Kolleginnen und Kollegen vor Ort über die wichtigsten Entwicklungen am Wahltag aus. Dieses Mal blicken wir auf Portugal, wo am 24. Januar die Präsidentschaftswahlen 2021 stattfinden.

Thinking Europe Forward

25 Jahre Vertrag von Maastricht

Das Europabüro der Konrad-Adenauer-Stiftung und die Universität Maastricht nahmen dieses Jubiläum zum Anlass, um im Rahmen der Konferenz „Thinking Europe Forward“ gemeinsam mit zahlreichen Studierenden, politischen und akademischen Vertretern, die 1992 errichteten Grundpfeiler der Europäischen Integration zu überdenken und über Konzepte für eine Europäische Zukunft zu diskutieren.

Europa auf dem Weg zur Sicherheitsunion

Wie die EU Terror bekämpft – und was sie von Australien lernen könnte

Vor einem Jahr schlug EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker vor, „ein Europa zu schaffen, das schützt, stärkt und verteidigt“. Gerade die terroristische Bedrohung könne auf europäischer Ebene teilweise besser bekämpft werden. Ein paar der wichtigsten Ziele sind: Rückkehrer stoppen, Radikalisierung verhindern, Terroristen bestrafen. Australiens Vorgehensweise liefert in diesem Zusammenhang interessante Anknüpfungspunkte.

MEHR SCHUTZ DURCH VERSTÄRKTE ZUSAMMENARBEIT

FORUM INNERE SICHERHEIT #2

Die Bürger der Europäischen Union und insbesondere des Schengen-Raums genießen ein hohes Maß an Reisefreiheit. Durch den Verzicht auf Kontrollen an den europäischen Binnengrenzen ist Mobilität heute so einfach wie nie. Doch gerade dies ermöglicht auch Straftätern ein grenzüberschreitendes Agieren.

ANTWORTEN AUF EIN VERÄNDERTES SICHERHEITSUMFELD

Forum Innere Sicherheit #1 - Zwei Jahre nach Charlie Hebdo

Die Terroranschläge der vergangenen Jahre in mehreren europäischen Städten haben die Bürger Europas verunsichert und Fragen der Inneren Sicherheit zu einer Priorität europäischer wie nationaler Politik werden lassen. Angesichts einer gestiegenen Bedrohung durch den internationalen Terrorismus sehen sich dieEuropäische Union und ihre Mitgliedsstaaten zunehmend veranlasst, ihre Sicherheitsstrategienzu modernisieren und enger als bisher zusammenzuarbeiten.

DIGITIZING EUROPE’S ECONOMY – BOOSTING COMPETITIVENESS BY INNOVATION

"THINK DIGITAL!" EVENT SERIES POLICY TOPIC #2 – INNOVATION POLICY

'Think Digital!' - Eine einjährige Serie über die Möglichkeiten und Herausforderungen der digitalen Transformation hat seinen zweiten Block mit einer Podiumsdiskussion am 28. Juni 2017 abgeschlossen. Das zweite Thema war Innovationspolitik, die eine wichtige Rolle in der Zukunft Europas spielt.

KAS Dialog Europarecht

Wie gestaltet sich das aktuelle Verhältnis zwischen Europäischem Gerichtshof (EuGH) und deutschem Bundesverfassungsgericht (BVerfG)? Welche Rechtsfragen wirft das Austrittsverfahren des Vereinigten Königreichs (UK) aus der EU auf, und welche Antworten sollten aus Sicht der europäischen Institutionen gefunden werden?

Banking in the Digital Age

Are we on the right track?

Digitalization is an ongoing process. In a world of technological progress a variety of different and new products can be offered to customers.

Kontinuität und Verlässlichkeit in unsicheren Zeiten

14. Deutsch-Niederländisch-Belgisches Treffen zu europäischen Fragen am 9. und 10. Juni 2017 in St. Gerlach

Die Europäische Union sieht sich gegenwärtig zahlreichen internen wie externen Herausforderungen ausgesetzt. Diese reichen von den nun beginnenden Brexit-Verhandlungen über die anhaltende Wirtschafts- und Finanzkrise im Euroraum bis hin zur gestiegenen Terrorgefahr. Zudem ist das Jahr 2017 in zahlreichen EU-Mitgliedsstaaten von Wahlen geprägt, in denen sich die etablierten Parteien zu-nehmend im Wettbewerb mit populistischen Strömungen befinden.

'THINK DIGITAL!' EVENT SERIES

Europe needs digital skills

Digital transformation is changing the way business operates. The automatization of processes and the emergence of Internet-powered services affect the way we work. Digital skills not only are a requirement to safe and create jobs, but businesses in all sectors and of all sizes also need tech-savvy people to compete and innovate.

EU and the Western Balkans

Addressing together challenges and using opportunities

Report on the 6th EPP Group Conference on the Western Balkans.More than 14 years after the Thessaloniki Agenda in which European heads of state and government stated that the future of the Balkans is within the European Union, most of the countries of southeastern Europe find themselves in an increasingly uncertain situation: Progress in good governance and the rule of law has been deficient; economic development is uneven; ethnic tensions are growing.