Reuters

国別リポート

Trumps Nahost-Plan – Reaktionen aus der Region

Alexander Brakel, Steven Höfner, Fabian Blumberg, Annette Ranko

Ein erstes Stimmungsbild aus Israel, den Palästinensischen Gebieten, Jordanien und den Golf-Staaten

US-Präsident Donald Trump stellte gemeinsam mit dem israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu am 28. Januar 2020 in Washington seinen lange als „Deal des Jahrhunderts“ angekündigten Plan für eine Lösung des Nahostkonflikts vor. Dieser Länderbericht fasst erste Reaktionen aus der Nahost-Regionen zusammen.

Der auf der Webseite des Weißen Hauses veröffentlichte und nun „Frieden für Wohlstand“ (Peace to Prosperity) überschriebene Plan zeichnet Konturen für eine Zweistaaten-Lösung. Im Vergleich zu den bisherigen international etablierten Parametern für Verhandlungen verschieben sich diese darin zu Gunsten der Forderungen der israelischen Regierung, insbesondere mit Blick auf die Eingliederung der Siedlungen und des Westjordantals in das israelische Staatsgebiet. Den Palästinensern wird vor allem wirtschaftliche Unterstützung und ein Rumpfstaat mit einigen Ausgleichsgebieten in Aussicht gestellt. Während die palästinensische Seite nicht in die Erarbeitung des US-Plans eingebunden war, hat Netanjahu diesen als Grundlage für Verhandlungen mit den Palästinensern akzeptiert.

Den vollständigen Länderbericht können Sie als PDF herunterladen.

 

 

シェア

担当者

Dr. Edmund Ratka

Dr

Leiter des Auslandsbüros Jordanien

edmund.ratka@kas.de +962 6 59 24 150

このシリーズについて

コンラート・アデナウアー財団 は世界5大陸、70カ国に事務所を開設しています。地元の国外スタッフは、活動地域における最新の出来事や長期的な動向について、直接報告することができます。コンラート・アデナウアー財団のウェブサイトのユーザーの皆様に、「カントリーレポート」という形で、特別な分析、背景情報や評価、予測を提供しています。