Veranstaltungsberichte

Besuch von deutschen Europaabgeordneten

Pflege der deutsch-französischen Zusammenarbeit zur Förderung des europäischen Einigungswerks.

Um den politischen Kontext in Frankreich sowie die Prioritäten Frankreichs in der aktuellen Periode besser zu verstehen, besuchte eine Delegation deutscher Europaabgeordneter, die der Europäischen Volkspartei (EVP) angehören, Paris.

Das Jahr 2022 war für Frankreich ein politisch bedeutsames Jahr. Der im April wiedergewählte Präsident Macron verfügt in der Nationalversammlung nur über eine relative Mehrheit. Der internationale Kontext kommt zu einem angespannten sozialen Klima hinzu.

Um den politischen Kontext in Frankreich sowie die außen- und europapolitischen Prioritäten des Nachbarlandes besser zu verstehen, nahm eine Delegation deutscher Europaabgeordneter in Paris an einem Dialogprogramm der KAS Frankreich teil.

 

Die derzeitige Europapolitik Frankreichs stand im Fokus eines Gesprächs im Ministerium für Europa und Auswärtige Angelegenheiten. Das Thema wurde auch bei Gesprächen mit Kollegen aus der Nationalversammlung, dem Senat und dem Europäischen Parlament angesprochen. Darüber hinaus bot sich die Gelegenheit, die bilateralen Beziehungen zwischen Deutschland und Frankreich, die innenpolitische Lage in Frankreich sowie die Prioritäten der zweiten Amtszeit von Emmanuel Macron zu erörtern. Die Delegation konnte mit mehreren Abgeordneten, die Mitglieder des Verteidigungsausschusses und des Ausschusses für europäische Angelegenheiten sowie der Deutsch-Französischen Parlamentarischen Versammlung sind, über Sicherheitsfragen im aktuellen geopolitischem Kontext sprechen. Die Parlamentarier äußerten den Wunsch, den Dialog sowohl auf bilateraler Ebene als auch auf Ebene des Europäischen Parlaments zu verstärken.

Darüber hinaus tauschte sich die Delegation mit Mitgliedern des diplomatischen Korps, Experten für Wirtschafts- und Handelsbeziehungen sowie Journalisten aus.