Events

Today

Sep

2020

-

Oct

2020

The African Investigative Journalism Conference
The 16th Annual Edition of the AIJC conference

Sep

2020

-

Oct

2020

The African Investigative Journalism Conference
The 16th Annual Edition of the AIJC conference
learn more

There are currently no events planned.

Online-Seminar

#AfricaBlogging Conference 2020

In October 2020, the #AfricaBlogging network of bloggers from across Africa will hold its sixth annual conference online

Online-Seminar

African Media Thermometer

A series of podcasts and three virtual discussions about Health Journalism

Expert conference

#RDA2020 – The New Normal?

This year Radio Days Africa will be an an on-line offering allowing radio fans across the continent to continue to benefit from the networking and learning associated with RDA.

Online-Seminar

Malawi Election Workshop

KAS Media Africa will hold a zoom webinar with over 30 journalists who were trained by KAS Media Africa in 2018.

Workshop

E-lection Bridge Academy in Addis Ababa, Ethiopia

KAS Media Africa has invited a dozen young politicians to learn about political communication.

Workshop

E-lection Bridge Academy 2020 - Cotonou

KAS Media Africa has invited 10 young politicians from Benin, Côte d’Ivoire, Democratic Republic of Congo, Senegal and Togo to the E-lection Bridge Academy in Cotonou, Benin to help them sharpen their political communication skills and use social media as a communication tool.

Expert conference

African Investigative Journalism Conference

The African Investigative Journalism Conference (AIJC) is the largest gathering of investigative journalists in Africa, organised by Wits Journalism.

Book presentation

Book launch - Presse francophone en Afrique de l'Ouest: Expériences et Réflections de pionniers

A new book, written by Gérard Guèdègbé and titled Presse francophone en Afrique de l'Ouest: Expérieneces et Réflections de pionniers, discusses the history of journalism in West Africa.

Workshop

E-lection Bridge Academy in Grand-Bassam, Côte d'Ivoire

KAS Media Africa is gathering ten young politicians from Benin, Côte d'Ivoire, Niger and Togo for a two-day workshop. This event, to be held in Grand-Bassam, will offer training in political communication in the digital age.

Expert conference

Radio Days Africa 2019

Presented by the WITS Radio Academy, the 10th edition of Radio Day Africa will see around 300 radio managers, owners, practitioners and enthusiasts gather in Johannesburg for this two and a half day conference. The agenda covers all tiers of radio - public, online, community and commercial - and preliminary topics include production skills, creating radio dramas, online radio trends and master classes in story-telling.

Beruflich mit einem Bein im Gefängnis

Gesetzliche Einschränkungen von Journalisten Hauptthema beim IPI World Congress

Journalisten, die ihre Aufgabe als Vierte Gewalt im Staat ernst nehmen, sehen sich in vielen afrikanischen Ländern einer äußerst restriktiven Mediengesetzgebung ausgeliefert. Viele der Gesetze stammen aus der Kolonialzeit, als es den Regierungen darum ging, Medien möglichst unkritisch zu halten. Nun wurde das Thema auf dem jährlichen Kongress des International Press Institute in Südafrika diskutiert.

Bewusstsein für den Klimawandel schaffen

Das Themen-Modul „Klima und Energie“ auf der führenden Konferenz zum Investigativen Journalismus

„Neun Gletscher gab es vor einigen Jahrzehnten noch auf dem Kilimandscharo – heute sind es nur noch drei“, sagt John Vidal. Im Auditorium 1 des FNB-Building der University of Witwatersrand haben sich zahlreiche Zuhörer versammelt, um dem Umweltredakteur der renommierten britischen Tageszeitung „The Guardian“ zuzuhören. Der bekannte Experte warnt: „Extreme Wetterbedingungen werden zunehmen.“ Besonders der afrikanische Kontinent werde die Folgen des Klimawandels zu spüren bekommen.

Bundeskanzlerin Merkel trifft KAS-Partner in Angola

Bei ihrem Angola-Besuch hat sich Bundeskanzlerin Angela Merkel auch mit den lokalen Partnern der Konrad-Adenauer-Stiftung getroffen. In einem Hintergrundgespräch zur Situation der Zivilgesellschaft in Angola unterhielt sie sich unter anderem mit Claudio Emanuel, Journalist bei dem von der KAS geförderten Radiosender „Despertar“, und dem angolanischen Rapper MC Kapa. Moderiert wurde die Diskussionsrunde von Holger Haibach, der seit Kurzem das Länderbüro der KAS für Namibia und Angola leitet.

Das wilde, wilde Web - der Kampf ums Internet! Wer macht die Regeln?

Internationales Forum in Johannesburg

Das Thema schaffte es in den letzten Monaten spielend auf die Titelseiten der nationalen und internationalen Presse: Der Kampf um das Internet! Mit einer hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion in Afrikas Medienhauptstadt Johannesburg widmete sich das regionale KAS Medienprogramm ausführlich diesem gleichermaßen top-aktuellen wie brisanten Thema - mit weiterführenden Erkenntnissen für die Medienakteure in Subsahara-Afrika.

Demokratische Kräfte vor Ort stärken - Grundlagen der Kommunikation

Erfolgreicher Workshop für Lokalpolitiker in Simbabwe

Drei, zwei, eins – Aufnahme. Die Kamera läuft und eine leichte Nervosität ist den drei Lokalpolitikern anzumerken. Doch das Trio lässt sich nicht beirren. Präzise liefern sie ihre Statements ab – belohnt mit einem kräftigen Applaus der Teilnehmer. Willkommen zur abschließenden Übung des erfolgreichen Workshops „Grundlagen der Kommunikation: Theorie und Praxis“ in Harare/Simbabwe am 8. und 9. März 2011, einem Projekt von KAS Medien Afrika - unterstützt von KAS Simbabwe.

Diskussion mit internationaler Journalistenrunde

Wie haben die südafrikanischen Medien bis jetzt über die WM berichtet? Waren es die Kraftanstrengungen wert, die WM nun in Südafrika zu erleben? Was bleibt am Ende für die normalen Bürger übrig? Über diese und andere Fragen diskutierten am 17. Juni Nic Dawes, Chefredakteur des „Mail & Guardian“, Horatio Motjuwadi, Chefredakteur des „Sowetan“, Professor Anton Harber, Leiter des Medienbereichs der Witwatersrand Universität, und Frank Windeck, Leiter des Medienprogramms Subsahara-Afrika.

Dr. Schüler: "Die Zweibahnstrasse funktioniert hervorragend"

Die erste Konferenz der KAS E-lection Bridge Africa in Accra/Ghana

Das Lob für die Premiere kam aus berufenem Munde. „Das war eine großartige Erfahrung“, kommentierte Dr. Klaus Schüler die erste Konferenz der „E-lection Bridge Africa“ vom 29. April bis 2. Mai in Accra. Der CDU-Bundesgeschäftsführer, der weltweit zu den führenden Köpfen der Politischen Kommunikation zählt, war als Referent zum Gipfeltreffen von afrikanischen und deutschen Wahlkampfexperten nach Ghana gereist. „Ich bin ausgesprochen beeindruckt von diesem Meeting“, urteilte er über die Initiative von KAS Medien Afrika.

Freiheit und Demokratie fördern in einer multipolaren Welt

Mitarbeiterkonferenz Afrika und Naher Osten der KAS in Arusha/Tansania

Eröffnet durch Dr. Hans-Gert Pöttering, Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung, fand vom 1. bis 7. September 2013 die Mitarbeiterkonferenz aller Leiter der Auslandbüros der Stiftung in Afrika und im Nahen Osten statt. Neben Gesprächen mit hochrangigen Vertretern von BMZ und GIZ standen die Themen „Politischer Islam“, sicherheitspolitische Fragen, „Rohstoffökonomien, Entwicklung und Demokratie“ sowie das Verhältnis zu den politischen Partnern der KAS im Mittelpunkt der Tagung in der tansanischen Stadt Arusha, dem Sitz der East African Community.

Nachschlag aus Südafrika

KAS Printmagazin am Lufthansa Check-In

Vermissen Sie das tägliche Fußball-Spiel im Fernsehen? Haben Sie die Fahne an ihrem Auto nur widerwillig weggepackt? Würden Sie gerne mehr erfahren über die WM und deren Gastgeberland Südafrika?Dann hat das Medienprogramm Sub-Sahara Afrika das passende Mittel für Sie.

Neue Techniken, harte Fakten und regionaler Austausch

„Power Reporting“ – Mehr als 270 Teilnehmer bei Afrikas führender Konferenz auf dem Feld des Investiga

Nachdenklich blickt Ray Hartley vom Rednerpult in das sehr gut besuchte Auditorium. Ein Simultandolmetscher übersetzt die Frage eines französischsprachigen Journalisten aus dem Senegal ins Englische: Ob Hartley in dem „Protection of Information“-Gesetz, das die südafrikanische Regierungspartei African National Congress (ANC) verabschieden will, eine Bedrohung für die freie Presselandschaft sehe? Der Redakteur der südafrikanischen Sunday Times antwortet mit einem „Jein“. Seiner Meinung nach bedroht die sich einschleichende Selbstzensur die Branche derzeit mehr als die aktuelle Gesetzgebung.