Veranstaltungen

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Aufbau von Synergien zwischen Parteien und Zivilgesellschaft zur konstruktiven Repräsentation der Jugend in der Politik

Am 10. März 2017 hat das University Forum on Governance in Zusammenarbeit mit der Konrad Adenauer Stiftung einen Runden Tisch an der Makerere University in Kampala organisiert. Die Diskussion zielte darauf ab, die Initiativen von politischen Parteien und zivilgesellschaftlichen Organisationen bei der Einforderung einer fairen Repräsentation der Jugend in politischen Debatten zu reflektieren.

Der Young Leaders Think Tank startet seine Forschungsthemen für 2017

Der Young Leaders Think Tank for Policy Alternatives ist eine Gruppe von qualifizierten und engagierten jungen Leuten mit verschiedenen beruflichen Hintergründen. Ihr Ziel ist es, politische Strategien für Probleme zu generieren, die die jungen Menschen des Landes betreffen und die Partizipation von Jugendlichen in Regierungsprozessen und politischen Formulierungen verbessern. Am ersten Wochenende im März traf sich der Think Tank für einen Workshop, um einen produktiven Start in ein neues Forschungsjahr zu ermöglichen und die Kapazitäten für ein effektives öffentliches Auftreten zu erweitern.

Führungsqualitäten jenseits von Parteizugehörigkeit für bessere staatliche Leistungen

Verantwortungsvolles Bürgerbewusstsein, Pluralismus und Kooperation über Parteigrenzen hinweg

In der zweiten Runde der „DNG signature“ Workshops für lokale Führungskräfte setzt die KAS ihr Engagement zur Unterstützung von Lokalpolitikern in Partnerschaft mit dem Ministry of Information, ICT and National Guidance fort, um gute Regierungsführung zu fördern. Durch die Workshops sollen Barrieren zwischen gewählten und ernannten politischen Vertretern abgebaut und so die Zusammenarbeit für verbesserte staatliche Leistungen gestärkt werden.

Lokalpolitikerinnen bei der Umsetzung von Frauenrechten stärken

Action for Development führte in Kooperation mit der Konrad-Adenauer-Stiftung Workshops in Pallisa und Apac durch, um lokale Bezirksabgeordnete bei der effektiven Umsetzung und Vertretung von Frauenrechten und -interessen auszubilden und zu ermutigen.

"Führung birgt Verantwortung, nicht nur Möglichkeiten" - The Young & Emerging Leaders Fellowship

Am 25.-26. Februar 2017 starteten Y&ELP und das LéO Africa Institute ein Stipendienprogramm, um aufstrebenden, leidenschaftlichen Führungspersönlichkeiten Werte wie Selbstentwicklung, Integrität, soziale Verantwortung und sozioökonomischen Wandel zu vermitteln.

“Lokale Regierungsvertreter können sich sozialen Medien nicht entziehen“

Nutzung sozialer Medien für verbesserte lokale Regierungsführung und Bereitstellung staatlicher Leistungen

Trotz der Nähe zu ihrer Wählerschaft, welche eigentlich gute Rechenschaft und Bereitstellung staatlicher Dienstleistungen garantieren sollte, sehen sich lokale Regierungseinheiten in Uganda erheblichen Kommunikationshürden gegenüber, welche den Austausch zwischen Staat und Bürgern fast unmöglich machen. In diesem Kontext ergibt sich die einzigartige Gelegenheit, soziale Medien zur Verbesserung lokaler Regierungsführung und verbesserter Bereitstellung staatlicher Leistungen zu nutzen.

REGIONALE JUGENDDEBATTE: WENN SICH DER DEMOGRAPHISCHE VORSPRUNG NICHT IN POLITISCHEN PROZESSEN WIDERSPIEGELT

Am achten Januar startete eine engagierte Diskussion von Studenten und Experten die 2017 Regional Debate Series an der Busitema Universität. Ein Projekt, das die Konrad-Adenauer-Stiftung gemeinsam mit dem University Forum on Governance (UNIFOG) durchführt.

JOURNAL OF AFRICAN DEMOCRACY AND DEVELOPMENT, ZWEITE EDITION

Um neue Ideen und Kenntnisse zu generieren und Gespräche über Demokratie und Entwicklung in Afrika zu fördern, freuen wir uns, unsere Partnerschaft mit dem "University Forum on Governance" (UNIFOG) fortzusetzen, um wissenschaftliche Gedanken und Perspektiven zu diesen Themen zu produzieren. Die Motivation der "Initiative of the Journal of African Democracy and Development" (JADD) ist es, afrikanische Stipendien von afrikanischen Schriftstellern zu fördern, die in Afrika leben und arbeiten, um ein wissenschaftliches Verständnis der Dynamik von Demokratie und Entwicklung zu schaffen.

ZWISCHEN INTEGRATION UND RÜCKFÜHRUNG: NACHHALTIGE FLÜCHTLINGSPOLITIK IN UGANDA

ABSCHLIESSENDE DISKUSSION DES “YOUNG LEADERS THINK TANK”

Die Herausforderungen, die die Fluchtbewegungen aus dem Mittleren Osten und auch aus Westafrika an die Europäische Union stellen, bleiben ein dominierendes Thema im politischen Diskurs Europas. Gerne wird darüber hinaus der globale Kontext, in dem Europa eine weniger zentrale Rolle spielt, übersehen. Die Staaten der East African Community (EAC) haben bereits seit Jahrzenten mit massiver forced migration umzugehen. Als Positivbeispiel der Region wird oft die liberale Flüchtlingspolitik Ugandas hervorgehoben, die sich in ihrer Offenheit klar von den angrenzenden Ländern unterscheidet.

FÖRDERUNG VON DEMOKRATIE UND BÜRGERSCHAFTLICHEM ENGAGEMENT: WAS HABEN KAS UND IHRE PARTNER IN 2016 ERREICHT?

DER JÄHRLICHE PARTNER WORKSHOP SCHAFFT GELEGENHEIT, VERGANGENE UND ZUKÜNFTIGE AKTIVITÄTEN ZU DISKUTIEREN

Was haben die Konrad-Adenauer-Stiftung und ihre Partnerorganisationen in diesem Jahr erreicht, welche Erfolge wurden erzielt, welche Herausforderungen konnten bewältigt werden und wo liegt Potenzial für Verbesserungen? Um diese Fragen zu diskutieren, veranstaltete KAS zusammen mit ihren Partnerorganisationen den jährlichen Partnerworkshop, um gemeinsam die Projekte des Jahres zu reflektieren und es den einzelnen Akteuren zu ermöglichen sich untereinander kennenzulernen sowie Neuigkeiten und Ideen auszutauschen.