Seminar

Für welche Politik steht die EU?

Antworten auf Globlaisierung, Terrorismus und Klimawandel

Welchen Gewinn die Europäer aus ihrer Einigung in ziehen, warum das europäische Ganze mehr ist als seine nationalen Teile, wollen wir am Beispiel Binnenmarkt, innere und äußere Sicherheit sowie Klima- und Energiepolitik zeigen.

Details

Programm

Samstag, 5. April 2008

14.30 - 16.00 Uhr

Begrüßung und Einführung in die Tagung

Dr. Martin Reuber, Eichholz

Tagungsleiter

Wieviel Gestaltungsmacht braucht die EU?

Globale Herausforderungen und die Ohnmacht der Mitgliedstaaten

Peter Bauch, Mühlheim

Team Europe der Europäischen Kommission

16.30 – 18.00 Uhr

Stärker als gedacht?

Europas Einfluss in den Krisenregionen

Peter Bauch, Mühlheim

19.00 - 20.30 Uhr

Zahnloser Tiger? –

Die Anti-Terrorpolitik der EU

Wolfgang Stützer, Kirchentellinsfurt

Büro für Transatlantische Beratung + Kommunikation

Sonntag, 6. April 2008

09.00 - 10.30 Uhr

Demokratie als Auftrag –

Europäische Entwicklungshilfe beim weltweiten Aufbau demokratischer Strukturen

Markus Pösentrup, Brüssel

Assistent des Europa-Abgeordneten Michael Gahler MdEP

11.00 - 12.30 Uhr

20 20 20 – Das EU-Klimaprogramm und die nationalen Interessen

Katrin Kowalczyk, Brüssel

Parlamentarische Assistentin und Büroleiterin des Europa-Abgeordneten Karl-Heinz Florenz MdEP

14.00 – 15.30 Uhr

Versorgungssicherheit und Preiswettbewerb –

Wohin steuert die EU bei der Liberalisierung des Strom- und Gasmarktes?

Dominik Bach, Brüssel

Assistent des Europa-Abgeordneten Herbert Reul MdEP

16.00 – 17:30 Uhr

EU-Binnenmarkt und Globalisierung:

Ungeliebte Kinder stolzer Eltern -

Beispiele aus der aktuellen EU-Gesetzbung

Kay Wynands, Brüssel

Berater der EVP-Fraktion

Montag, 7. April 2008

09.00 - 10.30 Uhr

Demokratisch und bürgernah – Hält Europa, was es verspricht?

Barbara Gessler, Bonn

Leiterin der Vertretung der Europäischen Kommission in Bonn

11.00 - 12.30 Uhr

Wirtschaftsmacht Europa –

Konkurrenz und Kooperation mit USA, Indien China

Benjamin Fairbrother, Brüssel

Assistent vom Godelieve Quisthoudt-Rowohl MdEP

12.45 Uhr

Mittagessen, danach Abreise

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Bildungszentrum Eichhholz / Wesseling

Kontakt

Prof. Dr. Martin Reuber

Prof. Dr

Referent Europa- und Bildungspolitik, Büro Bundesstadt Bonn

Martin.Reuber@kas.de +49 2241 246 4218 +49 2241 246 54218
Für welche Politik steht die EU?

Bereitgestellt von

Büro Bundesstadt Bonn