Publikationen

Schwierige Nachbarschaft

Aktuelle Entwicklungen und Probleme in den deutsch-polnischen Beziehungen

Aktualisierte Fassung eines Vortrages vor der Jahrestagung 2007 des Landesverbandes Bayern der Deutschen Vereinigung für Politische Bil-dung am 21. Oktober 2007 in München, veröffentlicht in: Forum Politik-unterricht 3/07, 16 – 20, des Landesverbandes.

Gratulationsschreiben zum Geburtstag von Prof. Bernhard Vogel

Die Schreiben von Dr. Angela Merkel, Prof. Władysław Baroszweski u.a.

Der Vorsitzendes der Konrad-Adenauer-Stiftung, Ministerpräsident a.D. Prof. Dr. Bernhard Vogel, feiert am 19. Dezember 2007 seinen 75. Geburtstag. Wir dokumentieren die Glückwunschschreiben von Staatssekretär Prof. Władysław Baroszweski, Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und anderen sowie den Lebenslauf des Jubilars.

Polen und Deutsche - Nachbarn, Partner, Freunde

Gemeinsame Werte als Grundlage für die Partnerschaft

Deutsch-polnischer Sammelband mit Reden von Ministerpräsident a.D. Prof. Bernhard Vogel, die er in den vergangenen zwei Jahren in Warschau, Kattowitz, Gleiwitz, Oppeln, Breslau, in Rom und Hannover gehalten hat.

Freundlich, aber ohne Ergebnisse

Kritische Medienresonanz in Polen auf den Antrittsbesuch des neuen polnischen Premiers Tusk in Berlin

Der Tenor der Medien in Polen auf die Visite Donald Tusks in Berlin ist überwiegend kritisch. Hervorgehoben wird zwar die freundliche Atmosphäre; deutlich kritisiert wird jedoch das Fehlen tatsächlicher Ergebnisse in den problematischen Fragen Gaspipeline, Zentrum gegen Vertreibungen und Restitutionsansprüche von Deutschen. In der Kommentierung macht sich einerseits die hohe Erwartungshaltung bemerkbar, die durch den von Tusk unmittelbar vor der Reise gemachten Vorschlag zum Bau eines Weltkriegsmuseums in Danzig anstellte eines Vertreibungsmuseums in Berlin zusätzlich angefacht wurde; andererseits zeigt sich aber auch die nach wie vor vorherrschende Dominanz eher nationalkonservativer Parteigänger im Journalismus und die Wirkung der populistischen Indoktrination der letzten Jahre, die in der Konsequenz zu einer einseitig tendenziösen Berichterstattung führen. Dies spiegelt sich wider in der Behandlung des Themas im Fernsehen sowie in den Schlagzeilen der großen Zeitungen. Dort heißt es zum Besuch des neuen Premiers in Berlin: keine konkreten Ergebnisse, keine Fortschritte, kein Verständnis für die Anliegen Tusks, ein Tag schwieriger Gespräche, Tusk hat Berlin nicht erobert, Merkel drei Mal Nein, Tusk prallt gegen den deutschen Eisberg, ohne Durchbruch in Berlin, Lächeln und bittere Pillen für Tusk. Nur bei den links orientierten Zeitungen sind die Kommentare freundlicher.

Chrześcijaństwo - Świat - Polityka

Zeszyty Społecznej Myśli Kościoła

Kwartalnik poświęcony istotnym zagadnieniom społecznej myśli chrześcijańskiej. Zeszyt czwarty: prof. Aniela Dylus „Czy przegraliśmy niedzielę? O sensie świętowania”

Personalia Regierung und Parlament in Polen

Namensübersicht über die Leitungen der Kanzlei des Ministerpräsidenten, des Auswärtigen Amtes, des Verteidigungsministeriums und der Parlamentsausschüsse in Polen.

Streitthema Vertreibung

Gastbeitrag von Thomas Urban

Vortrag zum XVIII. Deutsch-Polnischen Psychiatriesymposium in Oppeln/Schlesien am 27.-30. September 2007

Vita Władysław Bartoszewski

"Ein Gejagter, der nicht zum Jäger wurde"

Vita von Professor Bartoszewski.

Deutschland und die Raketenabwehr

Zwischen den Stühlen?

Gastbeitrag von Benjamin Schreer, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Stiftung Wissenschaft und Politik in Berlin, für die Konrad-Adenauer-Stiftung in Polen.

Zwei neue polnische EU-Parlamentarier

Für die ausgeschiedenen Abgeordneten Prof. Barbara Kudrycka, jetzt polnische Wissenschaftsministerin, und Dr. Bogdan Kich, jetzt polnischer Verteidigungsminister, rücken Krzysztof Holowczyc und Urszula Gacek in das Europäische Parlament nach. Der Vermerk stellt die beiden neuen EU-Parlamentarier vor.