セミナー

Erinnerungen eines Diplomaten:

Bundesdeutsche Botschaft in Ungarn – Zufluchtsort für „DDR-Bürger“

詳細

DDR-Reisepass Pixabay
DDR-Reisepass

"Als ich im Oktober 1982 in Budapest eintraf, waren die Ost-West-Rahmenbedingungen sehr angespannt. Die Sowjetunion war drei Jahre zuvor in Afghanistan einmarschiert. Daraufhin erfolgte der Olympiaboykott von Moskau. Die NATO-Staaten waren zudem dabei, die sowjetische Vorrüstung im Mittelstreckenbereich durch den Nato-Doppelbeschluss und die Nachrüstung auszugleichen. Es bestand damals im wahrsten Sinne des Wortes eine Eiszeit in den OstWest- Beziehungen.“

Axel Hartmann

Ab Herbst 1984 wird die bundesdeutsche Botschaft in Ungarn zum Zufluchtsort für ausreisewillige DDR-Bürger. Dr. Axel Hartmann wird in seinem Vortrag berichten wie Budapest ein Geheimtipp für Menschen wurde, die vor 38 Jahren dem SED-Staat entfliehen wollten. Welche Rolle heute Botschaften einnehmen, soll ebenso Thema des Abends sein.

Herzlich laden wir Sie ein mit Dr. Axel Hartmann ins Gespräch zu komm!

 

プログラム

18.00 Uhr: Eröffnung und Begrüßung

Maja Eib

Leiterin Politisches Bildungsforum Thüringen der Konrad-Adenauer-Stiftung

18.10 Uhr: Vortrag und Gespräch

Dr. Axel Hartmann

Botschafter a.D

19.30 Uhr: Schlusswort und Einladung zum kleinen Empfang und persönlichen Gespräch

Lorenz Pagés 1. Vorsitzender Freiheit e.V.

20.30 Uhr: Ende der Veranstaltung

 

 

シェア

登録 カレンダーに追加する

会場

Gedenk- und Bildungsstätte Andreasstraße
Andreasstraße 37a,
99084 Erfurt
Deutschland

地図

スピーカー

  • Axel Hartmann
    コンタクト

    Maja Eib

    Maja Eib bild

    Landesbeauftragte und Leiterin Politisches Bildungsforum Thüringen

    maja.eib@kas.de +49 (0) 361 65491-0 +49 (0) 361 65491-11