Veranstaltungen

Lesung

storniert

Afghanistan - Unbesiegter Verlierer

Natalie Amiri

Lesung und Gespräch

Seminar

Perspektivwechsel – Wie kann Barrierefreiheit und Inklusion gelingen?

FRAUEN – WERTE – KOMMUNALES

Gesprächskreis

Lesung

storniert

Zwischen den Welten

Von Macht und Ohnmacht im Iran

Lesung und Gespräch

Seminar

Weltmeisterschaft in Katar

Wie (ohn)mächtig ist der Fußball?

Gespräch

Deutsch-Ukrainischer Austausch zur aktuellen Situation in beiden Ländern

Tischgespräch

Seminar

Das Vogtland – Eine Region im Wandel

Politische, soziale und wirtschaftliche Um- und Aufbrüche seit der Wiedervereinigung

Seminar

„Meinen Apfelstrudel sollten Sie sich nicht entgehen lassen“

Schalom, Begegnungen in Israel

Lesung und Gespräch

Seminar

„Meinen Apfelstrudel sollten Sie sich nicht entgehen lassen“

Schalom, Begegnungen in Israel

Lesung und Gespräch

Seminar

Winter, Wüste, Worldcup

Wirklich ein Fussballfest?

Gespräch

Abgehängt im ländlichen Raum? Moderne Mobilitätskonzepte für die Zukunft

Unser Heimatland Thüringen

Vortrag und Gespräch

Karriere beim Nachbarn

Studium und Praktikum in Frankreich

Bericht zur Vortragsveranstaltung mit mit Cornelia Witter, Florence Luchetta am Mittwoch, den 24. September 2003.

„Niemandszeit“

Im Dreiländerdreieck von Sachsen, Schlesien und Böhmen

Der in Dresden lebende Autor Dr. Jörg Bernig stellte während einer Lesereise durch vier Thüringer Städte seinen Roman „Niemandszeit“ vor. Dieser spielt „im Dreiländereck von Sachsen, Schlesien und Böhmen“ und beschäftigt sich mit einem Verbrechen, das unmittelbar nach Ende des Zweiten Weltkrieges begangen wurde – die Vertreibung von Millionen Deutschen aus dem Sudetenland.

„DenkTag“ - Erinnerung bedeutet Zukunft

Die junge Generation und der Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus

SED-Staat – Kirche – Erziehungswesen

Grenzen des politischen Einflusses der SED auf Schulen im Eichsfeld

Vortragsreise mit Kirstin Wappler (Dresden/Chemnitz)

Von den Ufern der Memel ins Ungewisse

Eine Jugend im Schatten des Holocaust

Aus der Mitte Deutschlands

Die Erfahrungen der ersten Stadtschreiberin von Erfurt (April bis Juli 2002)

„Rückkehr nach Erfurt“

Erinnerungen an eine zerstörte Jugend

40 Jahre Mauerbau

250 Zuhörer verfolgten an einem heißen Sommerabend im Festsaal des Erfurter Rathauses gespannt das Forum des Bildungswerkes zum 40. Jahrestag des Mauerbaus.