Seminar

Liberale oder Soziale Marktwirtschaft

Unser Seminar versteht sich als Beitrag zu einer Orientierungsdebatte in der Wirtschaftspolitik. Der liberalen Marktorientierung stellen wir eine Wirtschaftspolitik gegenüber, die Freiheit mit sozialem Ausgleich verbindet.

Details

Sonntag, 2. April 2006

16.30 - 18.00 Uhr

Freiheit und Gerechtigkeit -

Das Menschenbild des Liberalismus und der Sozialen Marktwirtschaft

PD Dr. Albrecht Michler, Düsseldorf

Lehrstuhl f. Volkswirtschaftslehre der Heinrich Heine Univerität Düsseldorf

19.00 - 22.00 Uhr

Marktwirtschaft: sozial oder liberal? -

Der ordnungspolitische Zusammenhang zwischen Wirtschaft- und Sozialpolitik

Dipl.-Vw. Andreas J. Schmidt, Köln

Seminar für Wirtschaftspolitik Köln

Montag, 3. April 2006

9.00 - 10.30 Uhr

Liberalisierung - Deregulierung - Privatisierung - Wettbewerb -

Die Liberlismuskritik der Sozialen Marktwirtschaft

Christof Sommerberg, Köln

Leiter Regulierung der QSC Communication AG

11.00 - 12.30 Uhr

Ungleicheit und internationale Konkurrenz -

Soziale Marktwirtschaft vor der Herausforderung globaler Wettbewerbs- und Konkurrenzprozesse

Dr. Jens Petersen MdL, Düsseldorf'

Mitglied der Geschäftsleitung von Rölfs Partner Management Consultants

14.30 - 16.00 Uhr

Subsidiarität und Subventionen -

Unternehmerische Freiheit und Verantwortung aus Sicht von Liberalismus und Sozialer Marktwirtschaft

Alexander Haase, Wiesbaden

Bundesarbeitgeberverband Chemie e.V.

16.30 - 18.00 Uhr

Solidarität und Wettbewerb -

Liberalismus und Soziale Marktwirtschaft in der Gesundheitspolitik

Dr. Torsten Sundmacher, Duisburg

Lehrstuhl Allgemeine Wirtschaftspolitik der Mercator Univerität Duisburg-Essen

Dienstag, 4. April 2006

9.00 - 10.30 Uhr

Liberale oder Soziale Marktwirtschaft in der Öffentlichen Daseinsvorsorge -

Trinkwasserwirtschaft als Beispiel

Dipl-Ökonom Christian Rüttgers, Duisburg

Mercator School of Management

10.30.00 - 12.30 Uhr

Markt und Gemeinwohl -

Die Grenzen staatlicher Umverteilung aus Sicht Sozialer Marktwirtschaft und Liberalismus

Dr. Elmar Nass, Bochum

Lehrstuhl für Sozialpolitik und Sozialökonomik der Ruhr-Universität Bochum

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Eichholz

Kontakt

Gabriele Klesz

Sekretärin/Sachbearbeiterin Bundesstadt Bonn

gabriele.klesz@kas.de +49 02241-246-4226 +49 02241-246-54226
Liberale oder Soziale Marktwirtschaft

Bereitgestellt von

Büro Bundesstadt Bonn