Webportal Soziale Marktwirtschaft

Unsere Publikationen zum Thema Soziale Marktwirtschaft

Soziale Marktwirtschaft - Damals und Heute. Zitate und Aufsätze.

Zusammengestellt von Sabine Vogel, Richard Reichel und Andrea Schneider. Eine Publikation der Konrad-Adenauer-Stiftung e.v.

Leitlinien für Wohlstand, soziale Gerechtigkeit und nachhaltiges Wirtschaften

Die Bewältigung der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise erfordert internationale Regeln. Das Ordnungsmodell der Sozialen Marktwirtschaft bietet einen solchen Orientierungsrahmen. Worauf es dabei ankommt, haben führende Repräsentanten von Politik und Wissenschaft in der in der Europäischen Union in den hier dargestellten Leitlinien festgehalten.

In Freiheit und Verantwortung Wirtschaften. Der weltweite Dialog der Konrad-Adenauer-Stiftung zur Sozialen Marktwirtschaft

Die Konrad-Adenauer-Stiftung setzt sich weltweit für ein „Denken in Ordnungen” und insbesondere für die ordnungspolitischen Leitprinzipien von Subsidiarität und Solidarität ein. Diese Publikation gibt anhand ausgewählter Beispiele von allen Kontinenten, auf denen die KAS aktiv ist, einen Überblick über die Projekte und Programme der Stiftung zur Sozialen Marktwirtschaft. Unterschiedliche Partner, Dialog- und Kooperationsformate, Arbeitsansätze und Instrumentarien werden dabei vorgestellt.

Film "Soziale Marktwirtschaft"

Zwei junge Journalisten, Wladislawa Kolosowa und Viktoria Kleber, beide in gefördert durch die Journalistische Nachwuchsförderung der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS), haben den Drehbuchwettbewerb “Wie kann man jungen Menschen die Prinzipien der Sozialen Markwirtschaft erklären?” gewonnen. Der Film wurde von Josephine Landertinger umgesetzt. (An english version is available as well!)

Globale Finanzmarktkrise

Die KAS hat ein Themenportal "Internationale Finanz- und Wirtschaftskrise" eingerichtet, in dem Sie regelmäßig aktuelle Publikationen und weitere Informationen zum Themenbereich finden.

Weitere Informationen zur Sozialen Marktwirtschaft in deutscher Sprache finden Sie auf der zentralen Internetseite der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Weitere Publikationen und Quellen

Die Evangelische Kirche in Deutschland und die Katholische Kirche haben sich oft und vielfältig zu Fragen des Wirtschaftens geäußert. In diesen Äußerungen finden sich die konstituierenden Elemente der Sozialen Marktwirtschaft: Subsidiarität, Solidarität und Gemeinwohlorientierung. Es wird jedoch auch ausdrücklich anerkannt, dass der Markt und der marktwirtshaftliche WEttbewerb unabdingbar für das SChaffen von Wohlstand und die Förderung von Innovation bleiben.

"Unternehmerisches Handeln in evangelischer Perspektive"

Denkschrift des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) zur Verantwortung Unternehmerischen Handelns.

"Wie ein Riss in einer hohen Mauer"

Das aktuelle Wort des Rates der EKD formuliert prägnante Stellungnahmen zur globalen Finanz- und Wirtschaftskrise.

"Caritas in veritate"

Die erste Sozialenzyklikavon Papst Benedikt XVI erschien am 7. Juli 2009 und befasst sich sehr grundlegend mit Fragen der Neuordnung von politischer und gesellschaftlicher Verantwortung auf globaler Ebene. Sie enthält auch Aussagen zur aktuellen Finanzmarktkrise.

Unsere Aktivitäten zur Förderung einer Sozialen Marktwirtschaft im Südkaukasus

Das Regionalprogramm Politischer Dialog Südkaukasus der Konrad-Adenauer-Stiftung setzt sich in Armenien, Aserbaidschan und Georgien für folgende Ziele ein:

  1. Information über die Grundprinzipien der Sozialen Marktwirtschaft und Förderung regional angepasster ordnungspolitischer Konzepte.

    Fachkonferenz: Das Konzept der Sozialen Marktwirtschaft und die Wettbewerbsfähigkeit Georgiens (Dezember 2008)

    I. Politische Sommerschule: Wirtschafts- und Sozialpolitik (Juni 2008)

    II. Politische Sommerschule: Wirtschafts- und Sozialpolitik (Juli 2009)

    Einführung in die Soziale Marktwirtschaft von Prof. Dr. Winterberg in aserbaidschanischer Sprache (Oktober 2009)

  2. Förderung klein- und mittelständischer Unternehmen im Südkaukasus als Träger von Wachstum und Beschäftigung.

    Workshop: KMU-Förderung in Samzche-Dschawachetien (Dezember 2008)

Kontakt

Mit Fragen zu den Aktivitäten des Regionalprogramms Politischer Dialog Südkaukasus der Konrad-Adenauer-Stiftung im Bereich der Sozialen Marktwirtschaft wenden Sie sich bitte an unsere Projektkoordinatorin Dani Tabukashvili.