Diskussion

Bonner Rede zur Demokratie

Art. 21 GG im Blick - Wirken die Parteien (noch) bei der politischen Willensbildung des Volkes mit?

In dem neuen Format "Bonner Rede" beschäftigt sich die KAS zum Verfassungstag mit Fragen der parlamentarischen Demokratie. Diesmal geht es um die Mitwirkung der Parteien an der politischen Willensbildung.

Details

Wie steht es um unsere parlamentarische Demokratie? Dieser Frage möchte das Büro Bundesstadt Bonn der Konrad-Adenauer-

Stiftung mit seinem neuen Format, der „Bonner Rede zur Demokratie” nachgehen. In zeitlicher Nähe zum 23. Mai, dem Verfassungstag,

widmen wir uns jährlich einem Artikel des Grundgesetzes. Wir schauen zurück und zugleich nach vorne. Wir erinnern an die

wesentlichen Überlegungen der Mütter und Väter des Grundgesetzes, zeichnen Rechtsprechung und Verfassungswirklichkeit der

betreffenden Artikel nach und diskutieren, welche Weichen für die Zukunft zu stellen sind.

Wir starten mit dem Artikel 21 GG. Bewertungen reichen von der These der alles dominierenden Parteien im „Parteienstaat” bis

hin zur Sorge, dass Parteien ihre Funktion nur noch unzureichend ausübten oder sich gar überlebten. Protestbewegungen, direkte

und/oder digitalisierte Demokratie, neue Parteien – spannende Themen für unsere hoch kompetenten Referenten gibt es genügend.

Seien Sie dabei, nehmen Sie interessante Impulse auf, diskutieren Sie mit! Wir freuen uns auf Sie!

Anmeldung

Sie können Sich hier online anmelden.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig
Adenauerallee 160Museumsmeile Bonn,
53113 Bonn
Deutschland
Zur Webseite

Anfahrt

Referenten

  • Dr. Hans-Gert Pöttering
    • Peter Müller
      • Jens Spahn MdB
        • Prof. Dr. Werner J. Patzelt

          Publikation

          „Demokratie braucht Demokraten!“: Erste Bonner Rede zur Demokratie am 22. Mai im Museum Koenig in Bonn
          Jetzt lesen
          Kontakt

          Dr. Ludger Gruber

          Dr

          Stellvertretender Leiter Politische Bildung, Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum NRW

          Ludger.Gruber@kas.de +49 211 - 83 68 0563
          Kontakt

          Dr. Johannes Christian Koecke

          Dr

          Referent Politische Grundsatzfragen und Internationale Politik, Büro Bundesstadt Bonn

          Christian.Koecke@kas.de +49 2241 246 4400 +49 2241 246 54400
          Kontakt

          Doris Schimanke

          Veranstaltungsorganisation

          MP Peter Müller Peter Müller

          Bereitgestellt von

          Büro Bundesstadt Bonn